transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 22 Mitglieder online 08.12.2016 01:19:17
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Bewertung von Diktaten"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Bewertung von Diktatenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: evinrude Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2008 10:36:24

Hallo Kollegen,

wie würdet ihr ein Diktat (128 Wörter) mit dem Schwerpunkt Großschreibung in einer 5. Klasse Realschule bewerten,wenn der Fehlerdurchschnitt bei 13 Fehlern liegt, das beste Diktat 4, das schlechteste 43 Fehler enthält.
An ein 'Einstampfen' habe ich nicht gedacht,da in zwei anderen Klassen ein ähnliches Diktat geschrieben wurde, das erheblich schlechter ausgefallen ist und vom Rektor genehmigt werden musste.
Danke für eure Antworten.

Gruß

evinrude


Nachfrageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2008 14:45:32

Gibt es bei Euch einen Konferenzbeschluss über die Bewertung von Diktaten? Oder ist diese jedem freigestellt?

Welchen Maßstab haben Deine Kollegen und Kolleginnen angelegt?


bewährte Empfehlungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elceng_th2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2008 14:48:12 geändert: 29.11.2008 14:51:04

Bewertung der Grammatik und Orthographie in den Diktaten der 1. - 10. Klasse:


"sehr gut" / Zensur 1
0 bis 1/2

"gut" / Zensur 2
1 bis 2 1/2

"befriedigend" / Zensur 3
3 bis 5 1/2

"genügend" / Zensur 4
6 bis 8 1/2

"mangelhaft" / Zensur 5
9 bis 12

"ungenügend" / Zensur 6
ab 12 1/2


Als 1 Fehler gelten:

- Verstöße gegen Rechtschreibung
- Verstöße gegen Grammatik
- falsch aufgefaßte Wörter, die den Sinn entstellen
- hinzugefügte Wörter
- fehlende Wörter
- eingetauschte Wörter
- nicht eindeutige Berichtigungen
- Verstöße gegen die Silbentrennung
- Wörter mit mehreren Fehlern
- orthographische Fehler, die identisch wiederholt vorkommen
- das Nichterkennen der wörtlichen Rede
(Doppelpunkt - Großschreibung - Anführungszeichen)

Als 1/2 Fehler gelten:

- fehlende Umlautzeichen
- Verstöße gegen die Zeichensetzung
- fehlender Trennungsstrich bei Silbentrennung
- fehlende Anführungszeichen
- fehlendes Komma bei eingeschobenem Nebensatz
(fehlen beide Kommata = zwei 1/2 Fehler)


Schöne Grüße


@elceng_th2neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2008 14:53:24 geändert: 29.11.2008 14:55:09

ich gehe davon aus, dass sich dein fehlerschlüssel auf 100 wörter bezieht oder?

allerdings ist dein vorsatz (klassen 1-10) wohl zu korrigieren, denn in der grundschule gibt es ja zum einen keine noten bzw. die rechtschreibung ist dann wohl nach einem anderen schlüssel zu bewerten!

ciao miro07


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elceng_th2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 29.11.2008 15:00:05 geändert: 29.11.2008 15:04:16

Die Direktive spricht als Bezugsmaß für die angegebene Fehlerskala von "Diktaten der 5. Klasse angemessen; etwa 80-120 Wörter".

128 Wörter wären also noch i.O..


Edit @miro

Der Maßstab oben ist die vorgegebene Bewertungsrichtlinie für die zehnklassige POS, gültig seit 1961, die auch für uns bis 4. Klasse und dann leicht entschärft (etwas gestreckt ab der Zensur 3, Hinzufügung der neuen Zensur 6) bis zum Erreichen des Realschulabschlusses verwandt worden war.


Bewertung von Diktatenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: evinrude Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.12.2008 12:12:54

Hi,

es gibt keinen Beschluss.
Die Bewertung meiner Kollegen sah folgendermaßen aus.
0 - 1,5 1
2-4,5 2
5- 8,5 3
9- 13,5 4
14 - 19,5 5

Ich persönlich fand deren Diktat schwieriger, deshalb auch die Bewertung zu streng. Sie haben z.T. gleichfalls mit halben Fehlern gearbeitet.
Ich habe nur ganze Fehler gewertet.
Das Diktat musste vom Rektor genehmigt werden.


nur zur Info...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joqui Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.12.2008 12:43:14

in der Grundschule in Bayern sollen laut LP von 2000 keine bewerteten Diktate mehr geschrieben werden. Die Rechtschreibleistung wird anhand von Rechtschreibproben überprüft, bei denen die Schüler die erlernten Rechtschreibstrategien anwenden sollen. joqui


@ joquineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: volleythomas Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.12.2008 14:45:58 geändert: 01.12.2008 14:46:23

Witzigerweise müssen die "lieben Kleinen" dann im Quali ein Diktat schreiben...

Thomas


meine Fragenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.12.2008 17:29:16

Genehmigen lassen wirst du es wohl müssen, wenn der Durchschnitt bei 13 Fehlern liegt.
Leider hast du kein Bundesland angegeben, aber z.B. für Niedersachsen gibt es ganz klare Vorgaben - auch für Realschulen, die sich allmählich umstellen.

Erschreckend finde ich, dass ihr in Klasse 5 RS solche Diktate und solche Maßstäbe setzt. Auch hier kann ich nur auf neue Richtlinien und Maßstäbe verweisen, die ja in vielen Bundesländern Rechtschreibung nicht oder nur noch zum geringen Teil auf Diktate reduzieren... die von 61 halte ich für überholt und auch mit denen von 84, die mir hier mehrfach unter die Nase gehalten wurden, konnte ich nicht ernst nehmen. Wird denn der gesamte übrige Unterricht auch mit dem Kenntnisstand von gemittelt ca. 1970 unterrichtet???

Für dich und deine SuS musst du die Entscheidung treffen, wie du nun nach geschriebenem Diktat damit umgehen willst.
Neben der Bewertung sind doch auch entscheidend: Warum sind die Leistungen so schlecht - bei einzelnen oder bei sehr vielen SuS? Entsprechen sie den Vornoten - soweit dies überhaupt nachvollziehbar ist.
Welche anderen Möglichkeiten bleiben dir offen? (Wiederholung des Diktates, Korrigieren mit Hilfe des Wörterbuches in vorgegebener Zeit, Nachträgliche Überarbeitung des Diktates mit Hilfsmitteln oder nach weiterer Vertiefung des Themas).
Inwieweit musst du dich an Absprachen orientieren oder halten oder kannst eigene Gedanken und Formen einbringen?

Für die Bewertung von Diktaten wirst du über die Forensuche und auch sonst sehr viele Möglichkeiten finden. Oft gibt es genaue Vorgaben innerhalb der Kollegien, andere Schulen haben diese nicht (von unseren Gymnasien weiß ich, dass sie es mal so - mal so handhaben, jeder Lehrer für sich).
Es gibt sogar Lehrer, die den Durschnitt einer Klasse als Mittel annehmen und von da aus - also bei dir von 13 Fehlern - ihre Notenskala ausrichten. M.E. nennt man das soziale Bezugsnorm, die man eigentlich nicht anwenden sollte.
Ich weiß, dass es an vielen Schulen oder bei etlichen Lehrern so gemacht wird, aber: warum wird die Notenskala erst nachträglich angepasst?

Wenn du dir das Diktat ohnehin genehmigen lassen musst und darlegen kannst, dass der Schwerpunkt geübt worden ist, dann kannst du doch bei deiner Skala bleiben. Was spricht dagegen?
Da es ja nur eines von vielen Diktaten bzw. Rechtschreibüberprüfungen sein wird, kommen danach noch andere, die die Noten relativieren werden, oder?

Palim


@volleythomasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joqui Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.12.2008 18:07:48

Klar - dann haben sie in ihrer "Grundschulkarriere" ja alle Strategien gelernt und können dann im Quali mindestens 80% der Wörter richtig schreiben - Äh, was wär das doch gleich für eine Note???

joqui


 Seite: 1 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs