transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 3 Mitglieder online 05.12.2016 01:51:07
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Suche Rechtschreibkartei zur individuellen Förderung"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Suche Rechtschreibkartei zur individuellen Förderungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.08.2008 11:36:58 geändert: 17.08.2008 11:40:18

Auf meiner Recherche nach Möglichkeiten der individuellen Förderung zum Rechtschreiben nach Fehlerschwerpunkten bin ich jetzt auf die Rechtschreibkartei von Beate Leßmann beim Dieck-Verlag gestoßen. Diese ist sehr teuer.
http://www.dieck-buch.de/cgi-bin/iboshop.cgi?show588,49476915324355
Ich könnte mir gut vorstellen, zusätzlich differenziert im Wochenplan mit solchen Karteikarten zu arbeiten, wo die Schüler je nach ihren Fehlerschwerpunkten mit der entsprechenden Karteikarte (die enthalten Aufgaben zu den Fehlerschwerpunkten) arbeiten müssen. Mir geht es nicht um das Fünffachsystem mit individuellen Lernwörtern.
Klassenstufe: 3/4

Meine Fragen:
-Hat jemand schon einmal mit der Rechtschreibbox von Beate Leßmann gearbeitet und welche Erfahrungen hat er damit?

- Kennt jemand eine andere Rechtschreibkartei (ich mag keine selbst machen), die ansprechend und sinnvoll gestaltet ist und diesem Zweck dient und wie sind die Erfahrungen damit?

Vielen Dank: ysnp


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tanteerna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.08.2008 11:44:39

Hallo, ysnp,

ich arbeite schon seit Jahren damit und habe gute Erfahrungen gemacht. Zu fast jedem Thema gibt es Karten und man kann den betreffenden Kindern z. Bsp. im Wochenplan einfach die Nummer der Karten aufschreiben, die sie üben sollen. Ist schon eine große Arbeitserleichterung.

Allerdings sollten die Kinder nicht direkt mit dem Folienstift auf die Karten schreiben, auch wenn die glatte Oberfläche dazu geeignet erscheint. Hinten ist nämlich nur Pappe (zumindest bei meinen Karten, vielleicht wurde das inzwischen geändert) und die hält das dauernde Abwischen nicht so gut aus.

Viele Grüße
tanteerna


@tanteernaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.08.2008 11:51:25 geändert: 17.08.2008 11:52:19

Danke für deine spontane Antwort.
Der Dieckverlag hat mir Probekarten geschickt und die sind leider immer noch so. Man müsste sie zum Draufschreiben höchstens nochmals laminieren, habe ich mir gedacht.

Für welche Klassenstufe benutzt du die Karten und braucht man alle drei Rechtschreibboxen für 3/4?
Wie schätzt du die Motivation der Kinder ein und den Lernerfolg?


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tanteerna Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.08.2008 17:22:30

Hallo, ysnp,

ich besitze zwar alle 3 Boxen, aber die erste benütze ich kaum. Sie ist vielleicht eher für das 2. Schuljahr.

Ich setze die Boxen ab dem 3. Schuljahr ein. Die Kinder machen die Karten genauso gerne (oder ungerne) wie Arbeitsblätter. Man spart sich halt das Kopieren. Und da es zu jedem Thema mehrere Karten gibt, kann ein Kind auch länger an einem Thema arbeiten. Allerdings holen sich die Kinder z. Bsp. bei der Freiarbeit nie von alleine was aus den Boxen. Das spricht eher gegen eine Riesenmotivation. Optisch könnten die Karten vielleicht etwas ansprechender gestaltet sein, andererseits hatten wir hier ja mal das Thema "Bildchen-Overkill". Es ist halt ein Arbeitsmittel, kein Spiel.

Der Lernerfolg ist wahrscheinlich nicht größer oder geringer als mit anderem Material. Es ist halt für mich praktisch, da ich jederzeit im Klassenzimmer Material stehen habe und nicht erst was Passendes raussuchen, kopieren usw. muss.

Klar sind die Boxen teuer. Aber über die Jahre gesehen muss ich sagen, dass sich die Anschaffung für mich gelohnt hat.

Viele Grüße
tanteerna


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.08.2008 15:01:13 geändert: 21.08.2008 15:01:39

Gibt es noch andere Vorschläge?
LG: ysnp


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs