transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 8 Mitglieder online 05.12.2016 03:48:11
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "SEK I - Klassenfahrten en bloc oder einzelne Klassen?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
@manuelisaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2008 21:02:51

Euer Konzept klingt ganz gut, vor allem deshalb, weil man nicht nur auf eine Woche festgelegt ist. Aber ein Selbstversorgerhaus für die Kleinen? Da fahren wir eigentlich lieber für drei Tage in eine Jugendherberge oder auf einen Reiterhof (kostet dann dafür natürlich mehr).

Macht ihr wirklich vier Projektwochen in einem Schuljahr? Dann fehlen ja quasi vier Wochen normale Unterrichtszeit pro Schuljahr - bleibt man da nicht zu sehr mit dem Stoff zurück, z. B. für die Vorbereitung der Abschlussprüfung?


@bgerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: manuelisa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 18.12.2008 21:56:51

- Das mit dem Selbstversorgerhaus ist eine pädagogische Grundentscheidung. Es geht darum die Klasse durch die gemeinsame Aufgabe zusammen zu führen. Hat bei mir in den letzten Jahrenganz super geklappt und mir hat es auch Spaß gemacht. Allerdings hatte ich auch immer sehr kooperative Eltern, die z.B. den Einkauf mit einem Kleinbus zum Haus gebracht haben. Das gemeinsame Kochen ist jedenfalls eine sehr gute Erfahrung für die Schüler - und es wird auch so gut wie nie am Essen gemeckert!

- Ja, wir haben 4 Projektwochen, aber vielleicht verstehen wir unterschiedliche Dinge darunter, Bei uns ist in diesen Projektwochen vieles eingebaut, was wir vom Bildungsplan her verpflichtend machen müssen und was sont Zeit vom normalen Unterricht kosten würde (z.B. Soziale Praktika, Berufspraktika, WVR-Projekte (Wirtschaft-Verwalten-Recht), EuroKomprüfungen usw. Außerdem haben wir die Möglichkeit in "Ateliers" die Schüler klassenübergreifend (und in kleineren Gruppen) je nach Leistungsstand in Mathe, Deutsch, Fremdsprachen usw zu fördern. Das sind dann Zusatzstunden in diesen Fächern.

- Das Ganze funktioniert auch organisatorisch tatsächlich, aber es ist schon mit Arbeitsaufwand verbunden. Der klare Vorteil: In den anderen Wochen fällt (außer bei hohem Krankenstand) keinerlei Unterricht wegen Zusatzveranstaltungen usw aus! (Und was das beste für Teildeputatler ist: Wir rechnen stundengenau ab und haben "Arbeitszeitkonten" für diese Wochen.)


<<    < Seite: 3 von 3 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs