transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 142 Mitglieder online 07.12.2016 23:39:47
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "1. Elternabend: Abfragen Klassenfahrt & Kosten: Wie mache ich das?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Schülermitspracheneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.10.2008 21:03:38

Ich halte auch nichts von großen Diskussionen, man kann es wirklich nicht allen Recht machen. Aber die älteren Schüler sollen schon das Gefühl haben, mitbestimmen zu können.
So habe ich es jetzt für meine Abschlussfahrt gemacht: Vor den Sommerferien überlegt, was für meine Klasse passt, dann fünf Ziele bei namhaften Klassenfahrtanbietern herausgesucht, den Schülern Internetadressen von den entsprechenden Angeboten gegeben mit der Bitte, sich das schon mal anzusehen. Ein paar Schüler erklärten sich bereit, der Klasse nach den Ferien Bericht zu erstatten. Einige vergaßen das natürlich, die anderen trugen ihre Erkenntnisse vor. Ziemlich subjektiv, aber das machte nichts, die Ziele waren für mich gleichwertig. Dann habe ich von den drei am besten bewerteten Zielen Ausdrucke im Klassenraum aufgehängt und nach einer Woche abgestimmt. Mit dem Votum bin ich dann in die Klassenpflegschaft gegangen und habe die Eltern per Handzeichen abstimmen lassen. Das ergab ein einstimmiges Votum - so konnte ich ein Jahr vor der Abschlussfahrt buchen.


Ganz einfachneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: polar028 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2008 19:06:25

ich hatte für meine 10. Klasse Realschule 3 bzw. Vorschläge inklusive aller Kosten zur Wahl gestellt, und zwar Ziele die ich entweder von Kollegen empfohlen bekommen hatte bzw. schon selbst mit Klassen bereist hatte.

Dann wurde abgestimmt und das wars dann, wobei man auch hier die Diskussion entsprechend lenken kann.

Jedenfalls waren es nur Zeile die ICH für gut fand, denn reine strandabhängfahren gibt es nicht.

Jedenfalls kamen die Schüler so nach Budapest und waren nacher absolut begeistert.

In meiner Hauptschulklasse hatte ich nur ein zeil vorgestellt mitsamt den Kosten, und das war es dann auch.



Abstimmung und Kostenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2008 19:21:56

Meine Wahl fällt bei ähnlicher Eignung immer auf die kostengünstigste Variante.
Dieses Argument vertrete ich auch gegenüber der Klasse und den Eltern.
Ich fahre nicht auf Klassenfahrt, wenn nicht alle mitfahren können. Es muss auch nicht sein, dass man den Schulförderverein oder soziale Einrichtungen über Gebühr belastet, wenn die denn schon für einzelne Schüler die Kosten übernehmen.

Bei Abstimmungen: Vorsicht!
Stehen drei Ziele zur Auswahl, dann zwei Abstimmungsrunden machen. Nach der ersten Runde fliegt das ziel mit den wenigsten Stimmen raus, danach wird dann endgültig gewählt. Das hat den Vorteil, dass wirklich die Mehrheit der Schüler das Gefühl hat, dass ihr Vorschlag angenommen wurde.


Kostenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: viva203 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2008 19:22:33

Habt ihr in eurer Schule keinen Kostenrahmen? Bei uns ist genau festgelegt, was welche Fahrt kosten darf, das ist auch für uns eine gute Planungshilfe. Wenn du dir unsicher bist, kannst du auch noch einmal deine Kollegen fragen, was diese für ihre Fahrt ausgeben, bzw. in den letzten Jahren ausgegeben haben.
Grüße viva203


Noch ein wichtiger Tippneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.11.2008 19:40:01

Es gibt vorformulierte Verträge, die die Eltern unterschreiben sollten.
Hier erklären sie die Kostenübernahme und beauftragen dich, in ihrem Namen Geschäfte abzuschließen.
Du findest Beispiele im online-Anhang des Deutschen Jugendherbergwerks -
oder mail mich an, ich schicke sie dir!

Außerdem solltest du dir rechtzeitig eine Anzahlung überweisen lassen. Damit hat du eher die Sicherheit, dass auch der Rest gezahlt wird.



<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs