transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 243 Mitglieder online 03.12.2016 15:07:49
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "JeKI = Jedem Kind sein Instrument - erste Erfahrungen?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

JeKI = Jedem Kind sein Instrument - erste Erfahrungen?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.09.2008 21:34:43

Hallo MusikkollegInnen,

an meiner Schule läuft seit drei Wochen, also ganz frisch, das Projekt "Jedem Kind sein Instrument". Die Idee, die dahintersteckt, finde ich klasse: Jedes Kind im ersten Schuljahr soll die Chance bekommen, ein Instrument zu erlernen. In 3-Wochen-Folgen werden den Kindern viele verschiedene Instrumente vorgestellt, auf spielerische Art natürlich. Nach einer gewissen Zeit suchen sich die Schüler dann "ihr" Instrument aus und können es dann erlernen, während der Schulzeit als Zusatz zum Musikunterricht.

Wir haben zwei sehr unterschiedliche erste Klassen, eine ist ruhig und konzentriert, die andere hat viele zappelige Kinder, die den Freiraum der Musikstunde / des Raums ausnutzen, um "Faxen" zu machen. Trotzdem finde ich es schon interessant, wie gerne und gut die Kinder, die ja erst seit 3 Wochen in der Schule sind (NRW), mitmachen. Musik ist eben wirklich für jeden / jedes Kind etwas...

Vielleicht hat ja jemand von Euch auch schon Erfahrungen zu JeKI und kann sie mitteilen...

Clausine


Keine Erfahrungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.09.2008 08:22:41

Aber die Idee finde ich super.
Gibt es dazu ein festes Konzept, oder habt ihr das schulintern gelöst? Wer übernimmt den Instrumentalunterricht? Woher kommen die Instrumente? Wie wird das Ganze organisiert, fehlen die Kinder dann stundenweise oder wird Klasenmusizieren praktiziert??? Fragen über Fragen, die sich da bei mir auftun. Kann man sich darüber irgendwo näher informieren?
Wie gesagt, das Konzept klingt echt super. Wenn man die Studien mit erweitertem Musikunterricht bedenkt. Da kamen ja auch nur positive Ergebnisse raus.
Meine persönliche Erfahrung ist übrigens, dass Zappelphilippe beim Spielen auf einem Blasinstrument deutlich ruhiger werden. Das liegt wohl an der kontrollierten Atmung. Schlagzeug dagegen ist für solche Kinder eher kontraproduktiv.

Liebe Grüße von einer begeisterten

ivy


Da könnte man ganz neidisch werden, was??neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.09.2008 17:00:19

Ja, JeKI läuft (bisher?) nur in NRW, wurde von unserem "Landesvater" Rüttgers ins Leben gerufen (eigene Erfahrung mit Musik, raus aus dem Sumpf bla bla). Man bewirbt sich als (Grund-)Schule, wird vielleicht genommen - und dann geht´s los. Also, meine Chefin und ich sind beide Musiklehrerinnen und selbst wir haben zwei Jahre gebraucht, um das Projekt an Land zu ziehen. Langfristig soll es in ganz NRW zum Zuge kommen.
Einmal in der Woche kommen MitarbeiterInnen der städtischen Musikschule zu uns und übernehmen je eine Stunde Musikunterricht in einem ersten Schuljahr. Wir als "Begleitlehrer" sind anwesend, planen auch vorher mit. Die zweite Musikstunde in der Woche ist dann eine "reguläre" Stunde ohne Musikschullehrer. Nach der Instrumentenwahl, wenn alle Instrumente ausprobiert worden sind, bekommen die Kinder, nach Instrumenten sortiert, Kleingruppenunterricht von Musikschullehrern. Während des Schulvormittags, innerhalb des Stundenplans. Und der Clou: der größte Teil der Finanzierung läuft über das Land. Selbst die Instrumente werden gesponsert. Genial.
Das hat sich Herr Rüttgers mal gut ausgedacht. Die Frage ist nur: woher kommt das Geld????? Diese Frage wurde noch nicht befriedigend beantwortet...Warten wir´s ab - und wir genießen im Moment den Luxus, den wir z.Zt. haben...

Clausine


Neidneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2008 16:13:10


Da werd ich ganz grün vor Neid, wenn ich das höre! In dem Fall wäre mir auch egal, woher die Finanzierung kommt, solang sie nur kommt. Da sind die Steuergelder wenigstens endlich mal sinnvoll angelegt!


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2008 17:06:39

Wenn der größte Teil über das Land finanziert wird, frage ich mich, woher der kleinere Teil kommt.

Klingt nach einem Traum von Unterricht!

Palim


Tolles Projektneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: marylin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2008 18:34:56

"Jedem Kind ein Instrument" ist ein Projekt des Landes Nordrhein-Westfalen, der Kulturstiftung des Bundes und der Zukunftsstiftung Bildung unter Beteiligung der Kommunen und privater Förderer. Das Projekt ist ein musikpädagogisches Angebot für das Ruhrgebiet im Rahmen der Kulturhauptstadt 2010.
Deshalb bleibt uns wohl nur zuzusehen, wie sich das Projekt entwickelt,ist bestimmt sehr spannend, was dabei herauskommt!
Insgesamt 1.000 Grundschulen im Ruhrgebiet arbeiten mit 39 kommunalen Musikschulen zusammen. Wenn euch das Konzept interessiert, hier findet ihr genaue Infos: http://www.kulturstiftung-des-bundes.de/main.jsp?applicationID=203&languageID=1&articleID=2929


Danke, marylin!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2008 18:52:14

Ist deine Schule auch am Projekt beteiligt??

Clausine


Nee, nee!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: marylin Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2008 22:53:08

Leider können wir hier in Ostwestfalen nicht an diesem Projekt teilnehmen! Ist auf den Ruhrpott beschränkt!

marylin


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs