transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 135 Mitglieder online 07.12.2016 23:42:08
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schulgottesdienste in städtischer Schule??"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 5 von 5 
Gehe zu Seite:
Nicht organisieren, aber mit anpackenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mangelfach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 31.07.2008 19:19:32

Das kann nicht sein, dass ein Nicht-Reli-Lehrer gezwungen wird, einen Gottesdienst vorzubereiten. Die Teilnahme von Lehrern finde ich allerdings wünschenswert - gerade auch aus Respekt der Arbeit der Kollegen gegenüber. Außerdem sollten Nicht-Fach-Kollegen ihren Religionskollegen zur Hand gehen z.B. als Musiklehrer bei der Musik mithelfen. Schließlich ist es auch absolut selbstverständlich, dass nicht Sportlehrer beim Sportfest mit anpacken.


@ wabamineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.08.2008 09:18:59

Ich gebe Dir insofern recht, als daß Gottesdienste sehr häufig als peudoreligiöse Veranstaltungen laufen und damit eigentlich kontraproduktiv sind.

M.E. werden hier Chancen vergeben, wie im Religionsunterricht insgesamt.
Aber ich sage (als Sk-Lehrer) meine Schülern auch immer wieder: Ich kann nicht etwas abqualifizieren, von dem ich keine Ahnung habe. Das gilt für Politik - und auch für Religion. Hier müßte meiner Ansicht nach angesetzt werden, auch von Seiten der Religionslehrer: Grundlagenvermittlung UND kritische Reflexion, die dann die Chance hätte, sich über das allgmein übliche Stammtischniveau ein Stück weit zu erheben.

Denn ob wir es wahrhaben wollen oder nicht: Auch diese Art der Diskussion, die wir führen, wäre letztlich ohne christliche Werte nicht möglich.

LG

Hesse


Widerspruch!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.08.2008 09:48:41

Lieber Hesse,

man kann etwas auch aus rein äußeren und formalen Gründen abqualifizieren! Sollte dann aber, wie aus deiner Ausführung deutlich hervor geht, nicht über Inhalte und Funktion auf niedrigem Niveau diskutieren.

Mir sind jedoch für die Durchführung keine Argumente als Tradition, Empfehlung des KM in einer Verwaltungsvorschrift und die sogenannte Vermittlung von christlichen Werten genannt worden.
Wobei m.E. die Berufung auf die ersten beiden Argumente die Ablehnung von Reflexion der Schulsituation sind und letztere ein größeres in anderen Bereichen bedürfen um als Legitimation aufgeführt zu werden.


@ wabamineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hesse Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.08.2008 11:27:08

Darüber sind wir uns einig: Tradition, Erlasse etc. sind allein keine ausreichenden Argumente für die Durchführung bzw. Teilnahme (in diesem Sinne stehen sie m.E. nach auch im Widerspruch zum mündigen Staatsbürger).

Deinen letzten Halbsatz habe ich allerdings, glaube ich, nicht verstanden:
"...und letztere ein größeres in anderen Bereichen bedürfen um als Legitimation aufgeführt zu werden."

Kannst du vielleicht etwas deutlicher bzw, konkreter werden?

LG

Hesse


Zitatneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.08.2008 14:50:39

Dietrich Genscher:
"Wer vergisst wo er herkommt,der wird auch vergessen wo er einmal hin will"
Das gilt nicht nur für die Einzelperson, sondern insbesondere auch für die Gesellschaft.
In so fern würde ich das Argument Tradition nicht einfach verwerfen!
Wir beklagen Werteverlust, Orientierungslosigkeit, mangelnde Perspektiven
und nehmen trotzdem (oder auch deswegen?) den Schülern das Angebot eines Erfahrungsbereiches, wo er Angenommen sein, Hoffnung, Perspektive
erfahren kann.

rfalio


Nachdemneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: manuelisa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.08.2008 22:40:06 geändert: 01.08.2008 22:42:27

ich der Diskussion schon eine Weile lesend folge, möchte ich jettz doch auch meine Meinung dazu loswerden (Ich bin auch Relilehrerin und daher sicher nicht ganz "neutral" )

Wenn wir weiterhin Gottesdienste zum Beispiel zum Schuljahresbeginn oder -ende feiern wollen (was ich für gut heiße) dann
- müssen sie ohne Wenn und Aber freiwillig für alle Beteiligten sein; eine Feier und Zwang schließen sich gegenseitig aus!
- müssen wir sie richtig gut vorbereiten (thematisch und methodisch), damit sie wirklich dazu "verführen" (bitte jetzt nicht als manipulieren missverstehen!!!) mitzufeiern. Ich denke ein schlampig vorbereiteter Gottesdienst ist einfach nicht tolerierbar, dazu sollte uns die Sache wirklich zu wichtig sein!
- sollten wir akzeptieren, dass nicht alle die gleiche Art haben gemeinsame Werte zu leben (auch wenn die Werte durchaus gleich sind/ sein sollten.) Daraus kann ich kein moralisches Urteil ableiten.
- sollten aber auch Gegner von Gottesdiensten akzeptieren, dass es mir ehrlich wichtig ist und diesen organisatorisch ermöglichen, denn es ist tatsächlich eine Form, die in unserem Kulturkreis eine lange Tradition (im guten Sinne verstanden hat). Im übrigen akzeptiere ich auch andere Formen der Feier, wenn sie den oben angesprochenen Bedingungen genügen.


<<    < Seite: 5 von 5 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 





 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs