transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 22 Mitglieder online 11.12.2016 07:33:27
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schulgottesdienste in städtischer Schule??"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Schulgottesdienste in städtischer Schule??neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.07.2008 11:17:15 geändert: 25.07.2008 11:19:23

Hallo!

Ich arbeite in NRW an einer städtischen Schule. An unserer Schule finden regelmäßig Schulgottesdienste statt, wenn auch nicht sooo oft. Zum Beispiel zur Einschulung, zum Schulabschluss nach Klasse 4, Aschermittwochsgottesdienst, Gottesdienst zur Weihnachtszeit. Ich glaube, das war es schon. Nun ist die Teilnahme der Lehrer keine Pflicht, aber "es gehen halt doch alle...". Finde ich ok und mache ich auch so mit, aber mich würde einfach mal interessieren, wie das an anderen Schulen so üblich ist. Wie oft findet bei euch ein Schulgottesdienst statt und wer bereitet diesen vor?

Bei uns bereiten in der Regel die Relilehrer der jeweiligen Stufe den Gottesdienst vor (sofern sie engagiert sind) und der ist dann auch ganz schön.
Bei meiner letzten 4 hatten die beiden Relilehrer jedoch keine Zeit/ keine Lust dazu, sodass zunächst von mir und der Parallelkollegin erwartet wurde (wir sind keine Relilehrer) den Gottesdienst vorzubereiten. Damit waren wir jedoch echt überfordert und so fand der Gottesdienst unter alleiniger Leitung der Pfarrer/in statt und war nicht sooo toll (wie sonst).
Wer da so ein bisschen den schwarzen Peter hat, brauche ich wohl nicht zu erwähnen. Nun ja, Schwamm drüber. Fakt ist ich will keine Gottesdienste vorbereiten, muss ich als Nicht-Fachfrau doch auch nicht, oder?

Erzählt mal, wie das bei euch so ist. Danke!


Ich kann...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: doreen13 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.07.2008 11:33:34

...mir nicht vorstellen, dass man es MUSS. Man MUSS schließlich auch keinen Religionsunterricht geben. Gottesdienste sind da ja noch mal was ganz anderes. Sie sollten doch als eine Art "Gemeinschaft mit Gott-haben" verstanden werden und dürfen unter diesem Aspekt ja wohl kaum irgendjemandem aufgezwungen werde. Vielleicht hättet ihr da vorher ganz klar Stellung beziehen sollen?
Obwohl ich grundsätzlich Schulgottesdienste super finde! (Wenn niemand "gezwungen" wird sie vorzubereiten, sondern dies aus Überzeugung tut!)


Gottesdiensteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: piramia Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.07.2008 12:16:02

Bei uns finden die zum Schuljahresanfang, um Weihnachten und um Ostern herum statt. Vorbereitet werden sie jeweils von alles Religionslehrern zusammen. Wir überlegen uns ein Thema und den Ablauf, die Aufgaben (Lieder begleiten, Ansprache, Gebete mit Schülern sprechen, kurze Anspiele...) werden dann aufgeteilt. Wichtig ist, dass man rechtzeitig plant - wenn man mit der Klasse ein Anspiel vorbereiten muss, ist es gut, genügend Zeit zu haben.
Ich finde es ein Unding, Leute zu einem Gottesdienst zu zwingen. Es geht da ja nicht nur um die Action oder um das "Schulleben", wer den Gottesdienst vorbereitet, sollte dahinter stehen können. (Es muss aber auch nicht immer unbedingt der Relilehrer sein...)


Als Relilehrerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.07.2008 21:15:09

habe ich jahrelang Gottesdienste vorbereitet und sogar ( als totaler Gesangstrottel) die musikalische Vorbereitung mit übernommen.
Zur Teilnahme:
Schüler, die den Relgionsunterricht besuchen, sollten teilnehmen (sonst können sie sich gleich von Reli abmelden!).
Lehrer sollten (da immerhin schulische Veranstaltung!) teilnehmen.
Zur Vorbereitung:
Hier jemand zu zwingen führt zu katastrophalen Ergebnissen. I. A. sollte der Religionslehrer zuständig sein (es gibt aber auch Ausnahmen; z.B. war ich mit 20 Stunden an 3 Schulen als Relilehrer eingesetzt, da hab ich gebeten, dass zumindest die musikalische Vorbereitung von den Lehrern übernommen wird, die in der Klasse Musik unterrichten).
Andrerseits kann man bei der Eigenvorbereitung eben einmal seine Ansätze einbringen un man erlebt den Gottesdienst dann viel intensiver!
rfalio


@rfalioneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.07.2008 23:24:48 geändert: 25.07.2008 23:25:27

Oh je! Mit 20 Relistunden an 3 Schulen! Zu der Zeit bist du doch bestimmt über dem Boden geschwebt, oder? (Und stets ein Haleluja auf den Lippen...)


Bei unsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fairytale1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.07.2008 09:26:54

gibts Gottesdienst zu Schulbeginn, an Weihnachten, zu Ostern und am Schuljahresende...hingehen *müssen* wir Lehrer zwar nicht, aber mit dem dezenten Hunweis: Nun,wie kollegial ist das denn,wenn man seine Klasse einem anderne Kollegen mitgibt? ...gehen wir alle mit, egal ob katholisch oder nicht.

Eigentlich ist es meist auch ganz ok, den Kinder macht es Spaß und der neue Pfarrer ist auch ein Netter. Den alten Pfarrer konnte man kaum verstehen und er machte den Gottesdienst auch nicht kindgerecht.

Für die Gestaltung sorgt die Rel. Lehrerin...gelegentlich unterstützt sie eine halbwegs musikalische Kollegin, ansonsten teil die REL L. immer Kinder für Instrumente und Lesung etc. ein.


Schulgottesdiensteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mante Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.07.2008 10:55:04

werden an unserer HS im monatlichen Rhythmus für eine Jahrgangsstufe (zwei Klassen) angeboten. Sie finden jeweils an einem festgelegten Wochentag in der ersten Schulstunde statt. Die Teilnahme ist grundsätzlich freiwillig. Das Angebot richtet sich an alle Kinder und wird auch entsprechend genutzt obwohl Nichtteilnehmer unterrichtsfrei haben.
Jede Klasse nimmt etwa an zwei Gottesdiensten im Schuljahr teil und bereitet dabei eine Messe im RU vor, um eine möglichst hohe Identifikation zu erreichen. Wir sind in der glücklichen Lage mit sechs ausgebildenten Reli-Lehrern die zusätzliche Arbeitsbelastung auf viele Schultern verteilen zu können. Die musikalische Begleitung übernehmen unsere Musiklehrer, die teilweise sogar konfessionslos sind. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle herzlichst bedanken!!! Die Klassen werden von den Fachkollegen begleitet, die eigentlich regulären Unterricht in diesen Klassen hätten.

Gruß mante


Bei unsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.07.2008 17:38:31

- Beufliches Schulzentrum in Oberfranken - gibt es in der ersten Woche am Freitag und am letzten Schultag einen Gottesdienst, den alle Vollzeitklassen besuchen. Unsere Lehrer gestalten diesen ökumenischen Gottesdienst so, daß auch Muslime u.a. bedenkenlos teilnehmen können.

LG

Hesse


An meiner Grundschuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.07.2008 17:59:42

war es bisher auch Tradition, dass zu bestimmten Anlässen Gottesdienste stattfanden. Vorbereitet wurden diese von den Relilehrern und, falls man noch mehr Stunden benötigte, auch von den Klassenlehrern. (Z.B. hat meine dritte Klasse im Weihnachtsgottesdienst einen meditativen Tanz aufgeführt, da reichten 2 Relistunden in der Woche nicht zum Üben, so dass ich meine Klassenlehrerstunden noch genutzt habe.) Alle SchülerInnen und Lehrerinnen der Schule nahmen an den Gottesdiensten teil, nur die muslimischen Kinder, die von ihren Eltern ein Verbot bekommen haben, wurden "beschult". (Hier ist die Tendenz in den letzten Jahren stetig steigend.)
Am Ende des vergangenen Schuljahres haben wir erstmalig, nach zig Jahren, auf diesen Gottesdienst verzichtet, weil einige Kinder sich derart daneben benommen haben, dass wir den Sinn und Zweck dieser Übung nicht mehr gesehen haben. Man muss allerdings dazu sagen, dass ein bisher sehr charismatisch wirkender Pastor seinen Dienst beendet hat und die neuen (ein evangelischer und ein katholischer Geistlichernun nicht mehr sehr überzeugend wirken. Eine neue Entscheidung wird dann im neuen Schuljahr fallen, da auch der neue evangelische Pfarrer nach einem Jahr schon wieder die Stelle wechseln wird.
Kommt Zeit, kommt neuer Gottesdienst....


Clausine


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.07.2008 21:29:20 geändert: 26.07.2008 21:30:25

wir haben seit einigen jahren folgende regelung:
schulanfang und schulschluss sind ja keine kirchlichen feiertage, deshalb gibts da eine "interreligiöse feier" (in ermangelung eines andren großen raumes im turnsaal der schule), die alle schüler und alle lehrer besuchen. diese feier wird von unsrer katholischen reli-lehrerin vorbereitet, in zusammenarbeit mit dem muslimischen und der evangelischen lehrerin (die aber nur je zwei wstd. bei uns unterrichten). sinn udn zweck, warum wir diese feiern nicht mehr in der kirche durchführen: schulanfang udn schulschluss sind ja für ALLE kinder ein anlass zum einstimmen bzw. reflektieren.
zu den religiösen festen (weihnachten, ostern) gibts eine messe mit pfarrer in der kirche, da jedoch OHNE die muslimischen kinder. diese werden währendessen in der schule beaufsichtigt bzw. beschäftigt, von jenen (wenigen) lehrern, die absolut mit messe nix anfangen können. der erst begleitet die klassen in die kirche.
musikalisch gestaltet wird beides meist von einer unsrer musikklassen.

@hesse: würd mich interessieren, ob eure feier in der kirche stattfindet? (wg der muslimischen schüler......)


 Seite: 1 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs