transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 21 Mitglieder online 04.12.2016 01:07:07
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Eltern beschweren sich wegen unentschuldigter Fehltage..."

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Eltern beschweren sich wegen unentschuldigter Fehltage...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elseken Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.08.2008 12:32:58

...das erste Mal Zeugnis geschrieben, und gleich die Eltern auf den Barrikaden. SEUFZ
Ich hatte die Fehltage am Ende des Schuljahres mit den schriftlichen Entschuldigen abgeglichen, und dann hatten viele so 2-4 unentschuldigte. ABER die Eltern hatten wohl immer angerufen. Wir haben allerdings keine Vollzeitsekretärin und die kommt auch erst um acht, also hat es mal eine Kollegin oder der Hausi entgegengenommen. Manchmal gab es ein Post-it, manchmal auch nicht. Hab dann jetzt meine erfahrenen Kollegen gefragt und die meinten jaaa,wenn es mich erreicht hake ich es gleich ab, (hab ich natürlich nicht gemacht) und wenn es nur so ein paar sind drück ich mal die Augen zu. Das ist doch auch doof. Naja, dachte ich werde meine Eltern beim nächsten Elternabend bitten mir der Übersicht wegen immer Entschuldigungen zu schreiben, und jetzt halt noch mal einen Haufen Zeugnisse Erstklass-Zeugnisse ausdrucken (damit die weitere berufliche Kariere wegen 2-3 unentschuldigter Fehltage nicht versaut ist)
Wie handhabt ihr das denn mit den Fehltagen und den Entschuldigungen???


Entschuldigungenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.08.2008 12:41:00 geändert: 24.08.2008 12:46:30

Bei uns müssen die Eltern schriftliche Entschuldigungen nachreichen, egal ob sie dies vorher telefonisch getan haben oder durch einen Mitschüler haben entschuldigen lassen oder nicht.
Ich achte darauf, dass ich die auch bekomme. Für die Eltern unserer Schule ist das allerdings zu einer Selbstverständlichkeit geworden.

Zum Organisatorischen:
Im Klassenbuch stehen immer die abwesenden Schüler; von dem ich eine schriftliche Entschuldigung habe, schreibe ich in Klammer ein (e) für entschuldigt dahinter. So habe ich immer den Überblick.

Was ich in der Handhabe an deiner Schule bedenklich finde, ist aber:
Aufgrund der Entführungsfälle wird es an vielen Schulen so gemacht, dass man, fehlt ein Kind unentschuldigt, spätestens eine Viertelstunde nach Unterrichtsbeginn bei den Eltern nachhakt. Denn es könnte ja auf dem Schulweg etwas passiert sein. Damit ist auf jeden Fall der Kontakt zu den Eltern hergestellt.

Was ich auch nicht verstehe ist, dass deine Schulleitung das im Zeugnis überlesen hat - denn unentschuldigte Fehltage schreibt man nur in Ausnahmefällen hinein und die sind sehr selten, vor allem in der Grundschule. An unentschuldigten Fehltagen haftet immer der Geruch des Schuleschwänzens. Als Anfänger kann man das aber, falls man das in der Ausbildung nicht gehört hat, nicht wissen.
LG: ysnp


also...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.08.2008 13:02:44 geändert: 24.08.2008 19:44:19

ich händel es so, dass ich nur die gravierenden unentschuldigten fehlzeiten eintrage, also wenn nen kind mehrere wochen zur kur is oder so und sich die fehlzeiten evtl. negativ ausgewirkt haben könnten - allerdings wird in der grundschule auch so gut wie nie geschwänzt....ansonsten sollen die eltern mal schön die bälle flach halten, schließlich müssen sie den nachweis bringen und in zukunft könnt ihr da ja beide bißchen mehr drauf achten und du wirst zukünftig vielleicht ein bißchen kulanter - das is doch sonst unnötiger stress, den du echt nich brauchst!

unverzagte grüßt.


Hä???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.08.2008 13:25:21

also wenn nen kind mehrere wochen zur kur is
Das ist doch dann nicht unentschuldigt und kann sich nicht negativ auswirken.


stimmt....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.08.2008 14:00:55 geändert: 24.08.2008 14:46:56

klexel, du hast volkommen recht!

ich war vorhin noch nicht ganz wach....natürlich ist eine kur entschuldigt - ich dachte nur generell an fehlzeiten, die ich eingetragen habe, hüstel.





.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.08.2008 15:09:59 geändert: 24.08.2008 15:10:43

Bei uns müssen die Eltern schriftliche Entschuldigungen nachreichen, egal ob sie dies vorher telefonisch getan haben oder durch einen Mitschüler haben entschuldigen lassen oder nicht.
...
Im Klassenbuch stehen immer die abwesenden Schüler; von dem ich eine schriftliche Entschuldigung habe, schreibe ich in Klammer ein (e) für entschuldigt dahinter. So habe ich immer den Überblick.


Ich verfahre ebenso und weise darüber hinaus sowohl Schüler als auch Eltern immer wieder auf die schriftliche Entschuldigung hin. Viele Eltern nutzen auch eine extra E-Mail Adresse dafür.
Wer dann trotzdem unentschuldigt fehlt, bekommt die Fehltage und -stunden knallhart aufs Zeugnis.
Meine sind jetzt 9. Klasse und ich habe so einige "Stunden"schwänzer in meiner Klasse (besonders in der ersten Stunde, wenn das Bett noch schön warm ist).


Eltern haben auch Pflichten!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.08.2008 15:34:45

In RLP ist eine schriftliche Entschuldigung (spätestens am dritten Fehltag) auch dann vorzulegen, wenn Eltern ihre Kinder vorher bereits telefonisch, per Mail oder Fax entschuldigt/krank gemeldet haben!
Die Zustände an "ihren Schulen" kennen Eltern doch sehr genau und daher finde ich dieses Vorgehen selbstverständlich! Und wenn die Eltern Entschuldigungen schreiben vergessen, dann müssen sie die Suppe, die sie sich eingebrockt haben, eben auch auslöffeln.
Unentschuldigte Fehltage einfach wegzulassen, finde ich nicht o.k., sonst glauben Eltern, es wäre unnötig Entschuldigungen zu schreiben.
Bei längeren Fehlzeiten aufgrund einer Kur, mache ich eine entsprechende Bemerkung ins Zeugnis.
Schriftliche Entschuldigungen müssen aufbewahrt werden!


Schriftlichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brigitte62 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.08.2008 15:37:00

ist auch bei uns vorgeschrieben.

Ich erinnere die Kinder auch daran - "Du hast noch keine Entschuldigung abgegeben. Shreibe es dir auf."

Wenn keine Entschuldigung kommt steht das auf dem Zeugnis. Ich finde das auch nicht knallhart, sondern völlig normal auch in der Grundschule (ich habe Erst- und Zweitklässer).

Die Eltern haben Pflichten, die werde ich ihnen nicht abnehmen. Und wenn da ein unentschuldigter Fehltag steht wird auch niemand sofort an Schwänzen denken - dann stünden da mehrere.


Ich habeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.08.2008 17:22:36

immer einen Kalender mit Ringbindung auf dem Pult liegen. Dort werden fehlende Kinder und Verspätungen eingetragen, auch die nicht gemachten Hausaufgaben. So habe ich alles im Blick. Wenn ein Kind dann eine Entschuldigung mitbringt, schreibe ich ein (e) hinter den entsprechenden Namen. Die unentschuldigten Fehlstunden trage ich selbstverständlich ins Zeugnis ein. Selbst wenn jemand eine Entschuldigung vorweist, bei der ich den Grund nicht akzeptieren kann (so erlebt: Kind musste zum Friseur wegen Beschneidungsfeier in der Nachbarschaft, Feier war am Nachmittag), bleibt das Fehlen unentschuldigt.
Clausine


Entschuldigungen IMMER schriftlich!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.08.2008 18:29:05

Zur Vereinfachung handhabe ich das in den unteren Klassen (5.-7. Klasse) mithilfe eines extra angefertigten Mitteilungsheftes. Da hinein kommt nicht nur die Korrespondenz Schule - Elternhaus, sondern auch alle Entschuldigungen (Zuspätkommen, vorzeitiges Verlassen des Unterrichts, Fehltage). Wenn dann doch noch eine Entschuldigung fehlen sollte, schreibe ich das Datum ins Heft, und die Eltern können dann den Grund dazu schreiben, warum ihr Kind gefehlt hat, sowie ihre Unterschrift daruntersetzen. Weil ich diese gegenzeichne, haben beide Seiten immer einen schriftlichen Nachweis für abgegebene bzw. erhaltene Entschuldigungen.
Das Mitteilungsheft (Kopien, Größe DIN A 5) habe ich nach italienischem Vorbild (ich glaube, in Österreich gibts sowas auch) auf unsere Schulsituation übertragen. Wir setzen es seit Jahren ein, und es ist in den Augen aller Beteiligter eine wahre Hilfe!


 Seite: 1 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs