transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 345 Mitglieder online 06.12.2016 11:21:55
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schülernamen richtig merken?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Ein hilfreiches nettes Spielneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rotrotrot Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2008 21:05:34

Ich reihe mich auch gerne ein als bekennende Namensverdreherin. Sogar nach den Ferien muss ich immer wieder neu anfangen (leider auch bei einigen Kollegen....habe ein echtes Namensgedächtnisproblem!)
Zur Auflockerung oder als Energizer zu Stundenbeginn kannst du verschiedene Namensspielchen machen. Hier ein ganz nettes:javascript:copyit('fussball');
Ein Ball wird von Schüler zu Schüler geworfen. Vor dem Abwurf muss der Fänger genannt werden. Anschließend muss in gleicher Reihenfolge noch mal geworfen werden. Es kann um Schnelligkeit gehen (schaffen wir es diesmal schnelle als beim ersten Mal) oder es müssen Eigenschaften des Fängers genannt werden (so wie beim Kofferpacken immer eine mehr) oder die Reihenfolge wird umgedreht. Wichtig für dich ist, dass die Namen immer genannt werden müssen.


Für Kollegenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: anne1320 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2008 22:45:46

die nur einzelne Stunden in meiner Klasse sind, habe ich die Namen der Schüler auf Klebezettel ausgedruckt, die die Sus ohne Probleme und Rückstände an ihre Kleidung kleben können. Den Vorteil gegenüber herkömmlichen Namensschildern sehe ich daran, dass sie z.B. auch im Sitzkreis immer verfügbar sind. Da die Kollegen die Namensschilder selbst verteilen, lernen sie so auch die Schüler schneller kennen.


Neuester Tip aus Klasse 5neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ottozwei Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.09.2008 23:56:07

in der Zwillinge sind: "Wie kann ich euch denn auseinanderhalten?"
Antwort: "Das ist doch ganz einfach: Meine Schwester trägt ein rotes T-Shirt, ich ein beiges T-Shirt."


Noch ein Tippneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.09.2008 07:22:40

Einfach mal durchgehen und die Hefte anschauen, auch außen, da steht nämlich der Name drauf .
Das kann man auch relativ unauffällig machen, wenn die Hefte geschlossen auf der Bank liegen.
rfalio
dessen Namensgedächtnis mit den Jahren auch nicht besser geworden ist
seufz: Heuer werden es auch wieder über 100 neue Schüler in 4 Klassen.


Juchu, ich bin nicht allein!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: teacher-redo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.09.2008 08:01:59

Denn auch ich hab so meine Probleme mit den Namen. Die kleinen Wilden oder die Oberschlauen merkt man sich sehr schnell. Aber was ist mit den Schüchternen und Zurückhaltenden? Oder den Geschwisterkindern, die immer wie die Älteren heißen müssen?
In Sport bitte ich die Kinder, einen Namenaufkleber an ihren Shirts zu befestigen oder ein T-Shirt anzuziehen, wo ihr Name aufgedruckt/aufgemalt ist (besitzen erstaunlich viele).
Ansonsten mache ich es in den ersten Wochen (ja auch Monaten ) so, dass ich viele Dinge mit Namensnennung austeile und so sehe, wer aufsteht. Oder ich lasse beim Aufrufen oder Hausaufgaben vergleichen die Schüler sich gegenseitig aufrufen und trainiere so mit. Das hilft dann irgendwann!


Und alternativ ....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: binzo4 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.09.2008 12:26:40

... fotografiert man die Schüler mit einem digitalen Fotoapparat in der Reihenfolge der Klassenliste einmal und macht sich dann eine tabellarische Übersicht von allen SuS einer Klasse. Die kann man dann getrost laminiert in den ersten Wochen vorne auf dem Pult liegen haben.
Viele Grüße
binzo4


Bonbonsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sahara14 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 15.09.2008 23:18:47

gebe ich nach einer gewissen Anlaufzeit an diejenigen aus, die ich immer wieder verwechsle. Sozusagen als Entschuldigung. Da ich relativ sparsam bin und die anderen nicht enttäuschen will, weil ich deren Namen ja (in dem Fall leider) kenne, bekomme ich dann die Namen in kurzer Zeit zusammen. Aber genauso schnell sind sie wieder vergessen.

Vor einiger Zeit bin ich mal darauf gestoßen.
www.namenmerken.de
Seither bin ich etwas "besser" geworden. Im letzten Elternabend wusste ich nur einen Namen nicht und konnte mir selbst auf die Schulter klopfen.


Puh...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: neala Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.09.2008 08:33:32

Ich hab dieses Jahr auch 5 neue Klassen - und oben drauf auch noch die Namen eines komplett neuen Kollegiums in meinen Kopf zu bekommen...

Eine Methode, die mir im Seminar begegnet ist:
Man schreibt selbst die Namensschilder der Kinder, teilt diese vor jeder Stunde selbst aus und sammelt sie am Ende der Stunde auch von jedem Schüler wieder ein.


problem bekanntneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: jamjam Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.09.2008 21:25:09

das problem haben wir an der bbs immer wieder:
namensschilder sind keine lösung, denn wie will man dann mündliche noten geben, wenn man den unterricht rekapituliert.

Lösungsschritte:
Feste Sitzordnung bis zu den Herbstferien mit Sitzplan.
Anwesenheit immer mit Aufruf und Blickkontakt kontrollieren.
Jeder Schüler nennt seinen Namen, wenn er aufgerufen wird.
Fotos der Schüler (mit deren Einverständnis/dem der Eltern)
Immer wieder die Situation erklären, wenn man einen Namen falsch zuordnet.
Nach vier Wochen die Schüler dessen Namen man kennt lobend erwähnen (oder tadeln), denn die beiden Gruppen lernt man schneller - und das spornt die Schweiger an.

Mit dieser Methode schaffe ich es zumindestens die meisten Schüler bis zu Weihnachten mit Vornamen zuzuordnen (rausfallen eben die Schweiger - bei den großen Klasse >25).



Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: windkind68 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.09.2008 22:33:04 geändert: 16.09.2008 22:33:38

für alle guten Tipps, die ihr hier geschrieben habt.

Noch viel mehr möchte ich mich aber für die Offenheit bedanken, dass es euch auch so geht! (und ihr es vor den Schülern zugebt, denn das habe ich noch nicht so richtig gewagt)

Tolles Gefühl: Ich bin nicht allein und den anderen geht es auch so!! Juchuu!

Danke


<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs