transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 482 Mitglieder online 11.12.2016 15:10:21
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Missbrauch der "Pädagogischen Freiheit" des Lehrers ???"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 5 von 17 >    >>
Gehe zu Seite:
Üblich?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: knuschele Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.09.2008 07:38:59

Ja es gibt Ungerechtigkeiten im Leben, immer und überall!

"Funktionsträgerkinder", so ein Quatsch!

Werde doch selbst "Funktionsstelleninhaber" und sorge dadurch für bessere Noten für Deine Schüler!
Eventuell merkst Du dann, was für ein Blödsinn das ganze hier ist.



Missbrauch der "Pädagogischen Freiheit" des Lehrers ???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schnullimann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.09.2008 07:50:51

Immerhin haben meine Eingaben an die Schulleitung, Landesschulbehörde, Kultusministerium bis hin zum Bundespeditionsausschuss im Nachherein
einiges bewirkt.

Und das ist auch gut so !!!

Auf dieser Schule wird es eine derartige ominöse Diktatbewertung NICHT mehr geben !!!

Mittlerweile hat mein Sohn die Schule zu Gunsten
eines hiesigen Gymnasiums gewechselt und fühlt sich dort sehr wohl.

Den Lehrern am Gymnasium bin ich bestens bekannt.
Probleme gibt es nicht ...


Erfolg?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: knuschele Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.09.2008 07:52:59

Das heißt (DANK DIR!) bekommen Kinder in der Grundschule eine 6, wenn sie ihr Diktatheft versehentlich einstecken?

Prima!

Oder dürfen alle ihre Diktate mit nach Hause nehmen?


RE: Erfolgneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schnullimann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.09.2008 07:57:26

Richtig:

Eine "6" bei verspäteter Abgabe !!!

Ob nun mit Mettwurst oder OHNE !!!

Alle Kiddis sind jetzt gleich !!!


Gleich?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: knuschele Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.09.2008 08:00:10

... alle Kiddis sind jetzt gleich besch***** dran!

Der Betrüger bekommt genauso die 6, wie das zerstreute Kind, das aus versehen das Heft einpackt?

Das würde ich als Lehrer nicht so einfach hinnehmen!

Und: Hat Dein Sohn für sein zu spät abgegebenes Bild jetzt auch noch eine 6 bekommen?


Gleichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: schnullimann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.09.2008 08:06:54

Nein, er bekam eine "Fünf", wie bereits mitgeteilt.


@schnullimannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.09.2008 09:02:21 geändert: 27.09.2008 09:07:48

Mittlerweile hat mein Sohn die Schule zu Gunsten
eines hiesigen Gymnasiums gewechselt und fühlt sich dort sehr wohl.


???????????????????
und wozu dann dieses forum? das ganze scheint ja nun jahre zurückzuliegen. für dich ist es ja sozusagen "siegreich" ausgegangen.(ich denk an die armen zerstreuten kinder, die ich auch hab, sogar in der sek1....)
was willst du dann jetzt im nachhinein mit diesem forum noch erreichen?

(vielleicht hat jhaas doch recht...........)


wennneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.09.2008 09:41:16

es nicht so traurig wäre, könnte man nur noch laut lachen! Welcher Stellenwert wird einer Ei nzelbewertung zugemessen! Der angerichtete Flurschaden ist mit Sicherheit größer als der vermeintliche Triumph des Papa. Und das Schlimme ist: er gibt ein furchtbares Vorbild für seinen Sohn. Den möchte ich weder unterrichten noch ihn später als law and order Verfechter treffen.
Christel


ziel des forums?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.09.2008 10:53:13 geändert: 27.09.2008 10:58:04

habt ihr solche elternteile noch nicht in euren klassen erlebt?
ich befürchte, es handelt sich immer wieder um eine ähnliche biographie bzw. typus :

die eigenen erfahrungen in der schule wurden nie hinreichend aufgearbeitet und nun wird selbst erlebte ungerechtigkeit in der damaligen auseinandersetzung mit system schule auf dem rücken des eigenen kindes ausgetragen, da dieses vordergründig beschützt werden muss vor solchen gemeinheiten, wie z.b. chancenungleichheit. projektion nennt sich das im psychojargon.
je größer die damals empfundene ohnmacht, desto gewaltiger muss selbstverständlich auch die bühne der eigeninszenierung sein....

...mein aufrichtiges mitgefühl gilt den betroffenen kindern dieser elternteile, da sie kaum die chance bekommen, wichtiges von unwichtigem zu unterscheiden und ihnen vorgegaukelt wird, ihre erzeuger sind die letzten verfechter von (selbst-)gerechtigkeit.

den entprechenden elternteilen wünsche ich von herzen, eine kritische und erfolgreiche hinterfragung bezüglich der eigenen motive - es lohnt sich sicher für alle beteiligten!

in diesem sinne,
gute besserung!





Verständnisfrageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.09.2008 12:22:46 geändert: 27.09.2008 12:23:22

Mittlerweile hat mein Sohn die Schule zu Gunsten
eines hiesigen Gymnasiums gewechselt und fühlt sich dort sehr wohl.


Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, hat sich das "Drama" im September 2006 abgespielt und der Sohn war damals in der 4. Klasse.

Das bedeutet doch, dass in den folgenden Monaten ohnehin eine Entscheidung über die weitere Schullaufbahn des Sohnes gefällt werden musste.

Alternative 1: Der Sohn hatte eine HS-Empfehlung, hätte also weiter die HS besucht, hat aber aufgrund dieses Vorfalls und des Engagements seines Vaters mal eben schnell die Kurve ins Gymnasium gemacht. Na bravo!

Alternative 2: Das Kind hatte eine Gymnasialempfehlung und ist nach der 4. Klasse logischerweise dorthin gewechselt. Wenn das der Fall sein sollte, kann sich doch der Vater die Tatsache, dass der Sohn jetzt zum Gym geht, nicht als Sieg auf die Fahne schreiben, dann ist das doch der ganz normale Weg.

Wieso wird uns hier der Wechsel von der GS aufs Gym als Konsequenz dieses Streits verkauft?? Oder wo hab ich da was nicht verstanden??

Für letzteren Fall kann man dem Jungen nur viel Erfolg auf seinem Gym wünschen - trotz eines solchen Vaters.


<<    < Seite: 5 von 17 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs