transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 3 Mitglieder online 10.12.2016 02:26:41
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Klassenregeln einführen - aber wie?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Klassenregeln einführen - aber wie?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kleine-momo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.08.2008 20:42:17

Hallo an alle!

Ich soll über 2-3 Unterrichtsstunden hinweg Klassenregeln aufstellen. Ich will am Ende dazu kommen, dass die Schüler ihre Regeln formulieren und wir das alles auf ein Plakat schreiben und alle unterschreiben müssen.

Aber wie komme ich dahin?! Es geht um Anfang Klasse 2, ich kenne die Klasse nicht, bin zum ersten Mal da und möchte irgendwie nett zum Thema hinführen, weiß aber nicht wie

Ich würde mich wahnsinnig über eure Ideen freuen! Die erste Stunde ist schon am kommenden Montag!!!!

LG, kleine-Momo


in meinen Theatergruppenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: reliente Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.08.2008 22:40:02

mache ich es ganz spannend:
Ich nehme eine Schachtel mit Deckel und verstecke ein Seil darin. Die Kinder sitzen im Kreis um die Schachtel und raten, was drin sein könnte.
Wenn das Seil dann raus ist, bleiben alle Kinder sitzen und wir geben das Seil in die eine Richtung rum (ich behalte das eine Ende), das reicht aber nicht für alle. Wir versuchen es in die andere Richtung, reicht natürlich auch nicht....
Vorschläge sammeln: Näher zusammenrutschen, meistens reicht es dann auch noch nicht. ERst wenn wir alle aufstehen, aufeinander zugehen, dann passen wir alle an das Seil und jeder kann festhalten.
Ich habe dann während des Zusammenstellens einen Knoten in das Seil gemacht.
Jetzt lassen wir den Knoten kreisen, denn bei uns in der Gruppe soll es ja "rund" laufen. Dann ziehe ich ganz abrupt das Seil in die Gegenrichtung. Plötzlich geht gar nichts mehr. Jetzt kann ich ansetzen und erklären: Wir ziehen alle in eine Richtung, denn wir wollen alle etwas lernen und Freunde haben. Aber wenn einer von uns dagegen hält und in die Gegenrichtung zieht, dann funktioniert es nicht und es klappt bei allen nicht.
Deshalb brauchen wir feste Regeln.
Ich habe mit dieser Erklärung (das ist nur eine Kurzfassung) bisher die besten Erfahrungen gemacht.

Viele liebe Grüße, reli-ente


wow!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.08.2008 22:50:03

superidee, reli-ente!
liest sich prima, werde ich wohl auch ausprobieren mit meiner neuen vierten klasse zum schuljahresbeginn!

danke dir!

unverzagte grüßt


wie wär damitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.08.2008 12:21:17 geändert: 23.08.2008 12:22:45

Oben an einer Tafel anschreiben
VERBOTEN
und auf der anderen
ERLAUBT
und dann Kreide in verschiedenen Farben hinlegen für die Kinder.

Das größte Problem könnte sein, dass das ziemlich schnell geht und die übrigen vorgesehenen Stunden fürs Lernen frei wären.


@rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.08.2008 13:24:52

Das größte Problem könnte sein, dass das ziemlich schnell geht und die übrigen vorgesehenen Stunden fürs Lernen frei wären.

hääää? hast du hier möglicherweise den "ironie-smiley" vergessen?

sollte das der fall sein, höre ich da eine geringschätzung hinsichtlich der gemeinsamen regelentwicklung heraus, die ich nicht nachvollziehen kann. man kann sich gar nicht genug zeit nehmen, für den LERNPROZESS, der in dem kollektiven regelentwurf steckt. dies ist die notwendige basis für wöchentlichen klassenrat etc.
sowas kurz abzuhaken, fände ich mehr als unvorteilhaft und traurig.

unverzagte grüßt.


Wirneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.08.2008 13:28:04

kennen doch Rolf. Bei ihm gibt es nur 2 Regeln...


danke, klexel...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.08.2008 14:27:55

stimmt, hatte ich fast vergessen


@unverzagteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.08.2008 14:57:48

Wenn Kinder anschreiben was sie verboten und erlaubt haben möchten, kann man das doch akzeptieren, oder?
Das was so lange dauert, ist die sorgfältige und freundliche und geduldige Hinführung zu dem was der Lehrer oder die Lehrerin von Anfang an vorhatte.
Manche Kinder merken es nicht. Etliche fallen schon lange nicht mehr drauf rein. Wenn sie "gut" sein wollen, machen sie das was beabsichtigt ist. Wenn sie sich nicht manipulieren lassen wollen (also "schwierig" sind) wehren sie sich und stören das Verfahren.
Bei mir gabs wirklich nur das absolute Minimum an Vorschrift, dafür die nötigen Erlaubnisse.
Damit konnten die Kinder bestens leben.
Und ich auch.


@rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.08.2008 15:18:41

Wenn sie sich nicht manipulieren lassen wollen (also "schwierig" sind) wehren sie sich und stören das Verfahren.

danke für deine erläuterungen, rolf, allerdings bin ich bemüht, meine schülerInnen gerade nicht zu manipulieren, indem ich die gemeinsamen regelwerke genauestens MIT ihnen erarbeite...die idee mit der tafel ist okay, aber wo stehen die konsequenzen, wenn jemand sich so verhält, wie es für die kinder verboten wäre?

das nimmt schon ein bißchen mehr zeit in anspruch, da es bei uns nicht nur verboten war, jemanden bei der arbeit zu stören, sondern auch beledigend, gewaltätig etc. zu sein.

die entwickelten maßnahmen wollen wohl überlegt sein, da sie für weiteres zusammenleben grundlage sind.

dies soll kein plädoyer für möglichst viel regelwerk sein, ich finde es toll, wenn ihr nur mit zwei regeln auskommt, allerdings kann ich mir die praxis nicht so wirklich gut vorstellen...

unverzagte grüßt.


regelwerkneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.08.2008 15:52:21

Liebe unverzagte,
das erste Verbot war: Es ist verboten Kindern weh zu tun oder sie zu beleidigen.

Das könnte man natürlich auch in ein umfangreiches Regelwerk packen. Vor allem, wenn die Sanktionen für verschieden schwere Verstöße erfasst werden müssen.
Bei mir waren da keine Sanktionen. Man hat sich halt beschwert und auf das Verbot hingewiesen. Das galt schließlich für alle und schützte alle.

Werden bei deinem Regelwerk auch die von den Kindern benötigten und gewünschten Erlaubnisse erfasst?

Nicht zu manipulieren, ausgerechnet in einer Schule, ist verflixt schwer. Ich hab Jahre dafür gebraucht.


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs