transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 11 Mitglieder online 06.12.2016 02:02:54
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Seiteneinstieg - Englischlehrerin?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Seiteneinstieg - Englischlehrerin?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jaimemc Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.05.2008 12:27:56 geändert: 31.05.2008 13:07:41

Hallo zusammen -

Ich bin Amerikanerin und Englischmuttersprachlerin, seit etwa zweieinhalb Jahren in Berlin als selbsttätige Englischlehrerin (Einzel- und Gruppenunterricht, Business-Englisch, Nachhilfe, usw) tätig. Vor ein Paar Monaten fing ich (trotz meinen etwas mangelhaften Qualifikationen) an, als Vertretungsenglischlehrerin bei einer Oberschule zu arbeiten, weil da mehrere Englischlehrer dauerkrank gemeldet waren und sie es besonders dringend hatten, irgendjemanden zu finden.

Ich fand die Arbeit manchmal etwas... abenteuerlich, sagen wir.. aber es hat mir auch sehr viel Spass gemacht, und es war etwas besser für meine Seele, Oberschüler für den MSA vorzubereiten, damit sie Ausbildungsplätze kriegen können, als bei grossen Konzernen Englischunterricht zu geben, damit es leichter für amerikanischen Investitionsfirmen ist, europäische Geschäfte zu übernehmen. Also war ich echt traurig, diese Arbeit nach 2 Monate wieder aufgeben zu müssen, aber es gab eine lange und komplizierte Geschichte mit meiner Arbeitserlaubnis und endlich habe ich verstanden, dass ich die Stelle eigentlich nicht annehmen haben sollte - theoretisch später doch möglich, aber nicht ohne eine Unmenge von Ausländerbehördebürokratie, über die ich nicht gewusst hatte.

Also dachte ich, na, doof, aber jetzt mache ich es "richtig." Ich bin zur Erstberatungsstelle für ausländische Student/innen bei Humboldt gegangen, um nach M.Ed. Studiengänge zu fragen. Mir wurde dort gesagt, ich müsse von Anfang an studieren - das heisst, die zwei Bachelors und ein Master, die ich schon erworben habe, sind nicht im Fach Englisch, also zählen sie überhaupt nicht.

Gibt es also einen anderen Weg, oder muss ich doch ein drittes Bachelor-Abschluss haben, um überhaupt mit einem Lehramtstudiengang anzufangen? Ist Seiteneinstieg als Fremdsprachenlehrerin irgendwie möglich? Eine Lehrerin bei der Oberschule hat Quereinstieg als Berufslehrerin erwähnt, aber ich habe bisher nur wenige Infos darüber gefunden; allerdings sind meine Abschlüsse in Germanistik und Musik, die auch nicht für Berufsschulen besonders geeignet sind. Gibt es andere Wege? Examen, die ich belegen kann oder sowas? Fernstudium? Etwas?

Tut mir Leid, dass dieser Eintrag so unglaublich lang ist. Bin halt frustriert, dass meine Oberschüler/innen jetzt ihre 3. oder 4. Englischlehrer/in seit Anfang des Schuljahrs verloren haben, und dass ich soviel Lust habe, Englischlehrerin zu sein, werde es aber warscheinlich nicht vor 2015 oder so schaffen.

Danke jedenfalls und bitte eventuelle Deutschfehler entschuldigen, ich gebe mir Mühe!

(EDIT: mehrmals geändert um Deutsch zu verbessern, sorry.. )


Ich habe eigentlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tiabianca Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.06.2008 20:06:19 geändert: 12.06.2008 20:08:40

auch nicht viel Ahnung, wie es mit dem Seiteneinstieg in Deutschland läuft. Allerdings habe ich hier in Spanien ein ähnliches Problem gehabt. Ich musste mir aber nur meinen in DE erworbenen Studienabschluss von der Behörde anerkennen lassen. Damit konnte ich mich dann offiziell beim Schulministerium um eine Stelle bewerben. Erkundige dich doch mal in diese Richtung, sprich Anerkennung deiner Abschlüsse oder Umschreibung in deutsche Abschlüsse.Dann wäre dir wenigstens der Weg in die Schule geöffnet. Ob du dann allerdings Englisch unterrichten darfst...
Ich habe ehrlich gesagt wenig Verständnis dafür, dass Muttersprachler mit Lehrerfahrung nicht mit Kusshand genommen werden.


zumindest hat sich mein Amtsdeutsch etwas verbessertneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jaimemc Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.06.2008 20:45:38

Ah, danke für die Nachricht! Ich nahm an, dass es entweder so
eine komplizierte oder so eine doofe Frage war, dass niemand
sich damit beschäftigen wollte.. habe auch in den letzten
Wochen sehr viele Leute mit solchen Fragen erschöpft.

Inszwischen habe ich eine Unmenge von Sprechstunden bei drei
verschiedene Unis besucht, um den Situation zu klären. Bisher
haben manche Leute mir gesagt, ich werde mich nur für den
Bachelor bewerben dürfen; andere, dass ich mich vielleicht in
einem höheren Semester einschreiben lassen könnte; einige,
dass ich theoretisch unter xyz Bedingungen doch in den Master
rein dürfte, und noch welche, die glauben, meine bisherige
Qualifikationen reichen als Äquivalenz für den 1. Staatsexamen
aus, also kann ich warscheinlich sofort mit dem Referendariat
anfangen. Ich habe alles noch nicht aussortiert, aber eins ist mir
unbedingt klar geworden - ich werde nie als Englischlehrerin
anerkannt werden, an diesem Punkt waren alle Berater/innen
einig. Meine beste Chancen liegen also beim Musik als Kernfach
und.. ich lache immer noch darüber.. DEUTSCH als 2. Fach. Jaja,
keine Sorge, Kinder, diese Frau kann ungefähr ein Viertel so gut
wie euch Deutsch, also ist sie die bestmögliche Kandidatin, euch
Deutsch beizubringen! O je

Nächste Haltestelle Senatsverwaltung für Bildung, um genau das
zu machen, dass du mir vorgeschlagen hast.. und/oder
schreiend wieder zu den privaten Business-Englisch
Sprachschulen laufen, bin mir nicht sicher..

Wie läuft's denn in Spanien? Bist du denn auch die
Spanischlehrerin? :P


Witz komm raus...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tiabianca Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.06.2008 18:35:22

...aber theoretisch bin auch ich einsetzbar als Spanischlehrerin, denn ich habe als Hauptfach Romanistik gehabt. Gott sei dank habe ich auch Germanistik studiert, so dass ich tatsächlich auch Deutsch unterrichten darf. Aber alles in allem stellt man auch hier lieber spanische Fremdsprachenlehrer ein, als einen Muttersprachler, der nur leider das falsche Fach studiert hat. Unglaublich! Hast du schon mal einen Spanier Englisch sprechen gehört? Da bekommst du das Würgen! Und das bringen die dann unseren Kindern bei. Unser Sohn kommt im September in die 1.Klasse und beginnt dann mit Englisch. Wenn wir könnten würden wir ihn vom Unterricht befreien lassen. Zum Glück besteht seine Klasse zu 50% aus Engländern, da hat er wenigstens die Chance hin und wieder echtes Englisch zu hören.
Na,halt uns mal auf dem Laufenden, wie du dich entscheidest.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs