transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 24 Mitglieder online 08.12.2016 01:11:42
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Was bietet das Themenfeld Pflanzen, Tiere, Lebensräume"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Was bietet das Themenfeld Pflanzen, Tiere, Lebensräumeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.11.2008 23:03:55

Liebe Biologinnen und Biologen,
in Rheinland-Pfalz wird Naturwissenschaft in 5/6 nun integriert unterrichtet, das Themenfeld "PFlanzen, Tiere, Lebensräume" läuft 4stündig vermutlich 1/4-Jahr.

http://naturwissenschaften.bildung-rp.de/neues-aus-der-fdk/download-bereich/themenfelder/viertes-themenfeld-pflanzen-tiere-lebensraeume.html#c17638

Mich würde sehr interessieren, wie ihr den Anspruch, die vermittelten und die nicht vermittelten Inhalte einschätzt.

Habe das Thema bewusst hier und nicht unter NaWi eröffnet, damit auch die Bio-Lehrer mitreden, die höhere Klassen unterrichten.


umfangreichneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.11.2008 06:29:44 geändert: 17.11.2008 06:31:47

Will man alles ansprechen, ist das sehr viel. Aber es ist vermutlich so gedacht, dass man Schwerpunkte setzen kann. Mir kommt es aber so vor, als ob man eine neue Hülle geschaffen hat für etwas, was vorher in Umfang und Anspruch auch schon unterrichtet wurde. Ob man im Epochenunterricht so viel schafft wie vorher bei 2 Wochenstunden über 2 Jahre, ist mir schleierhaft. Ich habe gesehen, dass du Mathe-und Physiklehrer bist. Bio zu unterrichten ist sicherlich dann nicht einfach - wie ich also Biologin nicht Physik angemessen unterrichten könnte.


eher zu wenigneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.11.2008 19:09:10

ich habe bisher zwei mal nach unserem (schuleigenen) NaWi-Lehrplan "Tiere" und "Pflanzen" unterrichtet und war ganz zufrieden damit.
Mich wundert eher das, was NICHT mehr in dem Plan vorkommt und was ich eigentlich wichtig fand ...


Aspekte von Tierenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2008 15:23:43

.. werden auch in anderen Themenfeldern angesprochen. Es liegt an den Lehrern bzw. Fachkonferenzen, wie tief sie da gehen wollen.
"Sinnesorgane" im TF1, Skelette und Bewegungsapparate kommen im TF3 vor.

SChade ist dabei, dass Tiere bei diesem Vorgehen nicht ganzheitlich besprochen werden.

Wir hatte zuvor ein NaWi-Konzept, wo ein Tier exemplarisch unter allen Aspekten betrachtet wurde (Lebensweise, Aufbau, Sinne, Kommunikation, Entwicklung, Bedeutung für den Menschen usw.) und danach die Kinder andere Tiere nach diesem Vorbild selbst erarbeiteten; dem trauere ich etwas nach.
Hoffentlich werde wir nach dieser ersten Proberunde uns an unserer Schule auf ein eigenes Curriculum einigen, das etwas logischer aufgebaut ist als der Vorschlag von der FDK.


neues von den Pflanzenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.05.2009 17:13:41

im Lauf der Fortbildung zum 5.Themenfeld "Sonne, Wetter, Jahreszeiten" von NaWi in RLP wurde deutlich, dass an dieser Stelle Blüten, der Übergang zur Frucht und der "Jahreslauf" von Pflanzen besprochen werden soll.
Kurioserweise im Herbst und nicht etwa jetzt im Mai, wo all die Blüten auch in der Natur zu finden sind.


Im Themenfeld 4 (Tiere Pflanzen Lebensräume)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.05.2009 11:24:10 geändert: 23.05.2009 11:38:02

liegt der Schwerpunkt auf den Tieren, da im TF 5 (Jahreszeiten) auf den Pflanzen.
Ich habe zur zeit einfach das Problem, das die Zeit einfach nicht reicht. Ich habe das TF 4 vor drei Stunden begonnen (und fahre jetzt "spontan" auf Klassenfahrt).
Die Vorabdrücke der Verlage sind reichlich mit Infos gespickt, die Pläne noch nicht ausgereift. an vielen Schulen geht jeder Kollege anders mit den Plänen um. Wir sollten auf jeden Fall diesen ersten Durchgang als Erprobung zum Erfahrung sammeln werten und auch Rückmeldung an die Fachmoderatoren geben.
Mir persönlich gefällt diese fächerübergreifende System (ich darf endlich mal wieder Bioanteile unterrichten) vor allem, weil Naturwissenschaft eben von Natur aus übergreifend ist.
Desweiteren spornt es mich an, meinen Unterricht neu zu überdenken, weil schülerrelevanz, Kontextbezug etc wesentlich wichtiger sind als vorher.

Hier noch ein paar interessante links zum Thema Bäume:

http://www.4teachers.de/url/3399
http://www.4teachers.de/url/3396
http://www.4teachers.de/url/3397
http://www.4teachers.de/url/3398

@christeli:
Nawi wird in RLP in Klasse 5 mit 4 Stunden ganzjährig und in Klasse 6 mit drei Stunden ganzjährig unterichtet!
Vorher waren es in Klasse 6 zwei Stunden Bio und in Klasse 6 zwei Stunden Bio + zwei Stunden Physik/Chemie, d.h. jetzt sind es 7 Stunden im Naturwissenschaftlcihen Bereich, vorher 6. Außerdem gilt Nawi im positiven Sinne als Hauptfach.




fächerübergreifendneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.05.2009 13:43:21 geändert: 23.05.2009 13:44:18

ich stimme dir zu, Silberfleck:
das Zusammenschauen der NW. Fächer ist das Beste an dem NaWi-Konzept - aber auch, dass wir die eine Stunde mehr in Klasse 5 haben, ohne dass mehr "Stoff" gemacht werden soll. Die Zeit zum Bauen und Experimentieren können wir sehr gut gebrauchen. Wir haben schon Waagen, "Autos" und "Schiffe" konstruiert, Blüten in Ruhe bestimmen können usw.

Da an unserer Schule NaWi schon lange üblich ist, war die Umstellung nicht so groß.
Allerdings finde ich, dass an dem Lehrplan noch viel gearbeitet werden müsste, hoffentlich geschieht das auch! Die Reihenfolge der Themen ist nicht gut gewählt (bei der 1. Fortbildung erfuhren wir auch, dass die Reihenfolge einfach so kam, dass einige Themen schon fertig waren und andere noch nicht.)


@amannneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.05.2009 18:53:17

Laut Fachmoderatoren ist die Reihenfolge beim ersten Durchgang festgelegt in der Folge, wie sie vorgestellt werden. Später kann man die Reihenfolge selbst bestimmen bzw schulintern festlegen.


auch bei unserer Fortbildung im Mai neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.05.2009 18:43:58

wurde das so gesagt. Dabei wurde auch ein Abschnitt aus der quasi-geheimen "Kompetenzmatrix" gezeigt (jedenfalls wurde uns eingeschärft, sie dürfe keinesfalls abgeschrieben oder kopiert werden) mit der ernsten Mahnung, bei Abweichung von der vorgeschlagenen Reihenfolge müssten wir dann aber selber zusehen, wie wir die Reihenfolge im Aufbau der Kompetenzen geregelt bekämen. Vielleicht nehmen wir das zu sehr auf die leichte Schulter.

Also, am 11.-12. Mai in Speyer gab es eine gewisse heitere Unruhe unter den Biologielehrern bei der Ankündigung, das Thema Blüte / Frucht solle im Frühherbst behandelt werden. Die Referentin nannte auf die Frage, welche Blüten man da denn nehmen könne, Löwenzahn und Sonnenblume. Korbblütler erschienen andererseits den Bio-Lehrern nicht als ideale Beispiele für typischen Blütenaufbau.

Ich - kein Bio-Lehrer - bin dann einfach dem Beispiel meiner Kollegen gefolgt und behandle Blüte und Frucht jetzt, wo die Natur vor Blüten und Früchte aller Art überquillt.
Vielleicht habe ich Glück, und meine Schülerinnen und Schüler kriegen ihre Kompetenzen trotzdem.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs