transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 527 Mitglieder online 11.12.2016 13:20:36
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Immer weniger Schulleiter/innen"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Immer weniger Schulleiter/innenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2008 17:22:36

Der Landeselternbeirat RLP kritisiert heftig das dt. Bildungssystem und nimmt als Beispiel die Situation der Schulleitungen: „Derzeit fehlen bundesweit ca. 1.000 Schulleiter. Und es wird nicht besser. Bis spätestens 2015 wird die Pensionierungswelle im Lehrerberuf auch bei den Schulleitungen ankommen. Qualifizierte Lehrkräfte, die diese gigantische Lücke schließen könnten und füllen wollen, sind jedoch weit und breit nicht in Sicht. Mehrfachausschreibungen … gehören zum gängigen Repertoire der Stellenbesetzung.“ Es scheine „sich um Posten zu handeln, die nur noch schwer an die Frau oder den Mann zu bringen sind.“

Es ist wohl doch so, dass Bildungspolitik nur aus Schaulaufen besteht, wie viele Kritiker behaupten. Der letzte Bildungsgipfel scheint sie zu bestätigen. Konkrete Probleme, wie das oben beschriebene, werden nicht ins Auge gefasst, geschweige denn gelöst. Stattdessen werden Absichtserklärungen formuliert und Arbeitsgruppen gegründet, weil einfach kein Geld in Hand genommen wird.

Wenn das Schulleiter-Problem, wie vom Landeselternbeirat behauptet, sich weiter ausbreitet, wird die reale Arbeitssituation auch für die Kollegien noch schlechter, da zusätzliche Verwaltungsaufgaben den Kolleginnen und Kollegen zugemutet werden. Sicher wird damit keine Verbesserung der Unterrichtsqualität erreicht.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2008 17:57:27

Dann soll der Elternrat mal schön weiter rabbatz machen, dann hilfts vielleicht auch endlich mal.

Wenn Lehrer auf etwas hinweisen, meckern sie ja nur.

Palim


kein Wunderneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2008 19:03:47

Ich kann es gut verstehen, dass sich die KollegInnen seltener auf Schulleiterstellen bewerben. Der Job ist in den letzten Jahren immer undankbarer geworden. SchulleiterInnen müssen für fehlgeleitete Reformen ihren Kopf hinhalten und sie dann auch noch als bahnbrechende Neuerung und Verbesserung verkaufen.
Alle merken es, nur das Ministerium nicht!


Ein Wandel ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: micnicorth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2008 20:46:27

Am Schulleiter merkt man am ehesten, die Veränderung im Schulalltag. Etliche hatten dich Ideale und gute Ideen. Aber anstatt Gutes auf die Beine zu stellen, müssen sie sich um Statistik 1- ... , um fehlende Stundenzahlen und Pauschalen und und und kümmern. Es macht diese Stellung nicht gerade attraktiv, leider!


bei unsneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: soschu Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2008 22:13:03

(im Saarland) ist es so, dass man für 2 1/2 (!) Jahre kommisarisch ernannt wird, ohne Bezahlung versteht sich.
Gehen die Schülerzahlen dann nach unten und die Messzahl wird nicht erreicht, kann betreffender Kollege wieder als "normaler" Kollege unterrichten.

Bewirbt es sich dann auf eine andere Stelle, werden ihm die Jahre nicht angerechnet, fängt also wieder bei 0 an.

So kann man Geld sparen........

Grüße,

soschu


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2008 22:27:08

Offensichtlich tut es den Ministerien ja nicht weh genug... sonst würden sich die Bedingungen ändern.

... was auch daran liegt, dass die LehrerInnen ja alles daran setzen, dass die Schule trotzdem läuft.

Palim


Danke!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: micnicorth Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2008 22:58:35

... schließlich sollen die Schüler nicht leiden unter dieser Missere. Naja, lange ist das nicht mehr zu machen!


@palimneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2008 22:59:13 geändert: 06.11.2008 23:00:17

Da sprichst du ein wahres Wort! Wir merken das derzeit wieder sehr gut: die Schulleiterin ist krank und der Laden läuft wie geschmiert: Ein paar Nullchecker laufen natürlich rum, aber die meisten kümmern sich, organisieren die Vertretungsstunden selber, regeln, was zu regeln ist und legen überall ein wenig mit Hand an. Da muss es einen doch nicht wundern, dass die Obrigkeit es nicht so eilig hat mit der Besetzung von Stellen.
Was die Schule rettet davor, dass wir uns ja auch mal "tot stellen" könnten, ist die Tatsache, dass alles zu Lasten der Kinder ausgetragen würde. Da das keiner von uns verantworten will und wird, hab ich nicht viel Hoffnung, das die Großwetterlage sich ändern wird.
Wir spuren doch.....


Ganz genau so ist esneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: donnadarma Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 06.11.2008 23:11:53 geändert: 06.11.2008 23:12:34

egal ob der Schulleiter für unbestimmte Zeit ausfällt, es wird nicht für Ersatz gesorgt, der Konrektor macht weiter, der Rest des Kollegiums meckert ohne Ende, macht aber den Rest der Arbeit.Warum wehren wir uns nicht? WE CAN DO(Obama) Ideen?


Eine Ideeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.11.2008 04:44:59

von einem befreundeten Schulleiter:
Bei dem ist grundsätzlich Freitags das E-mail-Programm defekt .
Die Schule steht immer noch.
rfalio


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs