transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 19 Mitglieder online 11.12.2016 07:13:03
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Lehrerarbeitszeit und Gehalt im internationalen Vergleich"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Lehrerarbeitszeit und Gehalt im internationalen Vergleichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.11.2008 22:48:52 geändert: 02.11.2008 22:51:19



Wie immer!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2008 06:12:03

Es werden zwar die Gehälter verglichen, aber es steht nicht dabei, wie viele Stunden ein Lehrer dafür arbeiten muss.
Beispiel Italien: 18 Wo-Stunden. Tja, wenn bei uns jemand mit 2/3-Stelle arbeitet, verdient er auch nicht viel mehr!


Interessant und aufschlussreichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2008 06:41:44

wäre dann noch ein Vergleich bezüglich der zu betreuenden Schüler und Fächer.
In diesem Jahr zum Beispiel habe ich 4 Mathematikklassen : 29 Schüler 5 Std., 28 Schüler 3 Stunden, 22 Schüler 3 Stunden, 29 Schüler 3 Stunden, davon 3 Klassen neu übernommen.
Letztes Jahr waren es 3 Klassen: 25 Schüler 5 Stunden, 27 Schüler 3 Stunden, 14 Schüler 5 Stunden, alle vom Vorjahr übernommen + 1 Betreuungsstunde nachmittags mit 5-6 Schülern.
Einmal 14 Stunden mit 108 weitgehend unbekannten Schülern, vorher 14 Stunden mit 70 Schülern. Der Unterschied in Vorbereitung und Korrektur ist erheblich!
Der Rekord übrigens waren einmal 6 Klassen, 21 Stunden, rund 150 Schüler. Da kommst du aus dem Korrigieren kaum noch raus.
Es zeigt sich denke ich wieder, wie schwierig es ist, die Leistung eines Lehrers zu messen und damit Vergleiche anzustellen.
Auch die Umstände, unter denen man unterrichtet, müssen in die Bewertung einfließen. Einen interessanten Vergleich gibts hier:
http://www.lehrerfreund.de/in/schule/1s/ausstattungsvergleich-schulen-brd-gb/2852/
Genau so müsste die Ausbildungsdauer ( in Deutschland im Schnitt mindestens 6 Jahre + Abitur, d. h. ein Berufsanfänger ist meist 25 Jahre oder älter) in eine Auswertung einfließen,
Nur so zum Überlegen
rfalio


stimmt nicht ganz ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hexe21 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2008 07:11:00

Hi Veneziaa,

es stimmt nicht ganz - die Stundenverpflichtung in Italien macht nicht 18, sondern 20 Stunden aus. Es sind zwar nur zwei Stunden mehr, aber immerhin. Hinzu kommen ein bis zwei Präsenzstunden und eine Stunde für Elterngespäche.

Gruß
Hexe


Über Präsenzzeitenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2008 09:54:37 geändert: 03.11.2008 09:56:11

steht etwas im 1. Link kurz vor den Kommentaren.
LG
klexel


Freut euch doch!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2008 10:01:17

Oder wollt ihr weniger verdienen, damit ihr besser jammern könnt?


hugoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2008 13:00:11

du verwechselst da etwas. In diesem Forum hier hat bisher noch niemand gejammert. Oder darf man in deiner Gegenwart nicht mehr Sachverhalte darstellen, schief Dargestelltes gerade rücken?


@rfalioneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2008 14:39:07 geändert: 03.11.2008 14:43:00

Es ist ja nicht nur die zusätzliche zeit durch die Vielzahl von Schülern, die natürlich auch mehr Elterngespräche, mehr Konferenzen, mehr Korrekturen, mehr Schülergespräche nach sich zieht.

Zu vergleichen wäre auch die Arbeitsdichte während der Stunden, in denen man anwesend ist.

In anderen Ländern gibt es Schulkrankenschwestern/pfleger, wir halten unsere kotzenden Schüler selbst übers Klo, während wir eigentlich Geschichte in der 6b haben. Die verloren Zeit müssen wir irgendwie wieder hereinholen .

In England gibt ein Physiklehrer seinem Lab-Assistant die Liste mit den Versuchen, damit dieser sie aufbaut, unsere Physiklehrkräfte machen das in den Pausen, nach dem Unterricht oder morgens schon ganz früh.

Ein finnischer Schüler aus einer Klasse mit 17 Schülern wird bei Lücken im Stoff zu einer 1 zu 1 Betreuung geschickt, um dann mit geschlossenen Lücken nach einer Weile wieder in den Unterricht zu kommen. Abgesehen davon, dass das die Schülerzahl in einer finnischen Klasse wiederum senkt (der Schüler ist ja nicht da), sollen wir in 30er Gruppen jeden individuell fördern. Gleichzzeitig. (UND halten vielleicht noch einen kotzenden Schüler übers Klo).

Wir heften ab, tippen Gesprächsnotizen, sammeln Gelder ein, während in England oder den Niederlanden ausreichend Bürokräfte einen Großteil der Büro- und Sammelerarbeiten übernehmen.

Wir übernehmen Administrationsleistungen für ein Schulnetzwerk (bei uns sind 60 Computer zu betreuen). Die Kollegen, die das hauptsächlich machen - und zwar für lau - stehen logischerweise für andere zusätzliche Arbeiten nicht zur Verfügung. Die müssen sich dann die restlichen Kollegen teilen.

Projektoren und ähnliches müssen wir möglichst selbst reparieren und warten, denn der Schulassistent ist so voll mit Arbeit wegen der Bücherverwaltung und der Leihgebühr, dass er mit seiner 1/3 Stelle gar nicht hinterher kommt.

Hochgerechnet auf die Schülerzahl und die personelle Ausstattung einer normalen englischen Comprehensive leisten wir als Kollegium mit 30 Lehrkräften (Teilzeit und Vollzeit)ZUSÄTZLICH die Arbeit von

2 Verwaltungskräften
1 Laborassistenten
1 Netzwerkadministrator
1/2 Krankenschwester
1/2 Technikassistenten

Diese Gehälter einmal umgelegt auf unser Kollegium und man stellt fest, dass wir längst nicht so glänzend da stehen im Vergleich, wie eine einfache Tabelle das glauben lässt.




Lieber weniger Geld?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2008 16:22:24 geändert: 03.11.2008 16:26:58

@rhauda

Wollen die deutschen Lehrer weniger Arbeit mit Gehaltsverzicht, damit entsprechende Verwaltungsangestellten, Assistenten, etc. angestellt werden können?

@ bernstein

Selbstverständlich darf man etwas gerade stellen. Ich persönlich würde es nur positiv formulieren. Nach dem Motto "Wir sind unser Geld auch wert, weil wir einen größeren Aufgabenbereich haben, mehr Verantwortung tragen,..." Im übrigen finde ich, dass die Auswertungen doch viele Punkte aufgreifen. Mich wundert es nur, dass sich keiner freut, dass die deutsche Lehrerschaft im Gehaltsvergleich nicht schlecht abschneidet. Das Ziel dieser Studie war es sicher nicht, die Probleme, die es im deutschen Schulsystem gibt, unter den Tisch zu kehren. Diese haben mit dieser Studie einfach nichts zu tun.

Ich persönlich finde die Lehrerschaft mit dem Gehalt nicht überbezahlt. Vielen Lehrern würde ich auch eine Leistungszulage gönnen.


Kein Gejammere, nur ne Klarstellung:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: angel19 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.11.2008 16:36:46

(für alle, die das nicht oder nicht mehr wissen): Grundschullehrer in den meisten Bundesländern haben das höchste Stundendeputat (28 Stunden) und bekommen das geringste Gehalt (A 12)unter allen Lehrern. Daraus abzuleitende Vergleiche mit anderen Ländern fallen dann noch wieder ganz anders aus...
angel


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs