transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 11 Mitglieder online 10.12.2016 06:29:51
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schrägbild Zylinder"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Schrägbild Zylinderneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: broken_eiyce Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2008 12:40:54 geändert: 01.06.2008 12:41:37

Hallöchen

Ich soll am 11.6. in einer 8. Klasse das Schrägbild des Zylinders einführen. Die SuS wissen bereits wie das bei Prismen funktioniert, aber Zylinder sind ja ein wenig komplizierter.

Hat jemand ein paar Tipps für mich, wie ich das am besten mache?
Das wird die erste Mathestunde die ich halte


4t-materialienneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.06.2008 12:47:33

zum thema ZYLINDER

http://www.4teachers.de/url/2835

miro07


hm..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: broken_eiyce Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2008 07:17:13

Da ist leider nichts konkretes dabei, wie man den SuS erklärt wie das Schrägbild eines Zylinders zu zeichnen ist...


aufneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: burzline Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2008 10:59:55

jeden Fall vieeeel Zeit nehmen!Die Schüler werden sich schwertun, weil es doch recht exakte kleineschrittige Arbeit ist. Eine Stunde wird bei guten Schülern gerade so reichen.

Bedenke auch welche Vorkenntnisse sie brauchen. Wenn man richtig konstruiert muss das Errichten einer Senkrechte, Halbieren einer Strecke etc. klar sein. Falls das nicht parat ist.... ansonsten geht's wohl nur nach dem Prinzip 'Vormachen-Nachmachen'. Man kann dafür sicherlich auch eine PPT oder Folien erstellen, damit das dann schneller geht.

Gruß
burzline


Wirklich kompliziertneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.06.2008 14:04:57

ist das eigentlich nicht.
Wenn Sie wissen, wie man Prismen -Schrägbilder zeichnet, ist der Zylinder eher einfach. (Kreis - Quadrat um den Kreis -Grundfläche schräglegen)

Ich würde von der Wiederholung Prisma ausgehen.

Gruß
elefant1



...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: broken_eiyce Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.06.2008 15:01:49

Wiederholung Prisma find ich gut..und dann Schrägbild Zylinder anknüfpfen. Ich soll das nehmen, wo ich in den Kreis den Durchmesser einzeichne, Senkrechten einzeichne, diese in jedem Halbkreis halbiere, die Ellipse skizzieren, Höhen einzeichnen und das gleiche Spiel mit der Ellipse nochmal.

Aber wie mach ich das am Besten?

Vormachen, nachmachen lassen? Erst auf karierten Papier und als Hausaufgabe auf weißem?

Und richtig Konstruieren ist das ja auch nicht. Senkrechten und alles nur mit Geodreieck

Und was mach ich die 45 Minuten lang?

Begrüßen, vorstellen des Themas

Wiederholung Prisma-Schrägbilder

Vormachen Zylinder?

Einen oder zwei Schüler an der Tafel nachmachen lassen?

Alle im Heft machen lassen?




Wie würdet ihr das machen?


Vorstellungen von Mathematikunterrichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ksg1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2008 21:38:11 geändert: 06.06.2008 21:39:49

Kommt ganz darauf an, welche Vorstellungen von Mathematikunterricht du hast, du zeigen willst, du dir erlauben kannst
Bring irgendeinen Zylinder (Realgegenstand) mit und lass die Schüler einfach ohne Einführung Schrägbilder davon zeichnen (sie dürfen dabei links und rechts beim Nachbarn schauen, wie die die Sache angehen ...)
Dafür bekommen die Sch. vielleicht 10 Minuten Zeit.
Dann werden Lösungsansätze besprochen:
Manche Sch. werden über die Verkürzung sprechen und sich an die Strategie von der Pyramide erinnern...
Wichtig ist hier ein vernünftiges Unterrichtsgespräch über Strategien, Erkenntnisse,...
Dann zeigst du den "professionellen Weg": Die Halbierung der Senkrechten zum Durchmesser...
Dann leuchtet diese Verfahren den Sch. auch ein,
weil sie einen "Trick" haben, um "schönere" Schrägbilder zu zeichnen.
Nach der Einführung in diesen "prof. Weg" bleibt noch Zeit, dass die Sch. einige Schrägbilder von Zylindern nach der Vorgabe zeichnen.
(didaktisch begründest du deine Stunde über die allgemeinen Kompetenzen wie sie die KMK festgelegt hat - diese sind verbindlich!)
Findest du z. B. hier:
http://www.kmk.org/schul/Bildungsstandards/Mathematik_MSA_BS_04-12-2003.pdf

Viel Erfolg!


8. Klasse ist nicht gleich 8. Klasseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.06.2008 16:10:20 geändert: 07.06.2008 16:17:35

Schultyp wäre interssant, ich könnte mir beispielsweise vorstellen, dass die Stunde gar nicht reicht. Welches Vorwissen kann man voraussetzen?
Wiederholungen zum Zylinder könnte man durchführen. Wie entstehen Zylinder, Zylinder in unserer Umwelt, Zylinder im Zweitafelbild, Netz eines Zylinders, Berechnungen zum Zylinder, Eine TÜ macht sich auch gut, eine zusammenfassender Vortrag eines/r SoS, wiederholende Konstruktionen zur Festigung. Den SuS Zeit zu geben, um es selbst zu probieren und ihre Lösungsansätze zu diskutieren, finde ich super. Dabei kannst Du z.B. 4-er Gruppen bilden, die etwas 10 diskutieren, wie es geht. Danach tauschen je 2 Gruppenmitglieder ihre Gruppen und diskutieren in der neue Gruppe ihre Ergebnisse (5min). (Du kannst ja rumgehen und schauen, dass Du die neuen Gruppen gut zusammensetzt. Auch um eine gute Reihenfolge zur Präsentation der Ergebnisse zu haben. Es wäre wenig sinnvoll, mit der Gruppe zu beginnen, die die richtig Konstruktion gefunden hat.) Danach in der Klasse. Da sind mindestens 30 min weg. Danach gemeinsame Konstruktion+selbst. Schülertätigkeit. Sollten sie widererwartend wesentlich schneller sein, kannst Du als komplexe Aufgabe einen Zylinder vorgeben, alles berechnen lassen, Netz und Zweitafelpojektion zeichnen lassen. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass da lange Weile aufkommt. Falls eine Gruppe, die Konstruktion selbstständig gefunden hat, wäre die komplexe Aufgabe eine Differenzierungsvariante. Soetwas macht sich immer gut für die Bewertung Deiner Stunde.


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: broken_eiyce Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.06.2008 10:20:33 geändert: 08.06.2008 10:21:18

Das mit dem selber überlegen lassen gefällt mir

Ich werd mich nachher mal hinsetzen und meinen Stundenablauf planen. Werd ihn dann wieder hier reinstellen, dann könnt ihr nochmal drüber sehn

Bis dahin..danke erstmal!


PS: Ist der Realschul-Kurs einer Gesamtschule


Entwurfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: broken_eiyce Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.06.2008 20:11:47

So, hab leider nicht gefunden wie ich hier Tabellen oder Grafiken hochladen kann, deswegen eine handgetippte Variante des provisorischen Planes der Stunde:

1.

L: Begrüßung und Nennung des Themas
S: Hören zu
M: Tafel (Thema aufschreiben)
D: 1 Minute

2. Wiederholung
L: Erinnerung an die Schrägbilder vom Prisma, nachfragen wie diese gezeichnet wurden
S: Ganze Klasse hört zu, beantwortet Fragen
D: 5 Minuten

3. Erarbeitung
L: Einteilung der Klassen in Gruppen. Auftrag: Überlegen wie Schrägbild vom Zylinder gemacht werden könnte und wo eventuelle Probleme liegen, Beim rumgehn gezielt nachfragen, was aus mit der Kreisfläche wird
S: arbeiten in 4-erGruppen
M: Papier, Stift (Kopierpapier bring ich mit)
D: ca. 12 Min

4.
L: Neuordnung der Gruppen
S: Diskutieren die bereits gewonnenen Ergebnisse
M: s.o
D: 5 Min

5. Präsentation
L: einzelne Gruppen Ergebnisse präsentieren lassen, Moderation
S: Stellen Ergebnisse vor
M: Tafel
D: 5 Min

6. Erarbeiten
L: Entweder selber Vorstellen des professionellen Weges (bei Zeitmangel) oder einen oder mehrere SuS unter Anleitung prof. Schrägbild an der Tafel konstruieren lassen
S: Entweder zuhören oder einzelne konstruieren an der Tafel die andren hören zu
M: Tafel
D: 5-10 Min ( je nachdem)

7. Festigung
L: Verteilen von Blatt mit Aufgabe, Zylinder mit r = 2cm und h = 6 cm im Schrägbild zu zeichnen
S: Bearbeiten des Blattes in EA
M: Arbeitsblatt
D: 5-10 Min

8. Schluss, Hausaufgaben
L: Erklären der Aufgabe (Anleitung zum zeichen eines Schrägbildes des Zylinders schreiben)
S: -
M: Hefte



Das ist jetzt der Entwurf, hab morgen früh ein Treffen mit der Mathe-Lehrerin der Klasse und geh das mit ihr nochmal durch. Was haltet ihr davon?




 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs