transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 477 Mitglieder online 07.12.2016 21:34:13
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wo sind die wichtigen Themen?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 5 von 11 >    >>
Gehe zu Seite:
Lösungsvorschläge?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.09.2008 15:46:34 geändert: 01.09.2008 16:02:01

Hier sind wichtige Hintergründe der versuchten Beeinflussung von Schule angesprochen worden.
In meinen Augen wurden Schule und die damit verbundenen Unterrichtsinhalte schon immer von bestimmten Strömungen beeinflusst. Allerdings gewinnt die neuerdings versuchte einen neuen und gefährlichen Stellenwert, denn sie versucht an den nötigen Reformen anzusetzen und deren Reden fällt bei den Bildungspolitikern auf fruchtbaren Boden wie nie zuvor - Lehrerargumente werden anscheinend immer weniger gehört. (Vielleicht hoffen die Politiker auf mehr Arbeitsplätze und damit auf die Zufriedenheit der Bevölkerung? Aber um welchen Preis? )

Nun sollten wir uns als Lehrer (und auch Eltern) fragen:
Wo wollen wir hin im Sinne der Kinder?
Was sind unsere Ziele?
Wie können wir unerwünschte Einflussnahme verhindern?
Oder begnügen wir uns mit der Rolle der Ausführenden von anderen Interessen?

Die uns Anvertrauten sind das schwächste Glied in unserer Gesellschaft und es gibt eine Verantwortung.

Ich persönlich meine, das Aufdecken von empfundenen Misständen ist nur der erste Schritt. Es müssen Möglichkeiten der Handlungen gesucht werden. Oblong hat schon einiges im Kleinen angedeutet.


Zum Thread allgemein:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.09.2008 16:00:31 geändert: 01.09.2008 17:38:49

Es ist schon alles gesagt worden, was ich ebenfalls denke:

- Jedes Thema hat seine Berechtigung und sollte nicht gewertet werden.

- bildungspolitische Themen sind wichtig - es muss nur angesprochen werden und es gibt doch viele, die mitdiskutieren

- wer einen bestimmten Themenkreis vermisst, sollte einfach dazu ein Forum eröffnen

- Auch ich bin für einen extra Klick, d.h. unter Foren noch "bildungspolitische Foren" anzuhängen. Man könnte evtl. die Communtiy-Foren weglassen.


Aller Anfang ist schwer!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.09.2008 16:09:01 geändert: 01.09.2008 16:09:51

Vielleicht sollten wir damit beginnen, die hier verlinkten Artikel auszudrucken und unseren Kollegen zur Lektüre zu empfehlen und/oder sie weiter zu verschicken.
Am Anfang steht die Aufklärung!

http://www.gew-hb.de/Binaries/Binary4462/Bertelsmannisierung.pdf
http://www.teachersnews.net/artikel/nachrichten/schulleitung/007783.php

http://urinus.homepage.t-online.de/ihk.htm

und auf einem Nebenschauplatz:
http://www.uni-frankfurt.de/fb/fb04/forschung/klippert.html


Hähäneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.09.2008 18:44:55

und da sieht man wieder, wie weit die Wirtschaft dem Stand der Forschung hinterherhinkt.
Im Link:
http://urinus.homepage.t-online.de/ihk.htm
erwartet die Wirtschaft die Beherrschung des Dreisatzes, eines überholten mathematischen Verfahrens (mit der direkten Proportionalität wesentlich einfacher!).
Grins
rfalio
leichte dabei


rfalios Link direkt:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.09.2008 18:46:02



dieneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rodlerhof Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.09.2008 18:54:36

Proportionalität ist doch nur der folgende Schritt beim Umstellen der Gleichung. Meine schlechten Schüler sind mit den drei Sätzen immer gut gefahren, die verstehen die tatsächlich, der Proportionenansatz geht immer verloren!

und ist doch bei der Wirtschaft egal, da sollen die kids ne Lösung finden, wie man dahin kommt, ist doch zweitrangig...das richtige Werkzeug zur richtigen Zeit einsetzen können.


Warumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rodlerhof Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.09.2008 19:01:35

wird das Thema nicht im Forum Schule allgemein und dann bildungspolitik eingestellt.
Leutchen, die zur Bildungspolitik gehen, suchen so ein thema vielleicht nicht im Meckerforum, ...oder gehen alle 4 Teachers immer alle Foren durch

Rodlerhof


@rodlerhofneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.09.2008 19:12:20

umgekehrt:
Die direkte Proportionalität ist die Grundlage.
Und sie ist wieder ein Sonderfall der linearen Funktion.
Zitat aus wikipedia:
Man kann mit dem Dreisatz Probleme aufgrund einfacher Einsichten oder auch ganz schematisch lösen, ohne die zugrunde liegenden mathematischen Gesetzmäßigkeiten vollständig zu durchschauen. Wer mit Proportionalitäten vertraut ist, benötigt den Dreisatz nicht mehr, weil er dann die Ergebnisse durch einfache mathematische Operationen erhalten kann.
http://de.wikipedia.org/wiki/Dreisatz
Jetzt ernsthaft:
Hier zeigt sich, dass die Wirtschaft das verlangt, was die Bosse selbst gelernt haben (auch wenn es heute bessere Verfahren gibt) oder was sie selbst nicht können!

Führt jetzt aber ein bisschen von der Diskussion ab.

rfalio



@rodlerhofneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.09.2008 19:55:53

Vielleicht könnte rhauda den Titel erweitern, woraus das bildungspolitische Thema, das sich nun ergeben hat, zu ersehen ist.
Ich selbst lese die Foren immer unter "aktive Foren", das machen wohl die meisten hier. Da hat man einen guten Überblick.


An meine Mathematik-Kollegen.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.09.2008 20:53:07 geändert: 01.09.2008 20:59:56

Verwirrt mir bitte nicht diejenigen hier, die Mathematikunterricht fachfremd betreiben.

Ich bin gerade dabei, mit meinen Kollegen gemeinsam eine Unterrichtsreihe zu konzipieren, an die im 6./7. und auch im 8. Schuljahr angeknüpft werden kann.
Es geht mir darum, endlich zu vernetzen; d.h. klarzumachen, daß Brüche, Dezimalbrüche, Prozentrechnung, proportionale und antiproportionale Zuordnungen und Dreisatz nur unterschiedliche Darstellungsformen derselben mathematischen Zusammenhänge sind.
Für die meisten SuS stehen diese Gebiete isoliert nebeneinander und es ist für sie daher sehr schwer, überhaupt eine gemeinsame vernetzte Vorstellung über diesen wichtigen Mathematikbereich zu entwickeln.
Wenn hier unter Lehrern schon der einen oder anderen Darstellungsart der Vorzug gegeben wird und damit scheinbar versucht, "die da draußen in der Wirtschaft" als nicht auf der Höhe der Zeit zu sehen, darf ich bitte daran erinnern, daß jeder Mensch in Alltagssituationen automatisch im Kopf Dreisatzberechnungen anstellt.


<<    < Seite: 5 von 11 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs