transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 296 Mitglieder online 08.12.2016 10:55:30
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Grundschule nur für Jungen "

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Mich stört vor allem der Ton der Beiträge koans,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2008 12:10:28 geändert: 29.11.2008 12:11:12

vor allem des zweiten.

Ich bin auch nicht für eine Trennung in der Grundschule, aber: Es gibt sicher auch Gründe, warum koan so denkt.

Und ich verstehe auch, dass Mitstreiter vor allem auch deshalb gesucht werden, weil der "Mainstream" eine andere Auffassung hat.

Aber die, die für Koedukation sind als die Hinterwälder darzustellen, als die, die nur "nach-denken" (?), also keine eigenen Gedanken zulassen, die unüberlegt im Strom mitschwimmen,...
und ihnen dann auch gleich noch den Mund zu verbieten,
das geht mir zu weit!

Ich war ja schon Lehrerin, als es noch die von koan so ersehnten reinen Buben- und reinen Mädchenschulen gab. Und damals gehörte ich zu denen, die für die Koedukation eintraten, die es ja auf dem Land in den kleinen Schulen schon immer gab.
Für mich war das Unterrichten in reinen Mädchenklassen einfacher, aber nach wie vor finde ich gemischte Klassen besser für die Kinder.

Und noch etwas: Wenn koan "sein" System "durchsetzt, woher nimmt er dann die LEHRER?


Super, neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: koan65 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2008 13:16:41

an der reaktion sieht man, dass Lesen ein Kunst ist!

Ein "Sysem durchsetzen" will ich nicht, kann ich nicht, interessiert mich auch nicht!

Aber es ist schon stark zu sehen, wie schnell sich jemand angegriffen fühlt.

Ich habe versucht, auf diesem Weg Mitstreiter zu finden, die vielleicht sogar bei mir in der Gegend wohnen und mit denen ich zusammen wenigstens "nach-denken" und deshalb auch "vor-denken" kann.

Wo sind sie? Meldet Euch!


Nur Gleichgesinnteneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janus01 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2008 14:32:11

Tolles Forum, wenn nur Gleichgesinnte antworten sollen! Macht Sinn???!!!
Reine Jungenschule ändert nichts an dem Problem, dass die Beschulung (in der GS) fast nur durch Frauen erfolgt.


@ koan65neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2008 14:40:01

Ja, Du nachdenkende Vordenkerin oder vordenkender Nachdenker, die/der Du uns aufforderst als Mainstreamler den Mund zu halten, die/der Du nur mit uns in Kontakt zu treten geneigt bist, wenn wir Gedanken der abwegigen Art hegen, so wie Du sie pflegst, lass’ uns doch noch etwas mehr teilhaben an Deinen Gedankenkomplexen, damit wir distinguieren können zwischen dem, was Dir so vorschwebt und uns, die wir noch keine Avantgarde sind. Vielleicht können wir Dir Deinen Gedankengängen dann folgen und verstehen, weshalb Du nicht gerne jeden in Deiner Diskussionsrunde begrüßen möchtest.


die Diskussion wäre netter, neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: amann Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2008 15:13:32

wenn weniger herumgegiftet und ironisiert würde.

Ich finde es legitim, in einem Forum eine Idee vorzustellen und nach Gleichgesinnten zu fragen.
Allerdings war es, sagen wir mal, etwas unglücklich formuliert.

Auch ich beobachte in Klasse 5, dass Jungen und Mädchen meist für sich bleiben wollen.
Als Argument für getrennte Geschlechter könnte man vorbringen, dass sich Unterricht dann mehr auf die jeweiligen Interessen ausrichten ließe. Z.B. wäre es "echt" zu überlegen, ob Klasse 7 für Jungen nicht besser im Wald stattfände


Schade, dassneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: koan65 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2008 15:26:18

es nicht mehr lehrer vom Format einer / einem Amann gibt. Vielen Dank für deinen Beitrag.
Frage: warum sollte man nicht schon den Erstklass-Unterricht für Jungen in den Wald verlegen 8wenigstens teilweise).

Babunix scheint echt nicht lesen zu können.
Wie sollte ich jemanden finden, der ähnlich denkt wie ich, wenn nicht so über ein Forum?

Was habe ich unglücklich formuliert? Verstehe ich nicht. keiner braucht mir zu antworten, der nicht will.


...nun ja... der ton macht die musik - auch im wald! neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2008 16:18:49

unglücklich formuliert ist ja sehr diplomatisch ausgedrückt... es war im ton einfach voll daneben!

zum thema: warum sollen nicht auch mädchen in den wald gehen? oder sollen die in der zeit in der küche arbeiten? das erscheint mir eben doch etwas rückwärts gewandt oder? andere nannten es reaktionär! welche gründe soll es denn für reine jungen- bzw. mädchenklassen geben?? als vobereitung aufs leben??? doch wohl kaum!

miro07


Jeinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2008 17:26:21

Ich bin gegen reine Mädchen- und Jungenschulen. Aus vergangenen Zeiten kenne ich sie noch, bin selbst zum Mädchengymnasium gegangen und war als Lehramtsanwärterin an einer Jungenrealschule. Na ja, das sind natürlich keine Grundschulen gewesen, aber die Geschlechtertrennung ist einfach keine Lösung für die meisten Probleme, die wir heute so haben.

Warum nicht zur "kleinen Lösung" greifen und die Koedukation in manchen Fächern aufheben? Was wegen der unterschiedlichen Interessen (und Kraft) wohl durchaus Sinn machen kann, ist die Trennung im Sportunterricht. Früher war das allgemein üblich, dann ging die Tendenz in die andere Richtung. In den Naturwissenschaften gab es auch schon entsprechende Untersuchungen. Für die oft geforderte Trennung in den sprachlichen Fächern, in denen die Mädchen "bessere Karten" haben sollen, bin ich allerdings nicht, da ich genügend sprachlich fitte Jungen kenne.


Warum getrennt unterrichten?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elefant1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2008 17:29:59

Darüber denkt man schon sehr lange nach:
http://www.spiegel.de/schulspiegel/0,1518,217316,00.html

Es gibt durchaus Argumente, die für mindestens partiell getrennten Unterricht sprechen;
allerdings dürfte das dadurch konterkariert werden, dass dieser Unterricht dann wieder von Frauen gehlaten würde;
ich habe mich vor kurzem mit einem Kollegen, der an der GS unterrichtet unterhalten; der sieht durchaus, dass Jungen in ihren Bedürfnissen durch die überwiegend weiblichen Betreuungspersonen nicht ernst genommen werden. Jedes kleine Schubsen ist ein Vergehen; Wettkampfrituale gelten als "Gewaltverbrechen" usw.
Mehr z.b. hier.
http://www.zeit.de/2007/24/B-Jungen?page=1

Als unser Schulleiter mit dieser Thematik in einem überwiegend weiblichen Kollegium ankam, wurde er müde belächelt. Mittlerweile haben wir zwei pädagogische Konferenzen zu diesem Thema und einige Pflichtlektüren hinter uns; viele (auch ich) sind sehr nachdenklich geworden...

Viele Infos z.B. hier:
http://www.jugend-oberbayern.de/pdf/inum03-2006.pdf
und hier
http://www.jungenpaedagogik.de/

Im übrigen halte ich es für legitim, wenn jemand ein Forum eröffnet mit dem Wunsch sich mit Gleichgesinnten oder zumindest inhaltsoffen diskutierenden auszutauschen.
Nicht immer ist nur das Wegräumen von Widerständen zielführend.
elefant1



......männer ;-)neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2008 17:40:55 geändert: 29.11.2008 17:47:08

ja, aber um dem weiblich dominierten unterricht entgegenzuwirken wäre es doch viel wichtiger, das verhältnis weiblicher und männlicher lehrer wirklich zu verändern. dies würde bedeuten, dass es dennoch zum gemeinsamen lernen von jungen und mädchen käme, was ich für durchaus wichtig halte!!!

ich möchte die argumente des initiators noch einmal aufgreifen:
- unser Schulsystem (v.a. die GS) wird von Frauen dominiert, ist von daher schon verweiblicht
> dagegen hilft aber ein getrennter unterricht nicht, sondern eben vor allem mehr männer in der schule!

- Mädchen sind die Gewinner von dem, wie Schule organisert ist, weil sie mit dem langen Stillsitzen etc. besser klar kommen
> ich weiß nicht, ob dies wirklich so stimmt, meine erfahrung ist es nicht. es gibt durchaus unterschiede in einzelnen fächern, aber die jungen als gewinner zu bezeichnen???

- Jungen brauchen klare Hilfestellungen zum Mann Werden in einer Gesellschaft, wo die geschlechtlichen Unterschiede (Stichwort: Gender mainstreaming)immer mehr nivelliert werden.
> welche hilfestellung ist denn hier angedacht? was versteht der initiator unter der mann-werdung?? --- http://www.youtube.com/watch?v=_Ja58N1ztSI grönemeyer einmal anders ...

miro07



<<    < Seite: 3 von 4 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs