transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 5 Mitglieder online 04.12.2016 04:58:11
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Gretchenfrage: Wie hältst du's mit der Transparenz?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
Janne und piamia,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.09.2008 20:28:57

ihr habt noch die Kollegin vergessen, die allen Ernstes fragt, ob sie morgen überhaupt kommen muss, weil doch die 3. und 4. Stunde für sie ausfallen und sie dann nur in der 2. Stunde Unterricht hat.

*****

Warum das so ist, was oben geschildert wurde?

Zum einen verlangen doch ALLE, naja, fast alle heutzutage in ALLEN Dingen Transparenz und vor allem auch Rücksichtnahme.
Die Schüler verlangen es, die Eltern, der Innenminister verlangt es, ...

Und: Da Stundenpläne, Klassenzuweisungen, etc. einfach nicht anders als individuell gemacht werden können, verlangen wir Lehrer natürlich das Optimum (für uns natürlich, die anderen - die können doch auch mal in den saueren Apfel beißen.)


@heideneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 05.09.2008 21:19:27

Natürlich ist die Liste der Spielarten noch beliebig verlängerbar, aber dazu gibt es ja auch schon genügend Meckerforen.
Ich kann es ja nur so beurteilen, wie ich es an meinem System erlebe, und da ist es für mich eindeutig die Schulleitung, die zu lasch arbeitet und nicht eindeutig genug Grenzen setzt. Transparenz hin oder her, auch wenn ich um die Hintergründe weiß, gibt es mir doch nicht das Recht, beliebig mit diesen Informationen zu planen. An einer früheren Schule, wo ich mal war, setzte der Schulleiter die Kollegen nach Bedarf für Vertretungsstunden ein (getreu der Maßgabe: 3 Stunden sind erlaubt, wenn es der Betríeb erfordert). Da konntest du maulen, aber es war eben so und auch für alle gleich.
Heute weist unsere SLin zwar darauf hin, dass sie uns vertretungsmäßig verbraten könnte, tut es aber nicht. Wenn es dann DOCH mal dazu kommt, dass einer Überstunden machen muss, ist förmlich die Kacke am dampfen. Die Chefin möchte einfach, dass alle sie lieb haben, und das ist in meinen Augen das Amt falsch verstanden. Anders gesagt, das eine muss das andere nicht ausschließen
meint
janne


Mütterneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: anne1320 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2008 00:02:27

arbeiten auch gerne, das kann ich ja verstehen, allerdings ich bin Mutter von 5 Kindern und schon viele Jahre alleinerziehend. Wir haben von wenig Geld aber viel Zeit für die Kinder recht gut gelebt, und nach der Kinderzeit bin ich wieder in den Beruf eingestiegen. Viel Geld habe ich jetzt auch nicht, die "Mutterzeit" war zu lange, sodass ich nicht mehr verbeamtet wurde, und nun soll ich Überstunden schieben für die Mütter, die gleich wieder einsteigen und Rücksicht auf ihre Stellung als Mutter beanspruchen .... Ich arbeite gerne und bereite mich auch gerne auf meinen Unterricht vor, aber ich habe auch Grenzen....


transparenzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sopaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.09.2008 12:50:28 geändert: 06.09.2008 12:51:04

herzustellen heißt, als schulleitung als erstes klarzumachen, dass eine meiner wesentlichen rollen die des "a...loches" ist, welches auch hin und wieder unangenehme anordnungen erteilen muss. es gehört zu den zugegebener maßen unangenehmen folgen meiner leitungsfunktion dazu, dass mich nicht immer alle lieb haben können. die offene darstellung der notwendigkeiten, der durchdachten alternativen, des einbindens der betroffenen in den entscheidungsprozess kann die negativen gefühle gegebenenfalls etwas abmildern. immer verhindern geht halt nicht.
wenn ich leitungsfunktion übernehme, muss mir dies im vorfeld klar sein.

also:
unbedingte transparenz
und
unbedingter wille, sich notfalls (bei einigen) unbeliebt zu machen.
so wird m.m.n ein schuh draus.

mfg
sopaed


@sopaedneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.09.2008 11:39:09

Is doch meine Rede seit vorm Kriech.......


<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs