transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 359 Mitglieder online 07.12.2016 10:18:12
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "ein neues Wort im Schulwesen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 6 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
Nun,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: piramia Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.10.2008 21:34:27

sehen wir es einfach mal positiv - man hat erkannt, dass etwas nicht so richtig funktioniert. Irgendwann wird dann einmal die Erkenntnis folgen, dass man etwas ändern muss!!!!!!!
Bis dahin sind wir resilient.
(Oder sollten wir es mal mit Renitenz versuchen?????)


Geduldneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 09.10.2008 22:29:30

wenn die lieben Kleinen/Großen unsere Geduld auf die Probe stellen,
Geduld auf die Probe stellen, heißt hier möglicherweise, dass die lieben Kleinen/Großen nicht tun was der Lehrer, die Lehrerin von ihnen will.
Wenn sie resilient sind, lernen sie, obwohl sie ermahnt, getadelt, niedergemacht, bewertet werden.
Wenn Lehrer und Lehrerinnen resilient sind, sehen sie, dass die lieben Kleinen/Großen von selber lernen. Trotz der Ermahnungen, Belehrungen Erklärungen, Bewertungen, Vorwürfe...
und lassen sich nicht mehr beeindrucken von: "aber man muss doch, aber man kann doch nicht, aber... und der Bildungsplan und die Erwartungen und ...


hachneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sopaed Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.10.2008 00:04:12

ist es nicht schön, seine eigene wirklichkeit als die einzig wahre ansehen zu können - und die möglichkeit des andersseins völlig auszuklammern. dadurch schaffe ich mir die möglichkeit, die verhältnisse (die frechen, verhaltensauffälligen kinder) ständig zu beklagen, andere stellen anzuklagen, dass sie nichts unternehmen, außer vielleicht nur "das köpfchen zu streicheln"...
ich schaffe mir die möglichkeit, veränderungsforderungen nur an andere richten zu können, mich selbst nicht zu hinterfragen zu müssen...

ich schaffe mir die möglichkeit, ständig im lehrerzimmer über die "blöden schüler" lamentieren zu dürfen...

hinter anderen begrifflichkeiten stecken ganz andere denkansätze. natürlich macht es einen unterschied, ob ich sage, dass das glas halb leer oder halb voll ist.
natürlich macht es einen unterschied, ob ich sage, dass der verhaltensauffällige schüler sich aus boshaftigkeit so verhält -
oder ob ich sage, dass das verhalten des verhaltenskreativen in seiner konkreten situation für ihn die einzig sinnvolle möglichkeit des ausdrucks ist.

eine wesentliche fähigkeit guter pädagogInnen ist m.m.n die fähigkeit des perspektivwechsels.

mfg
sopaed


was neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: vobiscum Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.10.2008 08:26:36 geändert: 10.10.2008 10:00:37

muss eigentlich für eine bessere Resilienz im Schulalltag primär verändert werden ? Soll man erstmal bei sich selber (System Person) oder bei den strukturellen Bedingungen (System Schule) oder bei beiden, aber in welcher Reihenfolge und in welcher Weise anfangen ? Mir flimmert's gehörig. Hilfe ! Wer hat da noch "Durchblick" und ist um pragmatische Handlungsanweisungen nicht verlegen ? Oder verlasse ich mich besser auf meine Intuition ...


du kannst nurneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.10.2008 13:46:13 geändert: 10.10.2008 14:41:25

bei dir selber anfangen.
nimm dir für deine arbeit und deine einstellung zu kindern und jugendlichen etwas vor.
ich hatte vor jahrzehnten damit angefangen, kinder nicht mehr zu bestrafen.


@rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sufrefape Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.10.2008 14:30:24

O.K. anfangen kann ich nur bei mir selbst, aber kommt man dann nicht genau dahin, dass man als EinzelkämpferIn allein dasteht und irgendwann ausgebrannt ist?
Ich wünsche mir, dass sich vor allem die Rahmenbedingungen ändern. Es kann doch nicht angehen, dass seit 20 Jahren gebetsmühlenartig gepredigt wird: "Wir brauchen kleinere Klassen!" und es passiert nichts außer großspurigen Ankündigungen.


@vobiscumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sufrefape Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.10.2008 14:37:52

Tut mir leid, dass das nicht klar rüberkam. Die Aussage war ironisch und sollte lediglich meine Hoffnung ausdrücken, dass die Theorie, von der ich mich gern überzeugen lasse, auch in der Praxis Bestand haben möge.

Ich habe den ZDF-Bericht leider nicht gesehen, hört sich interessant an: Burn-Out-Vermeidungsstrategie, indem man Schüler als Ware sieht. Heißt das, ich darf als Lehrperson nichts Persönliches an mich heranlassen und verkaufe meinen Stoff als Ware, dann wären aber die SchülerInnen die Kunden?


rahmenbedingungenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rolf_robischon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.10.2008 14:40:00

werden von anderen gemacht. wie du mit so einem rahmen umgehst, ist deine sache.
einzelkämpferin musst du heutzutage, mit so einem forum wie den 4teachers, sicher nicht mehr werden oder sein. ich musste mir noch sehr mühsam ein paar verbündete suchen, alle weit weg.
bei mir wurden klassen auch nicht kleiner. manchmal waren sie es allerdings derart, dass nach den vorschriften zwei aufeinanderfolgende "klassen" zusammengelegt werden mussten.
also hab ich diese kleinen lernenden nicht mehr als "Klasse", sondern als lernende und lerngruppen gesehen. mehr als fünf kinder arbeiten nicht miteinander (nach all meinen beobachtungen). ich hab sie lernen lassen, miteinander. und hab die türen geöffnet. kinder konnten im schulzimmer oder im kämmerchen am ende des flurs, auf dem flur, auf den treppen, in der pausenhalle oder draußen auf der schulwiese lernen und arbeiten. Otto Herz hat mich mal besucht und gefragt: Was machst du wenn mehr kinder in der klasse sind?
und ich hab ihm gesagt, dass sie dann nur mehr platz brauchen.
ich selber war als drittklässler mit weiteren 83 kindern in einem klassenzimmer mit subsellien und unterricht und strafen.
bei mir mussten kinder nicht stillsitzen und durften immer reden. sie kommen allesamt in den nachfolgenden schulen gut zurecht. sie sind resilient.
ich auch.


@sopaedneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sufrefape Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.10.2008 14:42:58 geändert: 10.10.2008 14:47:13

Ich finde alles was du schreibst völlig richtig, aber ich frage mich, wie eine Lehrperson es schaffen soll in einer Lerngruppe mit 29 SchülerInnen (2. Klasse) auf verhaltenskreatives Verhalten von 2,3 oder 4 SchülerInnen adäquat einzugehen, ohne dass der Rest der Lerngruppe darunter leidet?


@rolfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sufrefape Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 10.10.2008 14:46:15

Unsere Einträge haben sich überschnitten. Du beantwortest mir meine Frage, aber wenn es so einfach ist, warum ist es dann nicht überall so?



<<    < Seite: 6 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs