transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 455 Mitglieder online 07.12.2016 21:39:15
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Diktatbewertung KL6: Ab 10 Prozent ungenügend?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
@bakunix: wie ist das zu verstehen??neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2008 18:04:02 geändert: 23.11.2008 18:04:37

So besteht jetzt die Möglichkeit, dass Schüler ohne Noten auf die weiterführenden Schulen gelangen.

wir mussten die schüler alle doch schon immer da abholen, wo sie stehen geblieben waren...

miro07


Schon klar, ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: liko Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2008 18:17:49

... dass Objektivität dadurch noch schwieriger wird, aber noch haben wir in Sek1 so viele andere "Baustellen", dass sich über das Problem, das du ansprichst, noch kaum einer Gedanken macht.
Für mich persönlich klappt das mit dieser vereinbarten Formel recht gut und sie lässt mir auch ausreichend Spielraum.
Was mich nachdenklich stimmt, dass man im Realschulbereich auf die rechtschriftlichen Defizite bei den Schülern reagiert, indem man einfach weniger verlangt ... so schnell ist das Problem gelöst, oder?!?


@likoneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2008 18:21:35

so lösen wir doch viele probleme: niveau runter!! oder???

miro07


seit wann sind Noten objektiv? vor allem bei Diktaten?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2008 18:39:04

Die Notengebung löst sich auch so!

Eine meiner Kolleginnen sagt immer: Wortzahl? Fehlerquotient?
Da baue ich in den Text noch 3 schwierige Wörter mehr ein und dann stimmt das schon wieder.

Palim


@ miro07neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2008 19:51:50

Zu deiner Frage:

Wenn ab jetzt bei uns von einem Schüler in einem oder mehreren Fächern keine ausreichenden Leistungen zu erbringen sind, setzen die Lehrer die Note(n) aus. Diese Entscheidungskompetenz haben wir jetzt. Der Lehrer schreibt dem Schüler einen Förderplan, den er mit den Eltern des Kindes bespricht. Das Aussetzen der Note bedeutet, dass seine Leistungen nur noch verbal beurteilt werden dürfen. Sein Lernfortschritt wird beschrieben. Und wenn in diesen Fächern die Schwäche bestehen bleibt, so geben wir diesen Schüler am Ende der GS-Zeit ab an die weiterführende Schule - ohne Note(n). Maximal 6 Jahre darf sich ein Schüler in der vierjährigen Grundschule aufhalten. Aber: So lange werden wir diese Schüler nicht behalten wollen.


Nivellierungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.11.2008 21:26:35

Dass irgendwie das Niveau klammheimlich gesenkt wird, während offiziell von "Qualitätsoffensive" die Rede ist, scheint wohl in allen Bundesländern der Fall zu sein, nur hat das Kind überall einen anderen Namen. In NRW haben sie es doch tatsächlich im vorletzten Jahr fertig gebracht, dass in den Lernstandserhebungen (übersetzt für andere Bundesländer: der Vorgänger von VERA 8) die Rechtschreibung überhaupt nicht zählte! In der ZP 10 schlägt sie mit ca. 22 % zu Buche. Ach so, und bei LRS-Kindern darf schon lange die Rechtschreibung bei der Versetzungsentscheidung keine Rolle mehr spielen. LRS-Kinder sind dabei keine anerkannten, getesteten Legastheniker, sondern Kinder, die über einen längeren Zeitraum nicht ausreichende Leistungen im rechtschriftlichen Bereich zeigen...


Vertretungsstellenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: marelle Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2008 12:43:08

sind undankbare Jobs - meine Anmerkung zum Initialbeitrag: Ich befinde mich in genau dieser Situation, nur in einem anderen Bundesland und auf einem Gymnasium. Letzte Woche habe ich zum ersten Mal ein Diktat in meiner Siebten geschrieben und wie selbstverstaendlich jeden Fehler mit einem Fehlerpunkt markiert. Das Ergebnis waere gewesen: 12 von 26 Schueler haetten eine "Sechs" gehabt.
Eine Lehrerin sagte mir, dass es keinen Beschluss geben wuerde, der die Punkten- und Notenverteilung genau regeln wuerde (Saarland...Aufsteigerland

und ich habe nach ihrem Muster korrigiert...nun habe ich keine einzige Sechs mehr...zu lasch? Ich fuehle mich da auch etwas rat- und hilflos, was aber an dem System liegt: Wir haben keine "Betreuung", laufen von Pontius zu Pilatus um herauszufinden, ob wir nun drei oder zwei Klassenarbeiten in diesem Halbjahr schreiben sollen (keiner weiss es wohl so recht..) und wir sind froh, wenn wir den SuS einen einigermassen ordentlichen Unterricht bieten koennen...So sieht das aus.
Ich habe meine Diktate heute zurueckgegeben und haette gerne mehr Sicherheit dabei gehabt. Aber wenn ich nicht einfach entscheide, liegt die Arbeit eben noch in zwei Wochen da...

marelle


Komm "rüber" ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: liko Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2008 18:20:22

... nach RLP, dort weiß man, dass in der 7. Klasse vier Aufsätze und zwei Diktate im Jahr geschrieben werden müssen!
Nee, im Ernst, es hängt wohl auch ein bissele von den jeweiligen Schulleitungen und Kollegien ab. Unseren Vertretungslehrern wird jedenfalls (laut ihrer eigenen Aussage) ohne wenn und aber geholfen, wir lassen niemanden "im Regen stehen"!


Ach nee,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2008 20:07:42

da sieht man mal wieder, welchen Stellenwert die Rechtschreibung bei uns in NRW hat: Klasse 5/6: pro Halbjahr ein Diktat und zwei andere Arbeiten (der Begriff "Aufsatz" gilt als hoffnungslos veraltet), Klasse 7/8 ein Diktat pro Schuljahr, für Klasse 9/10 sind Diktate nur als Tests oder kleiner Teil einer Arbeit gestattet.


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs