transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 261 Mitglieder online 03.12.2016 12:46:36
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Stochastik in der Grundschule"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Stochastik in der Grundschuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: studiteach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.06.2008 21:01:05

Hallo,

ich will im Rahmen meiner Examensarbeit die Bedeutsamkeit der Stochastik in der Grundschule erarbeiten. Dazu mache ich in einer 4. Klasse eine Untersuchung bezüglich des Wahrscheinlichkeitsverständnisses der Kinder. Ich will gerne einen Fragebogen erstellen, an dem sich erkennen läßt, in wie weit die Kinder etwas mit dem Thema anfangen können, anschließend Gruppenarbeiten zur Wahrscheinlichkeit durchführen um hiernach den Fragebogen erneut ausfüllen zu lassen.
Ich habe aber einen solchen Fragebogen noch NIE erstellt...hat vielleicht jemand Tipps und Tricks auf Lager, die mir helfen können??

Vielen Dank schonmal im voraus!!!



bin skeptischneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2008 17:30:02

In den neuen Lehrplänen unseres Bundeslandes RLP werden alle möglichen Inhalte der Mathematik immer weiter nach vorne in frühere Jahrgänge verlegt.
Ich kann aus der Sicht der weiterführenden Schule nicht erkennen, dass das mehr Kompetenz brächte. Zugleich wird das Niveau, auf dem die Inhalte behandelt werden, simpler und flacher.

ich sehe nicht ganz, wieso man Stochastik in der Grundschule behandeln sollte. Sie ist in Rheinland-Pfalz bisher erstmals in Klasse 12 behandelt worden. Das ist natürlich zu spät, aber Grundschule???
Genügt es nicht, wenn die Kinder richtig rechnen können und Grundvorstellungen entwickelt haben, was Addieren, Subtrahieren usw. mit dem täglichen Leben zu tun hat?


guter Ansatzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: studiteach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2008 18:19:48

Ich habe mich nun schon eine Weile mit diesem Thema auseinander gesetzt und finde den Ansatz, das Wahrscheinlichkeitsverständnis möglichst frühzeitig zu fördern nicht falsch. Natürlich geschieht das in der Grundschule auf einem anderen Nivaeu als in den weiterführenden Schulen, jedoch kann man damit evtl. auftretenden Fehlvorstellungen entgegenwirken. Alle Menschen entwickeln bewußt oder auch unbewußt eine subjektive Vorstellung von Wahrscheinlichkeiten, diese sind aber nicht immer angemessen und schon gar nicht theoriegestüzt. Aus diesem Grund wäre eine frühzeitige Einführung der Stochastik sinnvoll, um den Kindern eine Stütze bei der Erschließung ihrer Umwelt zu bieten!

So seh ich das und ich habe verschiedene Literatur zu diesem Thema gelesen die das bestätig. Zudem sind die Themen der Stochastik so vielseitig einsetzbar, da sie unmittelbar auf alltägliche Probleme der Kinder ansprechen und aktiv erlebt werden können, was ja bekanntlich die Lernmotivation der Schüler steigern kann.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ing_08 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.06.2008 19:48:08 geändert: 19.06.2008 20:11:36


...in Rheinland-Pfalz bisher erstmals in Klasse 12 behandelt worden. Das ist natürlich zu spät, ...


Der Zug zur Stochastik hin ist eine recht adsurde Modeerscheinung der letzten Jahre.
Wenn ich bedenke, wie wenig das Zeug konkret gebraucht wird, könnte es sogar völlig aus der Schule gestrichen werden, ohne daß den Kindern etwas verloren ginge.

Höhere Arithmetik (Kombinatorik) und einige einfache Elemente der Wahrscheinlichkeitstheorie reichten völlig zu; relevant wäre es da schon eher, im Hinblick auf ein modernes Weltbild die Wahrscheinlichkeit von der *inhaltlichen* Konzeption (nicht von der rechentechnischen) so aufzubereiten, daß Quantenmechanik und Orbitalmodell nachvollzogen werden können.



An der Uni hat man dann exakt die Menge Stochastik in einem schnelleren Tempo mit einem besseren didaktischen Ansatz, die man entsprechend auch braucht.


Deswegen teile ich Deine Haltung; es nimmt langsam lächerliche Ausmaße an, höhere mathematische Konzepte eher zu behandeln, als es angemessen ist.

Die Folge sieht man schön in den Lehrplänen:
Reduktion und Simplifikation auf Teufel komm raus.
Hauptsache die Fachbegriffe & Worthülsen stehen in der Weltgeschichte herum und man hat so getan als ob.

Lernen sollen ja die Kinder nichts mehr.
Wir stottern beim Lesen wie die dummen Hilfsschüler, kritzeln mit dem Füller wie schwer Paralysis-agitans-Gestörte, und brauchen ewig und 3 Tage für die Ausführung der Grundrechenarten -- aber Hauptsache wir haben Stochastik gemacht.



EDIT
Und es kommt auch gar keinem in den Sinn, darüber nachzudenken, warum bspw. die Kombinatorik und die Wahrscheinlichkeitsrechnung zur sogenannten höheren Arithmetik zugeordnet werden, während die Spezies, die Proportionalitätslehre, die Zahlensysteme, das Rechnen dritter Stufe Potenzieren-Radizieren-Logarithmieren und die endlichen Reihen aber zur niederen Arithmetik gehören! Oder daß Stochastik einen Überbegriff für Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik (!) darstellt.



Eine erste Einführung in diese Sphären der Mathematik kann ich in meinem Mathehefter der 8. Klasse lesen; und schon das würde ich als reichlich früh einschätzen.
/EDIT




......neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.06.2008 07:58:14



Stochastikneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: knuschele Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.06.2008 08:26:05

Der Zug zur Stochastik hin ist eine recht adsurde Modeerscheinung der letzten Jahre.
Wenn ich bedenke, wie wenig das Zeug konkret gebraucht wird, könnte es sogar völlig aus der Schule gestrichen werden, ohne daß den Kindern etwas verloren ginge.


Das stimme ich voll und ganz zu. Ich habe meine Probleme damit, den Schülern in der 9. zuerst anspruchsvolle Dinge (z.B. Potenzrechnen, Pythagoras, Gleichungssysteme ...) beizubringen und jetzt überlegen wir, mit welcher Wahrscheinlichkeit die Kugel, die ich aus einer Socke ziehe, rot ist. Ich finde es absolut anspruchslos. Dafür hat man bei uns (RS BW) die Pyramiden- und Kegelstümpfe gestrichen und die Bruchgleichungen reduziert. Das war aber noch echte Mathematik.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs