transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 214 Mitglieder online 10.12.2016 15:57:08
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Tagesausflug London :-)"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 7 >    >>
Gehe zu Seite:
Freizeitparks sindneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: polar028 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2008 13:31:42 geändert: 18.11.2008 14:02:54

naja, bei uns ist das nicht verboten, wobei ich solche Verbote eh` für zweifelhaft halte.

Und, zugegebenermaßen gabs auch schonmal solche Ausflüge, denke das sollte auch der Freiheit des Lehrers überlassen bleiben.


@ polarneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: 95i Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2008 15:22:22

Tatsächlich gab es auch auf meinen ersten Ausflug nach London in 2007 ähnliche Vorwürfe hier.
Genau so verhält es sich mit meinem geplanten Trip nach Berlin Mitte Dezember.
Auch im eigenen Kollegium ist der ein oder andere Kollege zu finden, dem solch eine Aktion gegen den Strich geht.
So what?
Meine Lieben sind jedenfalls schon ganz aufgeregt. Etliche Unterrichtsstunden wurden schon mit dem Projekt "Berlinflug" sehr motiviert zugebracht, sei es in Erdkunde, Wirtschaftslehre oder Deutsch.
Muss mir das nun leid tun, dass ich den Schülern Unterricht biete, der ihnen Spaß macht?
Auch das Projekt "Londonflug" von 2007 war nicht nur Bespaßung, sondern einfach ein guter Unterrichtserfolg.
Wer das anders sehen möchte, bitte, aber muss denn immer das Missionarische rausgekehrt werden?


hier werden einfach zwei dinge vermischt...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2008 16:35:15

niemand stellt die besonderheit so eines ausflugs in frage...
niemand streitet ab, dass so ein ausflug für schüler ein ganz tolles und einzigartiges erlebnis ist...
das einzige,was hier als frage aufgeworfen wird ist:
rechtfertigen diese argumente eine ignoranz der umweltpolitischen aspekte..
und das ist keine generationsfrage @polar, sondern eine frage der politischen bildung und der erkenntnis, dass wir alle unseren teil zum schutz der umwelt leisten sollten...und unseren schülern vor allen dingen eine solche sicht der dinge vorleben sollten...
die "nach-mir-die-sintfluthaltung" gibts schon zur genüge...
skole


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: fidelheiner Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2008 17:19:15 geändert: 18.11.2008 17:20:07

Also, ich verstehe dieses Gezeter nicht. Wenn mir als Schüler so etwas geboten worden wäre, hätte ich meinem Lehrer die Füße geküsst. Gerade Schülern, die finanziell kaum was am Hintern haben, für einen Spottpreis so ein Erlebnis zu bieten, das ist Spitze.
Mit dem Umweltschutz geb ich skole ja recht, aber ich kann mir nicht vorstellen, skole, dass du deine Fahrt in den Urlaub zu Fuß antrittst, um die Umwelt nicht zu belasten.


auch du vermischt hier wieder etwasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2008 17:34:09

fidelheiner...
es geht nicht um das fliegen im allgemeinen, sondern um das abwägen der maßhaltigkeit..
in den urlaub fliegt man meistens nicht für einen tag, oder?
und ob dus glaubst oder nicht..ich vermeide flüge, da wo sie nicht zwingend notwendig sind..., ebenso wie die fahrt zum briefkasten 50 meter weiter mit dem auto...
skole


alles halb so wild neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: polar028 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2008 17:34:43 geändert: 18.11.2008 18:05:34

@ Skole,

Frage der politische Bildung und Ignoranz der umweltpolitischen Aspekte,

hui, dies ist aber starker Tobak.

Dies weisse ich als Eng / G / PoWi / Al (Haushalt) - Lehrer weit von mir.

Du hast deine Sichtweise, ich meine.

Ich bleibe dabei, dass es auch sehr pädagogisch ist Schülern Dinge zu ermöglichen, die sie sonst so nicht erleben (oder so schnell / preiswert) würden.

Nicht jeder meiner Schüler stammt aus dem klassichen Bildungsbürgertum das völlig selbstverständlich auch mal nach London fährt, sondern es gibt jede Menge Schüler die London (oder andere Ziele) sonst nur (und zwar auf absehbare Zukunft) aus Büchern / Berichten kennen werden.

Beim Kochen im Wahlpflichtfach Nahrungszubereietung / Kochen nutze ich ja auch gerne mal Halbfertigprodukte, und zwar unter dem Aspekt : in kurzer Zeit mit begrenztem Budget eine gesunde Mahlzeit kochen

Achtung Ist das jetzt ein Zeichen umweltpolitsicher Ignoranz oder moralischer Verderbtheit ? Ich denke nein.


;-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: polar028 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2008 17:37:18

Liebe Skole

und ob dus glaubst oder nicht..ich vermeide flüge, da wo sie nicht zwingend notwendig sind.

eben, und ich halte es durchaus für gerechtfertigt für einen Tagesausflug mit Ryanair zu starten.

Du siehst es anders, na wunderbar, wäre ja auch langweilig, wenn es keine unterschiedlichen Sichtweisen geben würde, und o man es tut oder nicht muss ja jeder Kollege für sich entscheiden.


Was ist denn das für eine Diskussion ?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2008 19:45:57

Sieht ja formal erst einmal so aus, als würden hier gegensätzliche Argumente zu einem Thema ausgetauscht, die klassische Erörterung .

Was skole anmerkt, ist aber keine Meinung, sondern ein Fakt. Und da kann man auf der Gegenseite vielleicht hingehen und sagen, das andere ist mir so wichtig, dass ich das jetzt einfach mal ignoriere. Aber Äußerungen wie "Wo lebt ihr denn?" und "nicht immer alles so missionarisch sehen" scheinen mir in eine andere Richtung zu gehen.
Und wenn es dann noch heißt, das sei vielleicht alles eine "Generationenfrage", dann wird mir ganz anders.


Ein Austausch!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ottozwei Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2008 20:21:54

von Meinungen zum Zweck der Lösung scheint hier jedoch nicht stattzufinden.
Die Verhältnismäßigkeit soll berücksichtigt werden. Außerdem frage ich mich, warum in fast allen Beiträge immer dasselbe Argument gebracht wird: Sinngemäß: So manche SuS würden London sonst immer nur aus Büchern kennenlernen.
Ist denn jetzt die Aufgabe des Lehrers auch die des Sozialarbeiters? Soll der Lehrer die desolate Finanzlage der Elternhäuser auch noch auffangen? Dann ist das die Aufgabe eines Sozialarbeiters, der den Blick für seine tatsächliche Verantwortung völlig verloren hat.
Ich bin sicher, es gibt auch andere Wege, SuS aktiv am Unterricht und der Gestaltung zu beteiligen. Dazu brauche ich meine Umwelt (und meine Fluglärmgeplagten Nachbarn) nicht anzustrengen.
In Fächern wie Wirtschaftslehre und Sozialwissenschaften bietet sich diese Mahnung und dieses Forum gleich zum angeregten Meinungsaustausch und zu Forschungen an.
Können vielleicht Lehrpersonen ihre SuS nur noch über solche Aktionen für den Schulbesuch animieren?
So, habe ich sogar ohne Brille geschrieben und daher hübsch langsam getippt - habe dabei Zeit zum Nachdenken gehabt.


:-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: polar028 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.11.2008 20:51:53

@ Ottozwei

an einer Hauptschule ist man als Lehrer längst mehr als reiner Wissensvermittler. Sozialarbeiter, keineswegs, aber wie gesagt, kann ja jeder für sich entschiden.

Meinte mein Posting mit Generationensache" keineswegs abwertend oder negativ, aber sicherlich hat jeder andere Ansichten.


Was skole anmerkt, ist aber keine Meinung, sondern ein Fakt. Und da kann man auf der Gegenseite vielleicht hingehen und sagen, das andere ist mir so wichtig, dass ich das jetzt einfach mal ignoriere.

Sehe ich absolut anders, und werde solche Aktionen gerne immer wieder durchführen, und zwar nicht weil die Schüler auf keine andere Weise zum Schulbesuch zu animieren sind.


<<    < Seite: 4 von 7 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs