transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 10 Mitglieder online 11.12.2016 01:25:53
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Suche Beispiel für handlungsorientierten Grammatikunterricht..."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Suche Beispiel für handlungsorientierten Grammatikunterricht...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: enniskillen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2008 16:36:13

Ich soll in meinem Fachseminar in ein paar Tagen ein Beispiel für handlungsorientierten Grammatikunterricht vorstellen und möglichst mit meinen Mit-Referendaren durchführen. Nur finde ich einfach nichts passendes. Es sollte für die Klassen 2-5 durchführbar sein und möglichst nichts mit Satzgliedern zu tun haben, da mein Seminarleiter ein Beispiel zu Satzgliedern hatte (da haben mehrere Schüler je eine Wortkarte bekommen, vor sich gehalten und ein "Regisseur" sollte sie in eine sinnvolle Reihenfolge bringen. Sie sollten verschiedene Versionen des Satzes bilden. Dabei haben sie gemerkt, dass einige Wörter immer nebeneinander stehen --> Satzglieder. etc...)
Mögliche Themen: Wortarten, wörtliche Rede, Steigerung von Adjektiven ....
Bin dankbar für gute Ideen!!!!


Pantomimeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: piramia Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2008 17:34:21

zu Verben oder Adjektiven. Gegenstände im Klassenzimmer mit Zetteln beschriften (Substantive). Tipp: "Mein Sprachbuch" von Oldenbourg, da sind auf den Schülerseiten immer wieder Spielideen versteckt!


Steigerungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: anne1320 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.06.2008 22:38:47

könntest du vielleicht so darstellen: erster Schüler sitzt auf dem Boden und sagt: ich bin schön, 2. Schüler stellt sich daneben und meint: ich bin schöner, 3. Schüler steht auf einem Stuhl und verkündet: ich bin am schönsten (natürlich jeweil mit dem entsprechenden Pathos und mit Gesten untermalt) Schwierig finde ich es allerding etwas zu finden, dass von Klasse 2-5 gleichermaßen einsetzbar ist.
Auch wörtliche Rede könntest du durch SuS darstellen lassen:
S 1: Sitzt auf dem Boden und hält 2 Finger hoch (Redezeichen unten) S 2: Ich gehe gerne in die Schule. S3: Steht und hält zwei Finger hoch (Redezeichen oben) S4: lacht Susi (Redebegleitsatz) (hakt sich vielleicht noch bei S2 ein), Dabei könntest du auch gleich noch üben: passende Verben für sagen zu finden, wenn du Aussagesätze und Redebgleitsätze als Auswahl vorgibst. z.B. S2 bekommt den Satz: Jetzt habe ich schon wieder eine 5 geschrieben. Dazu passen würde z.B. ärgert sich Susi oder ähnliches.
Hier könntest du auch die Übungsformen variieren.
1. Aussagesätze und Redebegleitsätze sind so in der Klasse verteilt, dass sie zueinander passen.
2. Du verteilst nur Aussagesätze und die Schüler schreiben selbstständig Redebgleitsätze dazu (sagt ist natürlich tabu)
3. Du gibst Redebegleitsätze vor und die SuS erfinden Aussagen dazu.



in Gruppenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: axp0 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.06.2008 16:12:27

habe ich in einer Klasse 5 einmal ein Würfelspiel gespielt. Dazu gabs für jede Gruppe 6 Umschläge mit den Würfelaugen darauf. Im ersten Umschlag (=1 Auge) waren verschiedene Subjekte auf kleinen Zetteln, im zweiten Prädikate( =2 Augen) usw.(Dativ-Objekte, Akkusativ-Objekte, verschiedene Ergänungen).
Die Schüler mussten sich möglichst lange Sätze erwürfeln. Natürlich waren auch lustige Unsinnsätze erlaubt.
Je mehr Sätze da waren, umso besser.
In einer weiteren Stunde mussten dann die Sätze des Nachbarn umgestellt werden, nach dem Motto: wer kann den Satz am meisten umstellen?
Ich hoffe, ich habe es Dir klar genug beschrieben.
Den Schülern hat es Spaß gemacht, wobei die besseren den schwächeren (oft lautstark) geholfen haben.
Grüßle axp0


Wortartenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: caldeirao Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.06.2008 16:45:18

Quartett: je 3 Karten einer Wortart + Name der Wortart bilden ein Quartett. Wer das hat, darf auslegen.

Memory: Karten mit verschiedenen Wörtern und Wortarten liegen verdeckt auf dem Tisch. Jede/r Schüler muss versuchen Wörter und die passende Wortart zu finden. Ist natürlich etwas einfacher als das wirkliche Memory.

Wenn man schon eine Vielzahl von Wortarten erarbeitet hat geht auch Domino.

Ich hoffe, Du hältst einen guten Vortrag.


Auch Wortarten ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: marylin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.06.2008 19:01:18

Wenn du ein bisschen Bewegung in die Stunde kriegen willst: ein Spielchen mit den Wortarten (Nomen, Verb, Adjektiv, kann man aber noch erweitern). Die Lehrerin sagt jeweils ein Wort (zum Lernwörter üben gut geeignet) und die Kinder führen eine Handlung aus. z. B. Nomen: sie stehen auf( wegen großem Anfangsbuchstaben), Verb: sie klatschen in die Hände (Aktivität), Adjektiv: halten sich die Ohren zu oder den Mund oder die Augen (steht für Beispiele von Adjektiven wie taub, stumm, blind). Das könnte man noch erweitern für andere Wortarten. Ist gut zum Einüben und Wiederholen geeignet.


Vorsicht!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maude Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.06.2008 20:02:53

HandlungsorientierterGrammatikunterricht heißt doch nicht nur bewegt rumzuhantieren. Ich hätt gedacht,das hat den Anspruch, eine Struktur selbst entdeckenzu lassen, wie mit dem Beispiel der Satzglieder. Wenn also z.B. die Steigerungsformen erarbeitet werden sollen, würd ich von einer echten Situation ausgehen, in der Dinge wirklich unterschiedlich dick, schnell, schön, was weiß ich, sind und das versprachlichen und untersuchen.
Viel Erfolg!


an alle:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: enniskillen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.06.2008 07:59:24

Vielen Dank für eure zahlreichen Tipps, von denen ich den einen oder anderen bestimmt mal im Unterricht ausprobieren werde!

Das Referat wurde nun vom Fachseminarleiter erstmal verschoben.
Ich habe noch keine wirkliche Ahnung von dem Thema, aber insgesamt denke ich, dass maude recht hat.
Bei dem Beispiel meines Seminarleiters haben die Kinder selbst entdeckt, dass man die Satzglieder vielfältig umstellen kann und dass bestimmte Teile immer gemeinsam verschoben werden.
Das ist etwas anderes, als z.B. Wortarten pantomimisch darzustellen.
Aber sobald ich mehr weiß, werd ich euch informieren und weitere Beispiele geben!


@enniskillenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rotzloeffel1980 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.06.2008 08:57:23

Kennst Du das hier schon:
http://www.4teachers.de/url/2892
Hat mir mein Fachleiter empfohlen und die Sachen, die ich daraus schon probiert habe, haben sehr gut geklappt.
Liebe Grüße,
rotzloeffel1980


@rotzloeffelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: enniskillen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.06.2008 09:48:08

Ich unterrichte zwar auch Englisch, aber mir gings konkret um Möglichkeiten für den Deutschunterricht. Vielleicht kann man ja da was übernehmen. Danke auf jeden Fall für den Buchtipp! Werd ich mir auf jeden Fall besorgen, um Grammatik im Englischunterricht soll es nämlich in meiner 2. Examensarbeit gehen


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs