transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 179 Mitglieder online 11.12.2016 09:36:34
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Vater kritisiert Unterricht"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Hilfe durch Kollegenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ankajo Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2008 11:17:35

So wie Du die Sache beschrieben hast, versuchst Du, alles alleine zu lösen. Das ist natürlich schwer und Du bist immer wieder angreifbar. Wie ist denn Deine Beziehung zu Deinen Kollegen? Kannst Du Dir da Unterstützung holen? Oder von der Schulleitung? Ich glaube, der Vater merkt genau, dass er dich treffen kann. Wenn er aber merkt, dass Du innerhalb der Schule ganz offen damit umgehst und über seine Anrufe und sein Verhalten mit den Kollegen diskutierst, könnte es schon besser werden. Eine Möglichkeit wäre es auch, Dich mit dem Elternratsvorsitzenden in Verbindung zu setzen (falls das nicht ausgerechnet dieser Vater ist) oder eine kleine Abfrage bei den anderen Eltern zu machen. Es ist wichtig, dass Du aus der Defensive herauskommst. Auf jeden Fall kann ich mich aber auch meinen Vorrednern anschließen, dass man nicht immer und zu jeder Zeit erreichbar sein muss. Hier geht es ja nicht um Notfälle, sondern wohl eher um einen Vater, der sich beweisen muss.


Warum die Tel-Nr. wechseln?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2008 15:07:39

Ich würde dem Vater freundlich aber bestimmt darauf hinweisen, dass ich als Lehrerin Sprechzeiten habe. Er kann gerne über sein Kind einen Termin mit mir ausmachen und dann zum festgesetzten Zeitpunkt in die Schule kommen.
Es ist durchaus hilfreich im Kollegium offen zu kommunizieren und sich zu Elterngesprächen eine/n eher neutrale/n Kollegin/Kollegen dazu zu bitten.


Ganz andere Frage ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sam58 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2008 15:21:27

... wenn Du nun seit der 3. Klasse diese Klasse hast, muss es doch eine Klassenlehrerin/ einen Klassenlehrer vorher gegeben haben, oder?

Wie schätzt die/ der den Vater ein?

Gruß
Sam


Vielen Dankneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: joanfon Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 30.11.2008 17:17:08

für die vielen Antworten. Zu den Fragen von Sam und Ankajo: Ich habe im Kollegium bereits über die Anrufe des Vaters gesprochen; die Kolleginnen haben aber eine ähnliche Situation noch nicht erlebt und konnten mir deshalb wenig Hilfreiches dazu sagen. Deshalb habe ich mich auch entschlossen, das Ganze mal im Forum zu schreiben.
Der Kollege, der vorher Klassenlehrer war, ist schwer erkrankt und deshalb nicht mehr erreichbar. Eine Kollegin erzählte mir aber, dass auch dieser mit diesem Vater so seine Probleme gehabt hätte.
Piramia hat gefragt, ob ich bisher nur telefonischen Kontakt zu dem Vater gehabt hätte. Nein, er war bereits auf dem 1. Elternabend und auf dem Elternsprechtag anwesend und hat auch dort schon Kritik geäußert. Ich schätze, dass ich mich bei diesen Gelegenheiten deutlicher hätte abgrenzen müssen - aber wie gesagt, ich hatte bis dahin gar keine Erfahrung mit solchen Eltern.
Eure Beiträge haben mir jedenfalls schon ganz viel Mut gemacht, in Zukunft anders mit diesem Vater umzugehen.

Viele Grüße
Joanfon


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs