transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 53 Mitglieder online 09.12.2016 22:53:40
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Geschichte eines Ortes - spannend???"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Geschichte eines Ortes - spannend???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kleine-momo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2008 19:45:22

Hallo an alle,

ich habe gerade ein mittelschweres Problem. Ich soll im SU eine Einheit zum Thema des Schulortes machen - natürlich möglichst spannend und abwechslungsreich und total innovativ, weil ich einen Unterrichtsbesuch dazu bekomme

So, die Sache sieht so aus: ich kenne den Ort gar nicht (fahr nur zur Schule und zurück), die Kollegen kennen sich auch nicht wirklich historisch aus und alles was es an Material gibt ist sehr eingeschränkt in der Menge und inhaltlich - naja, nichts was man wirklich spannendes aus dem Ort rausholen kann.

Wie gehe ich eine Einheit zur Geschichte eines Ortes möglichst spannend an??? Bitte helft mir...


Vonneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2008 19:53:26 geändert: 03.06.2008 19:54:29

welchem geheimnisvollen Ort sprichst du??? Magst du ihn hier nennen??? Damit wir gemeinsam auf die Suche gehen können? Oder lieber nicht?

Wenn es ein alter Ort / Stadt ist, gibt es manchmal Geschichten zu alten Fachwerkhäusern, Brunnen, Stadtmauer etc. Zur Gründung eine Sage vielleicht? Oder manche alten Geschäfte haben noch diese schönen geschmiedeten Handwerks-/Geschäftszeichen vor der Tür hängen, Fachwerkshäuser haben oft Inschriften und Jahreszahlen. Oder im Rathaus gibts vielleicht Hilfe, alte Bilder oder irgendwas im Archiv, Flurkarten aus dem letzten / vorletzten Jahrhundert, Bevölkerungsentwickelung, (Anzahl der Bauernhöfe damals und heute) etc.
Oder ist der Ort für solche Sachen zu klein??

Aber auch wenn es ein neuer Ort ist,. der erst vor ein paar Jahrzehnten aus dem Boden gestampft wurde,hat er doch eine Entwicklung durchgemacht.


fragen, fragen, fragenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2008 19:53:34

So würde ich vorgehen:

- überlegen, wen man fragen oder einladen kann
- überlegen, ob es einen Heimatverein gibt
- bei der Kirche nachfragen ... wen man fragen kann

... vielleicht könnte man Fragen formulieren und dann wirklich ältere Menschen in die Schule einladen , die dann von früher erzählen

- zur Geschichte Informationen sammeln bei der Gemeinde, in der nächsten Bibliothek

- Touristikverband fragen

- Museen suchen

- vielleicht ergibt sich etwas über das Thema Landschaften und Lebensräume und das Leben früher in eurem Dorf oder eurer Umgebung.


Für so geschichtliche Themen ist es übrigens immer gut, wenn man eine Zeitleiste anfertigen lässt.
Dazu lasse ich die Schüler zuerst die Geburtsdaten der Geschwister, Eltern und Großeltern mitbringen.
Dann kann man einen Stammbaum erstellen ... oder mit diesen Daten schon den ersten Zeitstrahl (an der Tafel). Zuerst geht es um die Kinder in der Klasse, dann die Geschwister, danach die Eltern und Großeltern ... dadurch wird der Strahl immer länger.

Wenn du die Geschichte des Ortes grob überblickst oder ihr erste Informationen zusammengetragen habt, dann kannst du einen sehr langen Zeitstrahl auf eine Tapetenrolle zeichen und die Jahrzehnte oder Jahrhunderte eintragen.
Anschließend kann man diesen Zeitstrahl mit Kärtchen, Daten, Bildern etc. ständig erweitern. Gut ist es, wenn hier die Kinder wieder auftauchen und wenn es einige markante Dinge (der Region oder auch nicht) gibt. Beispiel: Da hier Martin Luther eine große Bedeutung hat, taucht der bei mir z.B. im Herbst dann immer auf dem Zeitstrahl auf ... mit dem Geburtsdatum und der Bibelübersetzung.

... und wenn du die Gedanken kreisen lässt, die Möglichkeiten entdeckst und deine Schüler im Blick hast, wird sich auch eine Idee für den UB ergeben.

Palim


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2008 19:55:02

klexel war schneller

... zu Sagen habe ich auch schon gearbeitet.

Außerdem fällt mir ein, dass ich schon oft in einer Art Sandkasten den Nachbau eines Ortes gesehen habe.
Dazu werden kleine Häuser gebastelt und nach und nach aufgestellt - so wie das Dorf gewachsen ist und verändert wurde - schön anschaulich.

Palim


vielleicht.......neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2008 19:55:29

.........hat der ort einen namen, zu dem man eine geschichte erfinden könnte, wenn es nicht eh eine geschichte zum namen gibt?


Heimatbuchneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: piramia Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2008 19:56:39

Zu jedem deutschen Ort gibt es normalerweise ein Heimatbuch in dem die Geschichte des Ortes aufgeschrieben ist. Frag mal nach, meistens steht es auch in der Lehrerbibliothek.
Mir ging es vor Jahren ähnlich wie dir. Ich habe zuerst einmal die Kinder Fragen zum Ort aufschreiben lassen und dann bekamen sie den Auftrag, Leute zu suchen, die ihnen diese Fragen beantworten können. Nachbarn, Großeltern, (ein Mädchen wohnte sogar neben dem Bürgermeister....), es war sehr interessant die Antworten zusammenzutragen - ich habe viel dabei gelernt . Ich bin dann mal alleine losgezogen und habe mit Hilfe von alten Fotografien die Häuser und Straßen gesucht wie sie heute aussehen (manchmal half nur ein Kirchturm bei der Orientierung). Dann habe ich die Klasse mitgenommen, sie bekamen die alten Bilder, ganz grob die Gegend auf dem Ortsplan wo sie hinmüssen und einen Fotoapparat, und wir haben zusammen die Orte gesucht und fotografiert. Im Klassenzimmer wurde dann ein Plakat mit den Aufnahmen gestaltet. Früher - Heute
Sehr interessant ist es auch, sich mit dem Ortswappen zu befassen.
Lade doch Leute ein, die schon immer am Ort wohnen und lass sie erzählen.
Gibt es ein Heimatmuseum?
Ich hatte am Anfang auch Mühe, aber dann ist die ganze Sache zum Selbstläufer geworden! Es macht Spaß, mit den Kindern auf Spurensuche zu gehen!


Das sind schon tolle Vorschläge!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2008 20:05:59 geändert: 03.06.2008 20:08:20

Sehr wichtig ist die Recherche aus der sich dann die weitere Planung ergibt.
Ich habe über unsere Gegend ziemlich viel übers Internet herausgefunden oder auch mir in der Bücherei heimatgeschichtliche Bücher ausgeliehen. Da stößt man auf einiges wie schon oben erwähnt: z.B. Sagen, Ortsgeschichte, berühmte Personen usw.
Dann habe ich geschaut, wo die interessantesten historischen Ereignisse in der Umgebung stattgefunden haben und geprüft, ob sie zu einem Thema wie das Mittelalter oder die Römer passen, das man gut in der Grundschule machen kann. Bei unserem Ort speziell habe ich Glück - hier gibt es römische Funde, also ist das Rahmenthema klar.
Eine Burg oder irgendwelche Handwerker in einem Dorf bzw. in der Nähe gab es meistens. Mittelalter bietet sich oft gut an als Rahmenthema. Sowohl zum Mittelalter als auch zu den Römern gibt es grundschulgerechte Kopiervorlagen.
Ich selbst habe nur die heimatgeschichtlich relevanten Aspekte aus dem jeweiligen Rahmenthema herausgegriffen, man mag ja der Sekundarstufe nicht vorgreifen.
Übrigens: Die Heimatgeschichte in der Grundschule zu behandeln finde ich sehr wichtig, da dieses Thema, zumindest in unserem Bundesland, nicht wieder in der Sekundarstufe aufgegriffen wird.


ihr seid ja super :o)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kleine-momo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2008 20:19:32

Ich bin ja noch gar nicht ganz weg, da habt ihr schon sooo tolle Ideen. Also den Ort selbst mag ich nicht nennen (vllt. soviel: er hat ca. 12.000 Einwohner), aber es gibt eine Sage zur Entstehung und wohl auch irgendwas mit Rittern. Von daher ist es ne super Idee, das einfach zusammenzupacken - thematisch meine ich.

Und die Zeitleiste ist toll, das mach ich bestimmt! Und einen "Zeitzeugen" oder einer vom Heimatmuseeum (gibts bestimmt irgendwo...) der sich auskennt, in die Schule zu holen - da wär ich ja gar nicht drauf gekommen. Manchmal steht man einfach im Wald

Das Internet gibt nicht sonderlich viel her. Es gibt zwar ne Homepage, aber die ist eher aktuell als historisch ausgerichtet.

Was ich schwierig finde, ist die Spurensuche vor Ort. Wir machen in letzter Zeit so viele Ausflüge, dass ich mir nicht sicher bin, ob gleich wieder einer genehmigt wird...

Aber alte Fotos - sofern ich sowas finde - mit neuen vergleichen ist auch schön...hach, ihr seid super!!! Irgendwie habt ihr mir total viel Mut gemacht

Aber falls ihr noch mehr Ideen habt...ich hör gerne zu


Über unsere Gegendneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2008 20:21:41

habe ich einiges bei Wikipedia gefunden. Gibt dort einmal deinen Ort oder einen näheren Ort ein.
Oder google einmal unter ortsspezifischen Begriffen.


booooaahhhneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kleine-momo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.06.2008 20:26:13

Oh je, manchmal kommt man auf die einfachsten Sachen nicht - wie doof bin ich eigentlich?! Klar Wiki ist ja sonst bei allem die erste Anlaufstelle. Und du hast recht, mein Ort hat tatsächlich einen relativ ausführlichen Eintrag

Ihr seht also, ich steh völlig im Wald auch die simpelsten Ideen helfen mir enorm weiter!!


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs