transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 151 Mitglieder online 02.12.2016 19:24:48
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "berechnung von zwischenwerten- dringend hilfe gesucht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

berechnung von zwischenwerten- dringend hilfe gesuchtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kerstin67 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.08.2008 19:48:27

hallo liebe mathelehrer,

mich bringt eine mathe-HA zur verzweiflung und ich hoffe auf hilfe

einer temperatur von 22°C steht ein wert von 140 gegenüber ,zur Temperatur von 202°C gehört der wert 285. nun soll ich für temperaturen dazwischen den zugehörigen wert ermitteln

- und da hört mein latein auf,denn der faktor ist im fall 1 6,36.. und beim zweiten paar 1,41..
gegeben ist aber, dass der faktor sich gleichmäßig entwickelt;die "kurve" keine sprünge hat.

kann einer helfen?
vielen dank
kerstin67


Für welche Klasse ist die Aufgabe gestellt?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: essen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.08.2008 20:38:28

Ich habe versucht zu lösen, aber das sind zu wenig Angaben, meiner Meinung nach. Der Graph der Funktion ähnelt dem Graphen einer Wurzelfunktion, deswegen die Frage.

Viele Grüße
essen


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.08.2008 21:04:35 geändert: 26.08.2008 21:04:55

eure beiden lösungsansätze verwirren jetzt mich total......

also, ich hab da eher in folgende richtung gedacht: zwischen 22° und 202° liegen 180°, zwischen 140 und 285 liegen 145 (einheiten oder was auch immer, ich dachte an ein überdimensional großes thermometer)

demnach entspricht 1° etwa genau ungefähr 0,8055555555 und ich kann jede weitere temperatur dazwischen zuordnen........

(oder aber ich versteh die aufgabe völlig falsch)


@feul: vermutlich kann man es so machen, wennneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.08.2008 23:49:31 geändert: 27.08.2008 13:42:11

man sieht, daß kerstin67 an einer Förderschule arbeitet.
Grundsätzlich meine ich, daß essen recht hat: Wer sagt uns denn, daß der Zusammenhang zwischen den den Temperaturen zugeordneten Werten linear ist?


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.08.2008 07:31:06 geändert: 27.08.2008 13:09:06

@lupenrein:
nuja,
ich hab da "gleichmäßig" gelesen, und mehr angaben hab ich net.....


danke für eure unterstützungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kerstin67 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.08.2008 19:37:15

natürlich ist die aufgabe nicht von der förderschule,sondern grundkurs mathe klasse 12 und wohl so ne art schuljahresanfangsknobelei. meiner meinung nach sind das zuwenig angaben,um die zwischenwerte ermitteln zu können;ich hab mal gelernt,dass man für ne lineare funktion 3 wertepaare braucht- und so "richtig"linear ist das ja nicht, oder? dervergleich mit dem thermometer gefälltmirgut;mal sehen,was mathelehrer dazu sagt.

dankeschön für gedankenanstöße
kerstin


Kleine Korrekturneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: berni Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.08.2008 09:59:19

Sicherlich kann man mit 2 gegebenen Wertepaaren (Punkten) eine lineare Funktion bestimmen!!


LG
Berni


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs