transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 29 Mitglieder online 05.12.2016 05:32:45
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Grundschule nur für Jungen "

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Dreist, einfach nur dreist!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: emiliach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.11.2008 21:37:28

Mainstreamler sollen bitte den Mund halten!

Ich wünsche mir mit nicht stromlinenienförmigen....


Tja, was denn nun? Wünschen oder befehlen?

Lange nicht mehr so einen krassen Beitrag gelesen und zwar nicht nur vom Inhalt her. Ich frage mich, was dem Schreiber/der Schreiberin einfällt, hier quasi zu "befehlen" wer sich zu äußern hat und wer nicht?!

Spontan fiel mir dazu ein Stichwort ein: Reaktionär!


Nivellierungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: piramia Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.11.2008 21:44:01 geändert: 28.11.2008 21:44:43

Sind die Zeiten der Nivellierung von Geschlechterunterschieden nicht schon ziemlich lange vorbei? Ich habe das Gefühl, dass gerade die Lehrer ziemlich sensibilisiert sind für das Thema Jungs/Mädchen. Jungen können nicht so lange still sitzen - war das vor 30 Jahren anders?
Moderner Unterricht berücksicht das Bewegungsbedürfnis der Kinder. Ich unterrichte dieses Schuljahr in den Klassen 1-4 und es ist wirklich interessant zu beobachten, wie sich in den einzelnen Klassenstufen jeweils das Verhältnis von Jungen und Mädchen verändert. In der ersten Klasse gibt es total goldige Pärchen und in der vierten Klasse beeindruckt mich immer wieder, wie locker die Kinder miteinander umgehen und wie sie sich gegenseitig aktzeptieren. Dazwischen lagen Streitigkeiten, Zeiten der Abgrenzung, aber die meisten schaffen es, zu einem vernünftigen Umgang miteínander zu kommen.


@emiliach... oder:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.11.2008 21:54:48

rotzlöffel!


Vorsicht!!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.11.2008 21:58:02

Es gibt hier einen rotzlöffel, der/die ist ganz lieb.

Aber trotzdem: emiliach:


@rotzlöffel...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.11.2008 22:11:49

oh, ich wollte keinem zu nahe treten! sorry!

aber, rotzfrech... und siehe emiliach!


ich habe neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: frauschnabel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.11.2008 23:11:06 geändert: 29.11.2008 09:04:00

eine mädchendominierende Klasse (16 mädls/10 junx)
und meine "Männer" haben es schwer , denn ich bin ja auch ein "Mädchen" und Unterrichte 18h in meiner eigenen Klasse!
Aber sie rebellieren, wenn die Klasse irgendwann zu kitschig aussieht, sie rebellieren, wenn wir nur "Mädls-Ausflüge" machen. Aber meine Jungs würden nie was sagen, wenn ein Mädl böses Bauchweh hat und eine "jammert" o.ä. das bekommen die junx toll hin, allerdings lasse ich keinen Zickenalarm zu, das würde mich wahnsinnig machen, der Ton in der Klasse ist "Herzlich-Rauh". Niemand nimmt ein Blatt vor den Mund aber keiner darf beleidigend werden. Das klappt einigermaßen.
ABER: Wir haben m.E. viel zu wenig männliche Kollegen bei uns an der Schule und somit niemanden an dem sie sich messen und reiben können! Aber meine junx haben respekt vor den Mädls und schauen sich das eine oder andere ab, das beobachte ich immer wieder und immer wieder gerne
aber ich bin ja gar nicht Grundschule, peinlich, da hab ich nur "halbgedacht"


Umgang miteinanderneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2008 00:36:32

Eigentlich kann ich als Nicht-GS-Lehrerin gar nicht mitreden. Ich tu's trotzdem. Bei unseren Fünft- und Sechstklässlern stelle ich immer wieder fest, dass Mädchen und Jungs gern unter sich bleiben. Am ehesten akzeptieren sich (z. B. bei Gruppenarbeit) noch M und J, die in einer Grundschulklasse waren. Ich glaube, je jünger die Kinder sind, desto eher wachsen sie in ein unverkrampftes Verhältnis zueinander hinein. Also bloß nicht die Kinder trennen!



Die Männerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2008 08:58:39

Es ist schon richtig, wie vorher erwähnt, dass die Männer fehlen. Immer mehr Jungen wachsen bei Muttern auf, weil Papa woanders wohnt. In den Kitas sind geschätzt (gefühlt) 99 Prozent aller Beschäftigten weiblich. In der Grundschule etwas weniger, weil die Schulleitung oft ein Mann inne hat, aber das Ungleichgewicht ist deutlich. An der Orientierungsstufe nimmt der Männeranteil zu, aber der weibliche überwiegt noch stark. Es kann also sein, dass ein Junge die ersten 12 Jahre seines Lebens nur von Frauen erzogen wird und kein konkret männliches Pendant erlebt, an dem er sich orientieren und auch mal reiben kann. Da wäre anzusetzen.

Am schnellsten gelänge dies, Erzieher/innen, GS-Lehrer/innen und Orientierungsstufenlehrer/innen verdienten genauso gut oder schlecht wie ein Pädagoge am Gymnasium.


Statt Grundschule ohne Jungenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2008 09:52:03 geändert: 29.11.2008 09:57:20

Grundschule mit Lehrern und nicht nur mit Lehrerinnen.
Das Problem liegt oft dort, wo Kinder insbesondere aus Ein-Eltern - (Mütter und vielleicht auch Großmütter - ) Familien erst in der Sekundarstufe I den Schock erleben, daß es in der Schule nicht nur Menschen vom Typ "Mama" gibt.
Wollen wir den bestehenden Problemen noch eines hinzufügen oder was?

Grundschule nur für Jungen - das kann ja wohl nicht dein Ernst sein!!!

Es wäre übrigens nicht von Nachteil für dich, wenn du an deinem Demokratieverständnis noch etwas arbeitest, meine Liebe


@frauschnabelneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2008 10:08:58

Das passt schon! Dein Kommentar ist genauso auf die Grundschule übertragbar!
Clausine


<<    < Seite: 2 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs