transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 222 Mitglieder online 10.12.2016 17:56:32
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Bewertung des Stils"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Bewertung des Stilsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sufrefape Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2008 15:56:16

Ich bewerte bei Aufsätzen neben Form und Inhalt auch Rechtschreibung, Zeichensetzung, Grammatik und Stil.

Die drei ersten Bereiche sind ja verhältnismäßig eindeutig zu bewerten, aber bei dem "Stil" habe ich Schwierigkeiten zu begründen, warum es ein "guter Stil" ist oder nicht. Ich weiß es einfach - versteht ihr, was ich meine?

Mich würde interessieren, in welchem Umfang Ihr den Bereich "Stil" für die SchülerInnen aufdröselt. Oder reicht es tatsächlich, sich auf "guter Stil", "Stilfehler" etc. zu beschränken.


Stil bewertenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: doris1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2008 16:53:40

Dazu gehört meiner Meinung nach eine ganze Palette von Dingen z.B.

- ist der Satzbau korrekt (Abwechlung in den
Satzanfängen, korrekte Satzgliederstellung)
- ist die Wortwahl treffend (wenig Wiederholungen,
aussagekräftige Vollverben und Adjektive)
- ist die Sprache lebendig (korrekte Personalformen,
klare und deutliche Wortwendungen, passende
Verben, direkte Rede, um Personen lebendig
erscheinen zu lassen, Gefühle mit Worten
ausdrücken können usw.)
- liest sich die Arbeit flüssig ohne grobe Schnitzer

Ich hoffe, du findest etwas
Gruß
Doris


stilfehler?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2008 17:03:15

neee, meine liebe, das reicht ganz und gar nicht, weil eine stilfrage immer diskussionsanlass geben darf - die einen predigen z.b. keine wiederholungen, dabei ist es für die anderen eine eindringliche betonung, die gerade den reiz (z.b. in poems) ausmacht.

fazit: eine stilbewertung will begründet sein!

unverzagte grüßt dich herzend


Ja..ja..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sufrefape Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2008 17:51:03

Vielen Dank, doris1, viele der Aspekte, die du aufzählst, machen den Stil aus. Aber kannst du mir auch verraten, wie ausführlich du bei den einzelnen SchülerInnenarbeiten auf jeden einzelnen dieser Aspekte achtest bzw. sie auflistest?

Also unverzagte, oute dich: Wie viele Seiten hat denn dein Beurteilungsbogen für eine Erörterung, wenn man ausführlich auf jedes Detail eingehen will?

Ich gebe ehrlich zu, da würde ich mich gern vor der Arbeit drücken, weil bei uns die Leistungsnachweise nicht zurückgegeben werden, sondern die SchülerInnen nur kurze Einsicht nehmen und dann werden die Dinger archiviert.


sufre...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2008 18:40:29

Also unverzagte, oute dich: Wie viele Seiten hat denn dein Beurteilungsbogen für eine Erörterung, wenn man ausführlich auf jedes Detail eingehen will?

also: ich habe beim letzten aufsatz ein kriterienkatalog zur

-einleitung (neun merkmale)
-schluss (2)
-spannung (4)
-satzbau (3)
-wortwahl (2)
-erzählzeit (1)
-sprache (3)

entwickelt, den die klasse bei der rückgabe an die hand bekommt mit konkreten tipps zur verbesserung.
anschließend haben sie die aufgabe, ihren text entsprechend zu ändern, was von mir abschließend bewertet wird.




...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sufrefape Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2008 19:05:11

Genau so etwas brauchte ich, bin immer noch dabei meine eigenen Bewertungsbögen zu entwickeln, da bin ich wirklich dankbar für eure Hilfestellungen.


soll ich dir den kram...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2008 19:16:30

mal per mail schicken?
musst du deine adr. rüberwachsen lassen...bin zwar im zeugnisstress, aber für dich mach ich ja unbekanntermaßen alles, naja fast


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sufrefape Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2008 19:30:07

So ein freundliches Angebot nehme ich natürlich mit Freuden an, aber erst, wenn du mit Zeugnisschreiben fertig bist. Man muss Prioritäten setzen.


Noch einmal das Ausgangsproblem: Ist es beispielsweise bei einer Erörterung notwendig, Punktabzüge im Bereich Sprache, Rechtschreibung noch einmal zu begründen, wenn am Rand Ausdrucksfehler markiert sind?


wundereneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2008 19:51:12 geändert: 23.06.2008 19:57:59

mich doch wieder etwas, aber vielleicht kann schnell klarheit geschaffen werden!?

ist die bewertung von aufsätzen denn nicht durch festlegungen der fachkommission geregelt, so dass da einheitlich gearbeitet wird?

ich kenne die bewertung der teile: inhalt / Ausdruck / rechtschreibung / grammatik.

ich sehe bei den bisher aufgeführten hinweisen z.t. eine vermischung, denn wenn z.b. von korrekter satzgliedstellung oder korrekten personalformen die rede ist, sehe ich das als fragen der grammatik!

ciao miro07


..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sufrefape Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2008 20:31:14

brauchst dich nicht wundern, ich bin meine eigene fachschaft, da ich die einzige bin, die deutsch unterrichtet. vorgaben bezüglich der korrektur demnach: nur die, die ich selbst erarbeite.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs