transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 255 Mitglieder online 06.12.2016 23:05:59
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Mit oder ohne Fibel"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Mit oder ohne Fibelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.03.2004 00:50:33

Im nächsten Schuljahr erwischt mich mal wieder eine 1. Klasse. Außerdem wird hier gerade an der Lehrmittelfreiheit etwas verändert.
Da ich mit der vorhandenen Fibel (Fu) nicht noch einmal arbeiten möchte, bin ich auf der Suche nach anderem.

Ich hätte auch gerne gewusst, ob einige von euch ohne "gekaufte" Fibel arbeiten.
Welche Erfahrungen habt ihr?
Wie geht ihr vor?

Ich bin mir noch nicht schlüssig, ob ich mit den Materialien einer anderen Fibel arbeiten möchte (ohne die Fibel anzuschaffen), oder ein noch freieres Konzept wählen soll.

Danke für eure Anregungen
Palim


wie wärsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.03.2004 06:47:39

mit meinem konzept? schreib- und lese-anfang robischon, kopiervorlagen.
wenn du zusätzliches material bräuchtest, ich hab noch allerhand das noch nicht verlegt ist. das anfangsmaterial zum schreiben gibt es seit 1988, das zur mathematik (es funktioniert so ähnlich) seit wenigen jahren. stressfreie arbeit für kinder und lernbegleiter.


ohne fibelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rooster Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.03.2004 12:39:34

traut sich unsere große schule (4 zügig) jetzt schon im zweiten jahr. wir sind überzeugt, dass dieses dem sehr individuellen lese- und schreiblernprozess besser entspricht.
zu beginn des schuljahres werden sehr viele übungen zu phonologiscen bewusstheit gemacht, denn das ist die voraussetzung zum 'lesen durch schreiben'.
Phonologische bewusstheit:
http://www.lernnetz-sh.de/foerdephon/
als material arbeiten wir z Zt mit tinto-arbeitsblättern, die lehrer nutzen das lehrerhandbuch von konfetti.
Lesematerial gibt's ohne ende - auch die fibeln aus dem schulbestand sind natürlich geeignet.
es wird mit den silbenkönigen der FRESCH-Methode gearbeitet, d.h. mit viel bewegung und rythmus erfahren die kinder immer wieder, dass worte aus silben bestehen und sind sehr früh in der lage rechschreibgespür zu entwickeln.
also: nur mut! unsere ergebnisse haben uns überzeugt!

rooster

ps: in der letzten woche war projektwoche, der erste jahrgang hat 'elmar' bearbeitet, jedes kind war in der lage selbstständig zu schreiben: worte oder ganze texte bis hin zu selbst ausgedachten erlebnissen ...


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.03.2004 15:24:55

Danke für die Anregungen.
Nun habe ich noch ein paar Hinweise, wo ich mich umsehen kann.
Rooster, die Materialien von Fördephon kenne ich inzwischen aus dem Sprachförderunterricht, den ich seit Februar im Kindergarten gebe. Ich schaue dort hinein und suche mir einiges aus, halte mich aber mehr ans WÜT (Würzburger Trainings Programm - auf diese Untersuchung baut das Fördephon auf).

Die FRESCH-Methode kenne ich nicht, habe aber neulich hier einen Beitrag dazu gelesen. Wo finde ich denn genaueres dazu?

Mich würde auch interessieren, ob ihr trotzdem eine Buchstabenfolge vorgebt oder ob die Kinder mit Anlauttabellen nach und nach selbst die Buchstaben in eigener Reihenfolge erlernen.

Im letzten Durchgang habe ich mich zwar an die Fibel gehalten, trotzdem aber auch mit der Anlauttabelle gearbeitet.
Wenn ihr keine Fibel habt, was setzt ihr als Lesematerial ein?

DANKE!

Palim


@roosterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: indidi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.03.2004 22:52:10

Wie schaut denn euer "Lese- und Schreibunterricht" ganz konkret aus?
Wie ist das alles organisiert? Woher bekommen die Kinder das Material? Wählen sie es selbst aus oder wird es ihnen vorgegeben (Plan oder ähnliches) Findet auch noch "Klassenunterricht" statt, oder arbeiten die Schüler in kleinen Grüppchen oder jeder für sich? Wie lernen die "schwächeren Kinder", oder solche, die von sich aus kein Interesse zum Lesen- und Schreibenlernen mitbringen?

ein sehr interessierte Sonderschullehrerin



Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs