transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 454 Mitglieder online 07.12.2016 21:39:29
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "SEK I - Klassenfahrten en bloc oder einzelne Klassen?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.12.2008 17:37:42 geändert: 16.12.2008 18:23:53

uns gibt es reichlich Kinder, die nicht mitfahren können aus finanziellen Gründen. Die Eltern, die knapp über dem Exixtenzminimum liegen, kriegen keine Zuschüsse. Wenn sie mehrere Kinder an der Schule haben und wir - wie Veneziaa vorschlägt, alle gleichzeitig fahren, könnten die sich das gar nicht leisten. Unser Förderverein kann nach prozentualer Mitgliedschaft in einer Klasse für alle Zuschüsse geben, aber nicht für einzelne Schüler - die Statuten lassen das nicht zu.
Und dass SuS aus disziplinarischen Gründen - nach Beschluss einer Klassenkonferenz - nicht mitfahren dürfen, kommt häufig vor. In den 10. Klassen ist oft schon 1/3 der Schüler nicht mehr mit auf Abschlussfahrt gefahren, weil die meisten Schüler nebenbei Jobs haben, die sie dann verlieren, Verdienstausfall haben, für den Führerschein sparen etc. Zwingen kannst du niemanden - und wir sind eine Brennpunktschule mit allen Facetten.!!


....1/3neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.12.2008 17:39:28

wenn ein drittel der schüler nicht mitfährt, stellt sich die frage, ob der begriff der klassenfahrt dann noch gerechtfertigt ist. diese fahrt würde wohl bei uns dann nicht stattfinden!

miro07


Zwei Varianten:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.12.2008 18:17:52 geändert: 16.12.2008 18:19:22

An meiner alten Schule (etwa 200 S) fuhren Klasse 7-10 gleichzeitig zu einem, von uns gemeinsam festgelegten Termin, meist im April.

An meiner jetzigen Schule (900 S.) fahren nur noch 7 und 10. Klasse 7 am Ende des Schuljahres (meist wenn Prüfungen in Klasse 10 laufen) und die zehnten fahren zu Beginn der 10. Klasse, eine Woche vor den Herbstferien, wenn die Klassen 7-9 ihre Methodenwoche haben.

Meist fahren zwei Klassen zusammen zu einem bestimmten Ziel, aber das ist kein MUSS.


Finanzielle Hilfen der Schuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.12.2008 21:13:40

Bei uns gibt es keine festen Zuschüsse vom Förderverein, sondern je nach Fall verschieden. Die meisten Eltern, die nicht so viel Geld haben, sparen die Fahrt auf dem Klassenkonto an, für die Abschlussfahrt oft schon ein Jahr im Voraus. Eltern, die plötzlich einen finanziellen Engpass haben, bekommen ein Darlehen von der Schule, das sie abstottern können. In manchen Fällen wird auch ein Teil als Zuschuss, der andere als Darlehen gewährt. Im Übrigen passen alle auf, dass die Fahrten nicht zu teuer werden. Selbst Auslandsfahrten liegen in der Regel deutlich unter € 300,-.

Ich fände die Idee, dass alle Klasse der Schule in der gleichen Woche fahren, nicht so gut. Was ist denn mit Familien, die mehrere Kinder auf der Schule haben? Das ist eine erhebliche Belastung!


@bgerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 16.12.2008 23:18:52

Ich fände die Idee, dass alle Klasse der Schule in der gleichen Woche fahren, nicht so gut. Was ist denn mit Familien, die mehrere Kinder auf der Schule haben? Das ist eine erhebliche Belastung!

Richtig, aber das hatten wir an unserer kleinen Schule selten. Und auch jetzt sind Fahrten ein Jahr vorher bekannt, so dass die Eltern sich finanziell so oder so darauf einstellen müssen.

Im Zuge des immer leerer werdenden Geldbeutels (auf allen Seiten) denke ich, dass sich zukünftig die Klassenfahrten weiter reduzieren werden.


@aloeveraneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.12.2008 16:31:14

Bei uns kommt es häufiger vor, dass zwei, drei Kinder einer Familie unsere Schule besuchen. Es gibt erstaunlich wenige Einzelkinder.

Wir sind in unserem Kollegium der Überzeugung, dass zwei Klassenfahrten genug sind: einmal in der Erprobungsstufe und dann die Abschlussfahrt. Dadurch ist dann die finanzielle Belastung auch nicht zu hoch.


Nachdem mir das Ganzeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rfalio Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.12.2008 17:06:35

nächstes Jahr bevorsteht, ein paar Gedanken dazu:
1) Mehrere Klassen gemeinsam:
Vorteile
- es wird billiger
- man braucht weniger Lehrer
- organisatorisch leichter unterzubringen
Nachteile
- weniger Klassengemeinschaft
- unübersichtlicher Haufen (nicht jede Begleitperson kennt jeden Schüler)
- manche Unternehmungen scheitern an der großen Zahl (z.B. wegen Bettenzahl der Unterkunft u.ä.)

2) getrennt, aber zur gleichen Zeit:
Vorteile
- organisatorisch leichter unterzubringen
- wenig Störung des Schulbetriebes
Nachteile
- manche Ziele fallen dadurch aus Witterungsgründen weg
- wieder viele Begleitpersonen
- nicht billiger ( ev. sogar teurer, wenn zuwenig Busunternehmen in der Nähe sind - diese Erfahrung machen wir jedes Jahr am Wandertag)

Wie man es macht, es passt nicht.
Insgesamt sollten wir halt bei der Planung über die Schuljahre weg uns ein bisschen beschränken (wir sind eine Schule und kein Reisebüro ).
Auch nähergelegene Ziele müssen nicht schlecht sein und sind meist billiger und vor allem für die Schüler oft weniger bekannt wie Fernziele. Damit kann man das Geschwisterproblem schon entschärfen. Ich hab mir als Grundregel vorgegeben: 200 € für 5 Tage Halbpension incl. normaler Eintritte. Wenn man dann noch den Zuschuss des Elternbeirates abrechnet, kommen die Eltern mit 250 € (incl. Taschengeld) weg.
Ich denke, dass ist vertretbar.
Es muss doch nicht immer nach dem Motto weiter, exklusiver, teuerer sein.
Ansonsten plane ich lieber individuell (habe mit fertig angebotenen Fahrten schon mal Probleme gehabt) und flexibel mit ad hoc Entscheidungen vor Ort.
Und als Termin finde ich für uns in Bayern die Woche vor Ostern recht gut. Das Wetter passt für viele Ziele, es ist eigentlich immer schon Sommerzeit und nachher hat man 2 Wochen Erholung.

rfalio


Wie man´s auch dreht und wendet ...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: veneziaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.12.2008 18:27:14 geändert: 17.12.2008 18:28:01

Richtig: Irgendwie ist es immer falsch...
Aber, sag mal rfalio, wieso bist du kein Reisebüro?
Ich denke schon eine Zeitlang darüber nach, ob ich das als 400 Euro - Job anmelden könnte...

Wir haben übrigens auch die Zweijahresregelung: Klassenfahrten nur alle 2 Jahre, dazwischen Austausch u.a.
Wenn man frühzeitig plant und den Eltern Ansparmöglichkeiten anbietet, müsste das für jeden machbar sein.
Es gibt dazu übrigens die bundesweit geltende gerichtliche Entscheidung, dass allen Kindern von Hartz IV - Empfängern die Klassenfahrten vom Sozialamt (da bin ich jetzt nicht ganz sicher) bezahlt werden MÜSSEN!




Hartz IVneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 17.12.2008 23:34:57 geändert: 17.12.2008 23:40:31

Von dem Urteil zugunsten der Hartz IV-Empfänger habe ich in der Zeitung gelesen. Kläger waren lt. Zeitung übrigens Leute, denen die Arge nicht die ganze Fahrt bezahlen wollte - wenn ich den Artikel recht in Erinnerung habe, ging es um eine Florenz-Fahrt zum Preis von über 700 € (kein Tippfehler)! Die armen Leute, die kein Hartz IV dafür bekommen!


Nochmals zur Organisation..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: manuelisa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2008 08:34:44 geändert: 18.12.2008 08:36:25

... auch wenn es sich wiederholt, aber das zeigt ja dann auch, was vielleicht gut klappt.

Bei uns gibt es 4 Projektwochen pro Jahr. Grundsätzlich darf nur in einer dieser 4 Wochen weggefahren werden - in welcher das entscheidet der Lehrer mit der Klasse. (Da sie übers Jahr verteilt sind, können auch unterschiedliche Ideen verwirklicht werden).
Gefahren wird in der 5. Klasse (3 Tage Selbstversorgerhaus mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Kosten ca. 30-40 €), in der 7. Klasse (5 Tage in der Nähe, möglichst mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Kosten ca. 120 €) und in der 9. oder 10. Klasse (als Abschlussfahrt, Kosten ca. 200-250 € wird meistens durch Aktionen der Klasse mitfinaziert). Natürlich ist auch das für manche viel Geld, aber bei uns hat es sich so bewährt und in Härtefällen gibt es Zuschuss vom Förderverein.
Bei uns gab es am Anfang große Widerstände, aber inzwischen hat es sich gut eingespielt und alle (Lehrer, Eltern und Schüler) genießen die Vorteile der Planbarkeit und vor allem der geringeren Unterrichtsausfälle.
Die Sache mit dem Personal ist eigentlich kein Problem, da die anderen Klassen in der Zeit Projektbetrieb haben. Und es muss ja nicht ein Lehrer auf 5 Klassenfahrten gehen!


<<    < Seite: 2 von 3 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs