transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 480 Mitglieder online 05.12.2016 21:56:56
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Du, Frau Lehrerin! -Anrede in der GS"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
öhemneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: biwak Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.10.2008 22:58:17

nö ich sehe keine weiteren Möglichkeiten
aber das meinte ich ja. Du warst treffender hehe
grüßleins
biwak
ohh ich hab ne nachricht...


jaaaaa


Sie-Übungsfelderneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2008 10:38:50 geändert: 25.10.2008 10:41:50

Jetzt überlegt mal: Wann sollen die Kinder das Du lernen? Früher, also damals, als ich noch klein und unschuldig war, wurde ich zum Metzger, zum Bäcker oder sonst wohin geschickt. Da musste ich mit fremden Erwachsenen reden. Es blieb keine Wahl, als das Sie zu verwenden.

Heute, im meist weit draußen vor der Stadt gelegenen Einkaufs- und Erlebniscenter, geht alles sprachlos über die Bühne. Da gibt's kein Übungsfeld, um sich das Sie anzueignen: schweigen, zahlen und verschwinden, und das zusammen mit der Mama.

Wahrscheinlich ist heutzutage der Lehrkörper der erste Mensch im Leben eines Kindes, der mit der Bitte kommt, es möge doch die Sie-Form zur Anwendung bringen, um das gedeihliche Zusammenleben mit Respektspersonen zu fördern.


alsoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2008 10:45:47 geändert: 25.10.2008 10:58:15

sollte es wohl schon in der kita geübt werden und auch die eltern sollten darauf achten, dass eben nicht alle der onkel / die tante sind. ich denke, auch im vorschulischen alltag gibt es für kinder heute reichlich gelegenheit, das SIE zu üben (arzt, einkauf, der ja nicht immer nur im supermarkt getätigt wird ...)

miro07


mich machtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2008 11:02:12

es wahnsinnig, wenn die Kids zu mir "Du, Frau Schnabel" sagen und ich werde es wohl nie verstehen (wollen), weshalb das so schwierig sein soll, es den Kids in der GS beizubringen. Schließlich lernen die Schüler dort ja noch viel komplexere und komplizierte Dinge im Laufe der Zeit.
Und dass in anderen Ländern sich ganz selbstverständlich geduzt wird, kann ja kein Argument sein, denn wir sind nicht in anderen Ländern!


da habenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2008 11:07:55 geändert: 25.10.2008 11:09:48

Sie vollkommen recht, Frau Schnabel!

Warum wird eigentlich nicht gleich der 1.Klasse mit dem SIE begonnen, sondern erst das Duzen beibehalten / übernommen? Man könnte noch weiter gehen und fragen, warum in der Kita geduzt wird?

miro07


Ich wundere...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: neala Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2008 12:11:47

...mich gerade, wie sehr sich das in den letzten 20 (na gut, 25) Jahren verändert hat. Ich habe schon im Kindergarten meine Erzieherinnen mit Frau xy ansprechen müssen, und in der Grundschule war das "Sie" überhaupt kein Thema mehr, sondern selbstverständlich.

Und es hat mir nicht geschadet.

Meinen 5ern rutscht auch noch gerne ein "Wart mal", "Komm mal" oder "Guck mal" raus - und das verbessere ich freundlich, aber bestimmt.


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: super-miri Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2008 12:15:00

ab und zu rutscht das auch meinen berufsschülern raus...insbesondere wenn ich sie beim kiga-praktikum besuche...


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2008 12:19:54

Wenn ich früher zum Bäcker ging, sagte ich höflich Moin, wurde gefragt, was ich wünsche und antwortete: "Ich hätte gerne ein halbes Korbbrot."
Klar, man hätte auch sagen können: "Sie, Frau Bäckereifachfrauauszubildende, ich hätte gerne ein halbes Korbbrot." Das kam mir damals aber nicht in den Sinn.

Zu weiteren Lektüre empfehle ich:
"Das Sams in der Schule", z.B. im betreffenden Ausschnitt zu lesen unter http://www.4teachers.de/url/3040 im Vorwort.

Interessant finde ich auch diesen Beitrag http://www.4teachers.de/url/3041 und da ich für meine Schüler verantwortlich bin und sie liebe, bleibe ich beim Du.

Palim


verstehe die aufregung ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2008 12:30:16

irgendwie gar nicht so richtig....
also für mich gibt es wichtigere zeichen, jemandem gegenüber respekt zu zeigen als ihn zu siezen...
das kumpelhafte geduze vieler leute geht mir auch auf den senkel, aber eins, dass aufgrund von vertrautheit oder zugewandtheit rausrutscht ignoriere ich einfach...
ich hab mal 8 jahre in einer schule gearbeitet, da wurden die lehrer von den schülern geduzt... gab nie DESHALB disziplinprobleme... und im praktikum und beim bäcker kannten dann alle "erstaunlicherweise" auch das SIE...
also nicht alles so hoch hängen und atmen)


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.10.2008 14:46:19

ich stimme skole fast zur gänze zu. ich hab kein problem damit,wenn schülern mir gegenüber das vertraute "du" rausrutscht, weil sie es einfach noch nicht besser können, oder auch einfach zu wenig gewöhnt sind.
bei uns kriegen sie ja schon allein wegen des dialektes ein problem, weil da heißts ja : "frau f, konnst'd bitte moi herkemma und mia des zoagn, wia des geht?"
selbst meinen 14-jährigen fällt es noch schwer, das zu übersetzen in "frau f,können sie bitte einmal zu mir kommen....."
das ist ja für viele eine fremdsprache........

aber ich sehe zunehmend das problem, dass unsre schüler dann auf lehrstellensuche und später im lehrberuf wirklich das "SIE" nicht mehr richtig anwenden können, weil sie nirgends die möglichkeit hatten, es ausreichend zu üben. und ob sie eine firma erwischen, wo den leuten das wichtig ist oder unwichtig ist, kann ich nicht voraussagen.
aus diesem grund versuche ich, dann, wenn es den unetrrichtsverlauf nicht allzusehr stört, die kinder zu korrigieren, und jeder meiner schüler weiß, dass ich das nicht mache, weil ICH darauf bestehe, sondern weil es hilfe für ihr späteres leben ist.(wenn sich unsre gesellschaft zum allgemeinen DU öffentlich erklären würde, wärs mir auch recht)


<<    < Seite: 2 von 6 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs