transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 549 Mitglieder online 06.12.2016 21:23:43
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Rhythmusgefühl schulen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Rhythmusgefühl schulenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rotzloeffel1980 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.09.2008 22:13:17

Liebe Musiklehrerinnen und Musiklehrer,
ich hoffe, dass ihr mir bei einem Problem helfen könnt: nach langer Überzeugungsarbeit macht mein Partner seit kurzem endlich mit mir einen Tanzkurs. Die Schritte klappen inzwischen ganz gut und meine Zehen verlieren langsam wieder die anfangs bläuliche Färbung
Allerdings kristallisiert sich langsam ein Problem heraus: mein Partner hat überhaupt kein Rhythmusgefühl. Er ist vollkommen unmusikalisch und hat auch nie ein Instrument gespielt.
Ich kann mich leider überhaupt nicht daran erinnern, ob - und wenn ja, wie - ich das gelernt habe. Wenn ich ein Lied höre, dann höre ich einfach den Rhythmus ohne extra nachdenken zu müssen.
Wir haben versucht, zusammen den Rhythmus bei Liedern, die im Radio kamen, mitzuklatschen. Das klappte auch immer einigermaßen gut, wenn ich (1) den Takt vorklatschte und (2) mit ihm zusammen geklatscht habe. Sobald ich jedoch aufhöre kann er den Rhythmus nicht halten, geschweige denn, ihn alleine finden.
Meine Frage an euch nun: wie bringt ihr das Schülern bei? Gibt es da Methoden / Übungen, die man einfach machen kann? Er fährt z.B. jeden Tag eine relativ lange Strecke zur Arbeit, auf der er auch immer Radio hört. Könnte man das da üben?
Wäre echt klasse, wenn ihr mir weiterhelfen könntet. Ich und meine Zehen werden es euch danken!!
rotzloeffel1980


Du hastneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.09.2008 23:00:55

mein absolutes Mitgefühl - und deine Zehen auch. Nett, wie du die Situation beschreibst.
Helfen kann ich dir nicht außer: auf dem Fahrrad im Takt treten - solange er keinen Walzer hört

Ich wünsche dir hilfreichere Tipps als meinen und irgendwann doch viiiiiiel Spaß beim Tanzen
LG
klexel


Nur so als Ideeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joqui Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.09.2008 23:31:05

und nur, wenn ihr in einem freistehenden Haus wohnt :
Ich denke an Taube - die können den Takt ja auch nicht hören. Aber sie können ihn fühlen. Also Bässe raufdrehen und die Hand auf die Box legen und den Rhythmus fühlen. Vielleicht hilft das?

lg joqui (die sich trotz der Tragik für deine Zehlein doch auch ein klitziklitzikleines Bisschen über deinen Eingangsthread amüsiert hat... )


@ joquineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rotzloeffel1980 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.09.2008 08:05:35

Die Idee mit dem Rhythmus fühlen finde ich gut... allerdings wohnen wir in einem Mehrfamilienwohnhaus, das auch nicht gerade freisteht *g*
Ich hatte auch schon an Herzschlag fühlen gedacht, aber der ist nicht unbedingt regelmäßig und ein entsprechender Versuch ist gnadenlos gescheitert.
Langsam frage ich mich, ob man ein Rhythmusgefühl tatsächlich schulen kann oder ob man es einfach nur hat oder halt auch nicht (es gibt ja z.B. auch Menschen, die ihre Zunge rollen können und andere können es nicht)...
Stand der linken großen Zehe: nicht mehr blau - heute morgen zeigt sich eine herrlich violett-gelbliche Färbung
rotzloeffel1980


Tapferneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.09.2008 10:48:36

finde ich das mit dem Tanzen sowohl von dir als auch von deinem Tanzpartner. Wenn jemand einen Tanzkurs macht, der wirklich null Rhythmusgefühl hat, dann bringt er ein ganz schönes Opfer!

Versucht es mal mit einem Metronom. Die digitalen gibt es schon ganz winzig im Scheckkartenformat. Das Ding eingeschaltet beim tanzen in die Hosentasche. Das richtige Tempo musst natürlich erst mal du finden. Die Taktart ergibt sich ja automatisch aus dem Tanz. So hat dein tanzpartner auch immer schön den ersten Schritt, da der erste Schlag betont eingestellt werden kann.



Weiterhin viel Spaß wünscht

ivy

PS: Versuch du es doch mal mit Stahlkappenschuhen!


Die Ideeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rotzloeffel1980 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.09.2008 12:33:58

mit dem Metronom finde ich schon mal gut. Wird gleich auf die Einkaufsliste gesetzt und zusammen mit den Stahlkappenschuhen gekauft (gibt's Stahlkappenschuhe auch als schicke Pumps-Modelle? )
Nein, mal Spaß beiseite. Die Idee finde ich wirklich gut. Da ich sowas in digitaler Form noch nicht kannte, kurz noch zum Verständnis: macht das dann einen Ton? Oder vibriert das? (ich weiß nicht, wie begeistert die anderen Tanzkurs-Teilnehmer sind, wenn wir rhythmisch mitpiepsen.

Ich frage mich aber auch, ob er dadurch langfristig ein eigenes Rhythmus-Gefühl entwickeln wird / kann (oder sollte ich diese Hoffnung gleich begraben?).
Ein Problem ist ja auch, dass er nicht erkennt, ob man nun bei einem Rhythmus auf 3 oder auf 4 zählen muss (bevor das jetzt missverstanden wird: er kann im Allgemeinen bis 3 zählen... ).

Wir machen auf jeden Fall tapfer weiter und ich bewundere ihn inzwischen sehr für seine Ausdauer

Liebe Grüße,
rotzloeffel1980


Bis 3 zählenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ivy81 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.09.2008 13:29:17

ist doch schon mal ne gute Voraussetzung!!
Das Metronom klickt/ tickt genauso wie die alten mechanischen. Kann man aber leiser machen, damit es nicht so störend ist. Sicher haben die meisten anderen nichts dagegen. Tanzlehrer klatschen ja auch oft mit.
Stahlkappenschuhe gibt es inzwischen auch in hübsch bunt, aber meines Wissens nicht als Pumps.

Liebe Grüße

Yvonne


Kann da wirklich mitfühlen!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.09.2008 16:34:30

Wobei ich glaube, dass es nicht am Taktgefühl liegen muss!
Meinen Mann musste ich auch sehr lange überreden, bis er einen Tanzkurs mit mir machte.er hatte ganz schön Probleme den Rhythmus beim Tanzen zu finden und das obwohl er musikalisch ist(wir singen beide in zwei Chören; er spielt Klavier, Orgel und Akkordeon). Wir haben auch zu hause ganz viel geübt und haben zur Auffrischung DVDs von unserer Tanzschule, auf denen alles super genau erklärt wird.


Metronomneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.09.2008 17:45:36

Probiert erst mal mit
http://www.8notes.com/metronome/
kostenlos.

Ein Tanztrainer von uns hat als erwachsener Anfänger auch gar nichts gehört.Laut seiner Frau,hihi. Das kann tatsächlich noch kommen. Hören ist Erfahrung.
Bei uns im Tanzkreis finde ich, dass die Hälfte nicht wirklich im Takt tanzt, es nähert sich mit den Jahren allerdings immer mehr an und es fällt kaum mehr auf....

Wir trainieren neue Schritte übrigens meist ohne Rhythmus, (was ich als Musikerin für mich schlimm finde und für mich eine große Schwierigkeit ist, aber das nur am Rande) und sehr, sehr lange ohne Musik.

Hilfreich sind immer Sprüche, die man mitspricht mit der Musik und/oder mit den Schritten.

Liebe Grüße
kla




zum Aufwärmenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kla1234 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.09.2008 17:54:57 geändert: 29.09.2008 17:57:30

Probiert mal
-pro Schritt auf Zehenspitzen(klasse Aufwärmübung) einmal klatschen
(egal ob gleichmäßig, sag ja nichts)
-pro Schritt zählen bis zwölf,
(ist einsilbig, bei sieben sowas wie "simm")
-das Ganze rückwärts auf Ballen laufen
-beidbeinig auf der Stelle hüpfen
-joggen
-auf 1234zählen joggen

Beim Joggen hat man eher die Chance, dass es gleichmäßig wird.

Dreierzählen würde ich erstmal lassen. Ist tatsächlich viel, viel schwieriger.

Einfach als Aufwärmübung nehmen und drauflostanzen ohne DAS Thema zu bereden. Auch wenns schwer fällt.Lass es.
Nach Anfänger (A) und (F)Fortgeschrittenen Kurs
sprechen wir uns wieder.....und es wird klappen zum Bronzekurs.

Gruß
kla

PS: den Anfang muss dein Mann ganz lange nicht finden: euer Trainer wird doch sicher immer ganz penibel einzählen.



 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs