transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 25 Mitglieder online 05.12.2016 05:27:53
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wie geht ihr mit der Lautschrift um??"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Wie geht ihr mit der Lautschrift um??neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.09.2008 13:17:49 geändert: 21.09.2008 13:18:54

Führt ihr sie ein?
Wann macht ihr das?? (Jahrgang)
Wie macht ihr das??
Oder macht ihr es überhaupt nicht??

Ich kenne alle Varianten von: Einfach gar nich ignoriern bis zu eine Arbeit drüber schreiben.

Es es ja schon fast eine neue Sprache - und bei dem Zeitdruck, den wir haben, weiß ich gar nicht, wie und wo ich das unterbringen sollte. Meine 5. wüssten gar nicht, wovon ich spreche. Und ob die SuS in Zweifelsfällen später tatsächlich diese Aussprachehilfe annehmen und selber nachgucken?? - Ich bezweifle es.
Bin für alle Tipps und Erfahrungen dankbar.




Gute Frage!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.09.2008 14:32:52

Also, an der HS wird das Ignorieren schon von den Lehrwerken nahegelegt. In den meisten Lehrwerken (NRW) ist die Lautschrift bei den zu lernenden Vokabeln erst ab Klasse 7 aufgeführt, vorher nur im alphabetischen Verzeichnis. Unsere Schüler haben eh zu großen Teilen schon unheimlliche Schwierigkeiten, englische Wörter halbwegs richtig zu schreiben, vor allem LRS-Schüler, die lange auf lautgetreues Schreiben trainiert wurden... Da werde ich doch nicht hingehen, und sie mit einem weiteren System quälen.
Ich mache Folgendes (sage den Schülern allerdings auch immer dazu, dass man dafür an der Uni erschossen würde): Ich schreibe bei Wörtern, die schwierig auszusprechen sind, in eckigen Klammern mit dem normalen Alphabet die Aussprache dahinter und ermuntere auch die Schüler, dies in ihren Vokabelheften zu tun.

Außerdem: Kaum einer meiner Schüler besitzt zu Hause ein Wörterbuch, aber fast alle einen Internetzugang. Und da gibt es doch bei Leo dieses hübsche Lautsprechersymbol .
Ganz selten, wenn Schüler mal nachfragen, besprechen wir ein bisschen die Lautschrift (die besonders seltsamen Zeichen...)
ishaa die sich mit Grausen an ihre Klausuren in Phonetic Transcription erinnert


@ klexelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: olkj Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.09.2008 14:39:59

Ich fürchte auch, dass den SuS - in meinem Fall HS - die Lautschrift wie eine weitere Sprache erscheint: um sie anwenden zu können, müsste man
täglich damit umgehen. Das läuft natürlich nicht,
zumal schon die "normalen" Dinge wie Satzbau, Fragestellung, Verneinung, Tenses ... offenbar sehr schwierig zu durchschauen sind, ganz abgesehen vom regelmäßigen Vokabeln-Lernen, dessen Notwendigkeit wenig bis gar nicht einsehbar ist...
Gelegentlich bietet unser Buch (Let's Go 5, das Neue) einige sinnvolle Übungen an, z.B. alle möglichen Schreibweisen des lang gesprochenen -i-,verschiedene Aussprache des -th- o. ä. Hier werden also einzelne Lautschriftzeichen aufgegriffen. Solche Aufgaben machen meine Schüler hin und wieder ganz gerne, aber ich bin weit von einer systematischen Einübung der Zeichen entfernt und verzichte auf schriftliches Abfragen. Vielleicht sagen die Niveaukonkretisierungen für die RS ja etwas darüber.
LG. olkj


pragmatischneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.09.2008 15:01:01

Ich führe einzelne Laute ein, aber verteilt über das ganze Schuljahr. Dazu gibt es 6 bis 7 verschiedene Wörter, in denen dieser Laut vorkommt, die S. finden und sprechen diesen Laut und bekommen dann das Zeichen. Dann finden sie selbst mit Hilfe ihres Buches weitere Wörter, in denen dieser Laut vorkommt. Am Ende des gesamten Durchgangs gibt es dann den Test im Wörterbuch: die S. müssen ihnen unbekannte Wörter richtig aussprechen - denn darum geht es schliesslich. Ich lasse sie auf gar keinen Fall Wörter in Lautschrift umschreiben - so wie ich es in der Schule und auch im Studium musste. Das hat bisher ganz gut geklappt.


Dankeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.09.2008 21:41:17

für eure Antworten. Sie zeigen mir, dass ich bisher doch nicht sooo falsch gelegen habe. Ich hab es ähnlich gemacht wie ihr, einfach nach Bedarf und Zeit, bzw. wenn danach gefragt wurde.
Wer aber noch andere Tipps oder Erfahrungen hat, bitte gerne...

LG
klexel


Lautschriftneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: xenia66 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.09.2008 21:11:54

habe ich bislang in Klasse 5 und 6 (Realschule) ähnlich wie Christeli immer wieder zwischendurch eingeführt bzw. erinnert. Allerdings schreibe ich darüber keine Tests. Diejenigen, die interessiert sind, schnappen etwas auf - alle erreiche ich damit wohl nicht.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: donnadarma Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.09.2008 23:09:54

vor etlichen Jahren habe ich im Unterricht eine Einheit über Lautschrift gemacht. das ist aber lange her. In unseren neuen Büchern New Highlight 5 und 6 wird die Lautschrift bei den Vokabeln nicht aufgeführt, wohl aber im dictionary am Schluss des Buches. Ab und zu sind mal Übungen im Buch, die wir auch machen, aber mehr auch nicht. Ab Klasse 7 ist die Lautschrift vorhanden, und ich gehe bei Schülerfragen auch darauf ein. Ansonsten beschränke ich mich auf die Übungen, die das Buch anbietet. Unsere HS Schüler sollen erst mal die Rechtschreibung der engl. Wörter in den Griff bekommen.


Aus Schülersichtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.09.2008 07:06:36

Ich hab das Problem zum Glück nicht. Aber als Schülerin hat es uns keiner beigebracht. Ich muss sagen, das verfluche ich jetzt manchmal schon. Da heißt es doch immer "sed vitae discimus" aber ich kann kein Wörterbuch Deutsch-Englisch gescheit benutzen, weil ich mir die Aussprache immer zusammenreimen muss.
Aus dieser Sicht fände ich es vernünftig, sie zu lernen.

Liebe Grüße

ivy


wie wahr!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.09.2008 12:10:53 geändert: 23.09.2008 16:44:29

Wenn man wenigstens die Grundzüge vermittelt, fällt das Lernen von Fremdsprachen wirklich leichter. Soweit ich weiss, ist die Lautschrift international und auch für andere Fremdsprachen anwendbar. Und in der Oberstufe ist diese Fähigkeit unverzichtbar, wenn man fremde Vokabeln nachschlägt. Ganz wichtig ist dabei auch das Erkennen der Betonung. Ich stimme mit donnadarma überein, dass Hauptschüler ganz andere Probleme haben.
Also, auf ans Werk, Christeli


Natürlich istneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: saxon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.09.2008 08:23:50

die Lautschrift für die SuS ziemlich komplex, schon wegen der vielen Zeichen - etwa das Schwa, das ja mehr oder weniger wie ein umgedrehtes e aussieht oder gar diakritische Zeichen. Ich kann folglich Eure Bedenken und Vorbehalte die SuS damit zu belasten sehr gut nachvollziehen.

Die Krux ist allerdings: Wenn ich wissen will, wie man ein Wort ausspricht und es nachschlagen will, stoße ich automatisch auf die Lautschrift. Da man nicht immer elektronische Medien mit Sprachausgabe bei sich hat - im übrigen können sich das auch nicht alle SuS finanziell leisten - muss man sich wohl oder übel mit der Lautschrift auseinandersetzen, um die entsprechenden Infos in Wörterbüchern nutzen zu können.

Meine Vorstellung für den Unterricht wäre demnach die Zeichen vorstellen/erklären, ein wenig spielerisch üben, aber keine Tests oder gar Teile von Klassenarbeiten zu diesem Thema schreiben.


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs