transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 236 Mitglieder online 10.12.2016 14:09:51
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Einstimmungstext für den schulinternen Vorlesewettbewerb"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Einstimmungstext für den schulinternen Vorlesewettbewerbneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cleibold Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2008 18:04:10

Hallo zusammen,

bin gerade auf der Suche nach einem geeigneten Text, den ich als Moderatorin beim Vorlesewettbewerb der Sechstklässler zur Einstimmung und Senkung der allgemeinen Nervosität vorlesen könnte.

Gerne würde ich eine Sequenz vortragen, bei der es inhaltlich um Bücher geht und bin so bei "Tintenherz" (Anfangssequenz) gelandet. Da sich die Kinder gerne selbst für dieses Buch entscheiden und im Wettbewerb daraus vorlesen, bräuchte ich noch weitere Ideen...

Was habt ihr bisher zu diesem Anlass vorgelesen? Freue mich auf Anregungen von euch!

Liebe Grüße
cleibold


Das war klasse!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2008 18:25:56

Ich bin seit Jahren bei uns die "Vorlesewettbewerbs-Ausrichterin" und habe schon viele Ideen ausprobiert.

Am gelungensten war dieser Einstieg:

Alle Deutschlehrer (der 8 Parallelklassen) mussten auf die Bühne, jeder bekam zum Vortragen eine Strophe aus Christian Enzensberger "Der Zipferlake", siehe

http://keithlim.com/jabberwocky/translations/german3.html

Das fanden die Schüler so richtig toll, erlebten sie doch live, dass ihre Lehrer sehr nervös wurden und sich am laufenden Band verlasen...

Ich kann euch versichern: Die Kollegen waren anschließend recht gnädig gestimmt und schraubten ihre Perfektionsansprüche ein wenig herab.


Ach janeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 24.11.2008 18:31:41

Bei uns ist es morgen wieder soweit!
Da ich ein neues Team um mich habe, werde ich vielleicht wieder auf diesen Gag zurückgreifen...
Ich gebe zu, es macht mir Spaß, wenn die Kollegen sich mal wie unsere Schüler abmühen und nervös werden...


Vorlesewettbewerbneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.12.2008 17:11:22

Jetzt bin ich aber neugierig geworden. Das klingt so, als ob ihr den Vorlesewettbewerb vor einem größeren Publikum (der ganzen Schule?) veranstaltet. Ich bin Organisatorin unseres Vorlesewettbewerbs und versuche schon seit Jahren, dem einen größeren Stellenwert einzuräumen. Früher haben bei uns die Klassensieger vor einer Klasse und irgendwelchen (oft fachfremden) Lehrern, wo es gerade stundenplanmäßig passte, gelesen. Das war's. In den letzten Jahren haben wir die Jury geändert - jetzt sind wenigstens zwei Deutschlehrer, ein Elternvertreter und zwei bis drei Schüler (Schülersprecher und Vorjahressieger) dabei. Außerdem gibt es Buchpreise vom Schulleiter. Dieses Jahr wollen wir erstmals die Ehrung des Schulsiegers öffentlich machen, und zwar am letzten Schultag vor den Ferien vor allen Unterstufenschülern.

Wie gering der Stellenwert des Vorlesewettbewerbs selbst bei einigen Deutschlehrern ist, zeigt folgendes Beispiel: Heute sollte in der 5. und 6. Stunde der Wettbewerb stattfinden. Die Kollegin, die mit mir in der Jury war, kam eine Stunde später - sie hatte etwas Wichtiges mit ihrer Klasse zu regeln... Da die Elternvertreterin aus beruflichen Gründen auch nicht früher konnte, musste dann jeder der Kandidaten noch einmal eine kurze Kostprobe seines Könnens geben.

Der Stellenwert scheint bei meinen Vorpostern ein anderer zu sein. Die Idee, als Einstimmung selbst etwas vorzulesen oder vorzutragen, finde ich gut. Eigentlich könnte man auch den Vorjahressieger etwas vorlesen lassen.


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs