transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 590 Mitglieder online 06.12.2016 19:26:26
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Ökumenischer Reliunterricht in Klasse 1 und 2 durch KL"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Ökumenischer Reliunterricht in Klasse 1 und 2 durch KLneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.07.2008 11:32:29 geändert: 25.07.2008 11:33:09

Und noch eine Frage...

Bei uns (GS in NRW) ist es üblich, dass die Klassenlehrerin in den Klassen 1 und 2 selbst den Reliunterricht macht, egal ob sie nun Relifrau ist oder nicht. Es findet also kein Fachunterricht statt. (Nur in Klasse 3 und 4) Bei meinem letzten Durchgang habe ich mich so durchgewuselt, mit vielen sozialen Themen und einigen "einfachen" Relithemen und ehrlich gesagt, ist der Reliunterricht bei mir oft zugunsten anderer Fächer ausgefallen.

Nun denn, bei diesem neuen Durchgang (fange wieder mit einer 1 an) möchte ich es etwas besser machen.

Gibt es auch für Nicht-Reli-Fachleute gute Links, Tipps, Bücher mit einfachen, leicht nachvollziehbaren U-Reihen, die sich durchführen lassen, ohne sich wochenlang einarbeiten zu müssen? An Relibüchern gibt es bei uns nur uralte, eingestaubte Sachen, die ich nicht benutzen will. Ehrlich gesagt wären mir "fertige Reihen" am liebsten. Toll finde ich die Liste der Bilderbücher, die für den Reli-Unterricht geeignet sind. Die habe ich hier bei 4t schon gefunden. Aber ich kann ja nicht nur Bilderbücher nehmen...

Dank für alle Tipps und Ideen!


Die Frage...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: doreen13 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.07.2008 11:37:42

...dürfte ja wohl mal grundsätzlich sein: Was kann das Ziel eines solchen Religionsunterrichtes sein, der Lehrern aufgedrängt wird, die sich darin nicht wohl fühlen, bzw. diesen nicht aus Überzeugung machen.
Auch wenn das immer wieder anders dargestellt wird: Religion ist ein Fach, dass man als Religionslehrer nicht umsonst studiert. Auch Informationen über andere Religionen sind wohl nichts, was man sich mal eben aus dem Ärmel schütteln kann.
Gibt es für dich keine Möglichkeit dieses Fach abzugeben???


Tippneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: piramia Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.07.2008 11:59:39

"Relifix 1 (gibt es auch für 2)", Claudius Verlag von Hanna Bogdahn. Da sind fertige Stundenbilder drin, die Bilder zu den Arbeitsblättern sind nicht so toll, aber die muss man ja nicht nehmen.
Vor allem die ersten Wochen kann man gut übernehmen!

Tolle kreative Ideen findest du auch bei Elisabeth Buck
(z.B. Bewegter Religionsunterricht) - der Stil muss aber zum Lehrer passen.

Als Religionsbuch kann ich dir "fragen-suchen-entdecken 1/2" empfehlen (koesel oder auer), das ist ökumenisch einsetzbar und das Lehrerhandbuch dazu ist toll! Wir haben die Ausgabe für BW.

Viel Spaß! Ich finde es toll, dass du dir da so viel Gedanken machst! (RU ist eigentlich das einzige Fach im Fächerkanon, zu dem man nicht gezwungen werden kann)


Es scheintneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.07.2008 14:56:02

recht üblich zu sein in Klassen 1 und 2 "ökumenischen Religionsunterricht" zu erteilen.
In RLP gilt:
1. kein Lehrer kann gezwungen werden Religion zu unterrichten (wohl aber Ethik).
2. Wenn Schüler am Rel-Unterricht der anderen Konfession teilnehmen, müssen deren Eltern ihr Einverständnis geben
3. Wenn Schüler am Rel-Unterricht der anderen Konfession teilnehmen, muss der Rel-Lehrer einverstanden sein.
Ich unterrichte kath Religion fachfremd in der RGS, habe aber auch schon Ethik unterrichtet.
Für den GS Unterricht kenne ich auch "fragen-suchen-entdecken" und finde das auch sehr gut anwendbar.
Im religionspädagogischen Amt (evangelisch oder kath) kannst du mit Sicherheit auch Bücher ausleihen und/oder erklären lassen. Oder frag mal einen Pfarrer, Pastoralreferenten oder Gemeindereferenten. Da sie meistens auch Reli unterrichten haben sie vielleicht auch Tipps für dich.
In der Grundschule lassen sich auch die Materialien von Kett-Kaufmann gut anwenden. Material dazu kann man häufig in kath Kindergärten und Gemeinden ausleihen. (Im Internet unter RPA Verlag).


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lotta81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.07.2008 15:31:59 geändert: 25.07.2008 15:33:14

Ich bin evangelische Relilehrerin, habe im letzten Jahr auch die erste und dritte Klasse ökomenisch unterrichtet und sehe da überhaupt kein Problem. Vielleicht mache ich es mir zu einfach, aber bei den meisten Themen, gerade im Primarbereich, gibt es keine sooo großen Unterschiede. Und wenn, werden die eben angesprochen und die Kinder können evtl. sogar aus ihrer Kirche berichten. Ich will ja schließlich eh zum Dialog und der Toleranz zwischen den Konfessionen und Religionen anregen. Eventuell ist es aber für fachfremde Kollegen doch schwieriger damit umzugehen, das kann schon gut sein.

Ich bin froh, dass ich mit keinem festen Lehrwerk (Buch) arbeiten muss, weil alles, was ich da bis jetzt gesehen habe, überhaupt nicht in meinen Unterricht passt. Das würde ich wahrscheinlich zweimal im Jahr für eine Bildbetrachtung o.ä. einsetzen und das wars dann.

Neben den genannten sind auch die RU praktisch-Bände von Hans Freudenberg ganz brauchbar. Die meisten Sachen sind nicht 1:1 einsetzbar (aber was ist das schon?), aber man findet doch meist gute Anregungen.
Die Raabits Religion-Materialien sind ganz gut (und teuer), die hatten wir an der Schule. Ich überlege im Moment mir die oder eine andere Reli-Grundschul-Zeitschrift zu abonnieren, aber diese Sachen sind ja immer soooo teuer.

Ich arbeite ansonsten auch sehr, sehr gern nach Kett. Man kann das nicht jedes Mal machen, aber es sind definitv immer die schönsten Stunden für mich und die Kinder.


Linkneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.07.2008 21:06:55



Noch zwei linksneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.07.2008 21:34:32

einer vom RPA Verlag, einer von einer Seite, die ich ganz gut finde, von der ich aber nicht weiß, ob sie für die GS geeignet ist:
http://www.rpa-verlag.de/
http://www.rk-relimaterial.de/index2.htm


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vike Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.07.2008 23:19:06

@ doreen
Aaalso: Wenn ich mich mit Händen und Füßen dagegen wehren würde, müsste ich gewiss kein Reli unterrichten, aber ich bin ja durchaus bereit dazu, aber eben auf "meine, nicht-studierte Weise".

Natürlich hat man als Religionslehrer nicht umsonst das Fach studiert, aber das sagen die Musiklehrer, Kunstlehrer, Sportlehrer und Sachunterrichtslehrer... ebenso, oder? Und als KL unterrichte ich nun mal in der Regel (fast) alle Fächer der Grundschule, auch ohne alle diese Fächer studiert zu haben. Da gibt es nun mal das Klassenlehrerprinzip. Engagierte KL versuchen aber nun mal eben, sich auch in nicht-studierten Fächern fit zu machen.

@ alle
Schon mal herzlichen Dank für die Tipps und Hinweise. Habe von einer netten Kollegin (andere Schule, privater Kontakt) ganz aktuell auch noch drei Bücher geliehen bekommen: Basteln im RU, Kösel-Verlag, Kommt und spielt, Bewegter RU im 1. und 2. Schj von Elisabeth Buck und etwas zum Kirchenjahr (den Kindern erklärt). Mal schauen, was ich damit anfangen kann.


@silberfleckneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.07.2008 15:08:40

Du schreibst: "Es scheint recht üblich zu sein in Klassen 1 und 2 "ökumenischen Religionsunterricht" zu erteilen."

Dem ist in RLP eher nicht so. Jährlich, zu Schuljahresbeginn, ereilt die Schulen ein Brief von der evangelischen Landeskirche, in dem mit ziemlich vielen Ausrufezeichen darauf hingewiesen wird, dass der Religionsunterricht ab Klassenstufe eins nach Konfessionen getrennt zu erteilen sei. Auch darf niemand ohne Besitz der Missio (rk) oder der Vocatio (ev) Religionsunterricht geben. Beispiel aus Bayern: "Wer an einer Schule in Bayern das Fach Evangelische Religionslehre unterrichten will, bedarf einer kirchlichen Bevollmächtigung durch den Ev.-Luth. Landeskirchenrat."

Es gibt Fälle, auch aus meinem Kollegium, da wurde zusätzlich das Fach Religion studiert, weil man dafür einen Bonus für die Gesamtdurchschnittsnote bekam. Ziel: Bessere Einstellungschancen. Es wurde sich jedoch nie um diese Bevollmächtigung, die man beantragen muss, bemüht...

Könnten wir, die Stundenplanmacher, zumindest in Klassenstufe eins und zwei mit ökomenischem Religionsunterricht planen, bliebe uns viel Hin-und Hergeschiebe bei den Stunden erspart.

Wenn dann noch eine Gruppe von mindestens 8 Schülern weder rk noch ev ist, so ist eigentlich das Fach Ethik anzubieten. Dann werden während der Religionsstunden zwei Parallelklassen in 3 Gruppen eingeteilt und sind von 3 Lehrern zu unterrichten. Die Schüler können das nicht nachvollziehen.

Ist man auf Pfarrer oder sonstige Leute angewiesen, die von außen kommen oder an mehreren Schulen Religion unterrichten, muss man sich mit diesen Schulen absprechen. Das heißt: Religion wird beim Stundenplanbau immer zuerst gesetzt. Der Rest, ich benutze das Wort absichtlich, muss drumherum gebastelt werden. Das Fach mit seinen Auswirkungen, siehe auch Gottesdienste, kann schon nerven.


@vikeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: doreen13 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.07.2008 16:34:22

...komisch, dass du dir gleich so "auf-den-Schlips-getreten" vorkommst.
Warum legt man ein Forum an, wenn man keine anderen Meinungen hören will???


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs