transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 162 Mitglieder online 11.12.2016 09:23:19
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schüler befriedigen sich im Unterricht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Kommt immer wieder mal vorneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.06.2008 18:18:33

eine Kollegin hatte auch mal das Problem (mit einer 7jährigen);
es waren sehr viele schwierige Gespräche mit den Eltern nötig:

etwas Hintergrundwissen:

http://www.eltern-hilfe.ch/72/

ansonsten halte ich die Vorhensweise von skole bei dieser Altersgruppe am vernünftigsten.

elefant1


@elefant 1neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: marelle Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.06.2008 20:05:07

Danke fuer den Link! Ich werde zwar (momentan) nicht mit dieser Problematik konfrontiert, aber die Informationen auf der Seite fand ich sehr aufschlussreich und interessant!
marelle


@skoleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: emiliach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.06.2008 21:29:53

nichts was tabuisiert oder verboten werden müsste, sondern nur den richtigen rahmen haben muss...


Das sehe ich mal ganz genauso!

Auch ich würde mir das Mädel zum Einzelgespräch schnappen und sie ganz in Ruhe fragen, was sie da macht, bzw. gemacht hat? Sollte sie sich herauswinden wollen, würde ich ihr sagen: "Hey Du, das hat stattgefunden, auch wenn Du es jetzt nicht wahrhaben willst. Und etwas wirklich Schlimmes ist das auch nicht, halt etwas sehr Persönliches und die Frage ist, ob Du wirklich möchtest, dass nicht nur ich sondern vielleicht auch andere das mitbekommen?"

So in der Art würde ich es glaub´ ich anstellen.

Eklig finde ich dabei -insbesondere in DEM Alter- schon mal rein gar nichts!


hatten den Fall auch schon in meiner 3. Klasseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joqui Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.06.2008 21:45:26

Das Kind befriedigte sich auch in der Turnhalle mitten in der Turnhalle wohlgemerkt. Als ich die Mutter darau ansprach erklärte sie mir, das sei doch normal, sie habe das als Kind auch gemacht.

Im Laufe der Zeit stellte sich heraus, dass das Kind psychisch unter extremem Druck stand. Die Eltern veranstalteten einen Scheidungskampf a la Rosenkrieg und benutzten die Kinder, um sich gegenseitig eins reinzuwürgen. In der vierten Klasse schaffte ich es dann zusammen mit der Kinderärztin, dass das Kind eine teilstationäre Behandlung erhielt und therapiert wurde. Und dadurch wurde das Verhalten deutlich besser. Leider wird eine derartige Therapie nur ein halbes Jahr von der Krankenkasse übernommen und dann hängen die Kinder wieder in der LUft.

Dieses Mädchen war auch in der Zeit vollkommen abwesend. Ich bin überzeugt davon, dass Kinder, die im Unterricht onanieren das immer tun, um Druck abzubauen. Man sollte sich also unbedingt die Mühe machen, hinter die Kulissen zu schauen!!!

lg joqui


2. Klasseneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kunsti Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.06.2008 22:20:34

Ich habe zur Zeit eine Schülerin in der 2. Klasse, die sich täglich und in jeder Stunde selber befriedigt. Ich habe ihr bereits erklärt, dass das sicher ein schönes Gefühl ist, dass das auch in Ordnung ist, dass die Schule aber nicht der richtige Ort dafür ist. Sie nickte verständig und es ging danach gleich weiter.
Keine Ahnung, was ich da machen kann?


schulpsychologen!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joqui Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.06.2008 22:33:57

Es ist normal das Kinder das machen. Aber es ist nicht normal, das in der Klasse zu tun. Es kann viele Ursachen haben. Das kann man aber nicht mit einem Gespräch mit dem Kind lösen. Da müssen Experten ran! Das Kind braucht Hilfe. Von dir und den Eltern und von einem ausgebildeten Psychologen!

joqui



Es geht hier um Kinder die sich im Unterricht selbst befriedigenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joqui Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.06.2008 23:38:10

und wie man damit am besten umgeht.

Ich verstehe, dass viele da erst einmal abwehrend reagieren. Ist ja auch ein Tabu-Thema. Es berührt einen peinlich.

Als ich noch im Ref war, war in meiner Prüfungsklasse (3.) auch ein Kind, das im Unterricht onaniert hat. Mich hat das damals total verunsichert.
Dann passierte es wieder - 10 Jahre danach in einer völlig anderen Stadt. Wieder bin ich verunsichert. Der Schulberatungsrektor unseres Landkreises ist sehr kompetent und hat mir dann sehr viel weiter geholfen.

Darum nochmals: holt euch Hilfe.

Schimpfen und platte Sprüche sind nur ein Zeichen von Hilflosigkeit.

joqui


Jetztneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2008 07:06:25

haben doch schon einige darauf verwiesen, dass sie daran nichts "Ekliges" finden. Wer aber meinen Anfangsbeitrag genau liest, merkt auch, worauf sich das Wort "angeekelt" bezieht. Schließlich werden die Hände des betreffenden Schülers zwischendurch sicher nicht unter den Wasserhahn wandern, bevor er wieder zum Stift/ Radiergummi seines Nachbarn oder zum Heft, das er mir gibt oder gar zu einer anderen Hand greift...

Bei kleineren Kindern glaube ich auch, dass die Reaktion anders/ verständnisvoller ausfallen sollte. Aber selbst in der 5. sind Kinder eigentlich alt genug, um zu verstehen, dass das im Unterricht nicht geht. Und zwar schlicht und ergreifend aus Respekt vor der Umgebung. Die Idee mit dem Zeichen an sich finde ich für kleinere Schüler gut. Was macht man aber, wenn der Schüler "so gedankenverloren" ist oder aus dem Fenster schaut, dass er nciht reagiert?

Fragt sich

ivy


Verständnisfrageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2008 13:10:09 geändert: 06.06.2008 14:52:27

ist es wirklich "Onanie"?, oder wenn es sich um Grundschüler handelt, eher noch um das "entdeckende Spiel" des eigenen Körpers?
Das frage ich mich seit gestern, denn ich würde, diese beiden Dinge unterschiedlich behandeln!


tatsächlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joqui Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.06.2008 14:10:25

onanie
Bei meinen beiden Fällen machten die Kids es "bis zum bitteren Ende". Klar, denn da setzt dann ja auch die Entspannung ein.

Die eine hat das übrigends schon mit einem halben Jahr angefangen ... Also gibt es wohl auch Kleinkinder, die diese Art der Entspannung schon für sich entdeckt haben. Aber es hat nichts mit Sexualität im engeren Sinne zu tun, sondern eher mit Spannungsabbau - warum auch immer.


<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs