transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 6 Mitglieder online 05.12.2016 01:58:57
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Schulfreier Konferenztag"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Länderwirrwarrneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2009 11:51:27

Es ist schon immer wieder erstaunlich, wie viele Unterschiede es zwischen den Bundesländern gibt. Aber gewisse Tendenzen - Präsenztage, Kopfnoten, Abschlussprüfungen, Ganztagsoffensive, G 8 usw. - scheinen länderübergreifend zu sein, auch wenn die Bezeichnungen variieren.

Bei uns sind z. B. die Nachprüfungen und erste Konferenzen bzw. Dienstbesprechungen in der letzten Sommerferienwoche.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2009 13:49:54

Wobei da ja noch ein Unterschied besteht, ob die Konferenzen und Präsenzzeiten verpflichtend sind oder das Kollegium sich auf eine Konferenz einigt.

Bei uns sind sie nicht mehr verpflichtend, aber wir treffen uns trotzdem am Ende der Sommerferien zu einer Dienstbesprechung.

Palim


falscher Ansatzneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2009 14:04:17

Prinzipiell bin ich der Meinung, dass der unterrichtsausfall so gering wie möglich gehalten werden muss. Konferenzen sind kein Grund, Unterricht ausfallen zu lassen. Der Ausfall ist auch so schon groß genug. Außerdem sind Konferenzen und Besprechungen, in denen es um die Leistung von Schülern geht und deren Bewertung, unsere ureigenste beamtenrechtliche Aufgabe.

Wir sollten uns lieber darüber unterhalten, dass die Stundenverpflichtungen zu hoch sind und dass Lehrer viel zu viele lehrfremde Aufgaben übernehmen müssen.
Wenn dort nachbgebessert würde, wären die Konferenzen auch nicht mehr eine solch große Belastung.


Zahl und Dauer der Konferenzenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: christeli Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2009 14:46:43

Unsere Konferenzen finden grundsätzlich in der unterrichtsfreien Zeit statt. Bei den Zeugniskonferenzen ist ein Elternvertreter beratend anwesend, muss aber den Raum verlassen, wenn über sein Kind gesprochen wird - darf sich dann aber von seinem Stellvertreter vertreten lassen. Wir legen das entsprechende Kind dann immer ans Ende.
Um die Konferenzbelastung zu minimieren, haben wir alle Konferenzen durchforstet und die Zahl und vor allem die Dauer drastisch verringert. Viele Dinge lassen sich im Vorwege in den Klassenkollegien besprechen, manche Konferenzen sind ganz überflüssig. Da ließe sich mit Sicherheit an allen Schulen etwas verändern.


Konferenzzeitenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2009 15:35:52

Die Konferenzen in den Ferien sind für mich in Ordnung. Vorher sah nämlich der 1. Schultag bei uns so aus: 7:00 Dienstbesprechung, 8:00 Unterrichtsbeginn beim Klassenlehrer, gleichzeitig schriftliche Nachprüfungen, 3. bis 6. Stunde nach Stundenplan, danach mündliche Nachprüfungen Klasse 10, dann bis abends Lehrerkonferenz. Das war Stress pur! Schon bevor das verpflichtend wurde, haben wir uns freiwillig zu einer Konferenz am letzten Ferientag ausgesprochen.

Auch ich bin gegen zu viel Unterrichtsausfall, aber wenn's bei einem Tag im Schulhalbjahr bleibt, ist das in Ordnung. Was mich nur aufregt, sind diese merkwürdigen Rechtfertigungsversuche der Landesregierung!

Was schon stimmt,ist, dass früher - oder an manchen Schulen angeblich heute noch - in puncto Stundenausfall mitunter übertrieben wurde. Ich fand es schon merkwürdig, wie oft bei meinen Kindern an der Grundschule, am Gymnasium und der Gesamtschule Unterricht ausfiel. Das war hauptsächlich in den 90-er Jahren. An meiner eigenen Schule wurde das schon damals enger gesehen.


RLPneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2009 21:08:50

Wie schon von elke 2 beschrieben, finden Konferenzen und Dienstgespräche in der Unterrichtsfreien Zeit statt. (Ich weiß aber nicht genau, wie dies an Ganztagsschulen geregelt ist.) Elternsprechtag ist an meiner Schule freitags nachmittags, wobei in der Regel die 5 und 6. Stunde vorher ausfallen.
An vielen Schulen ist der Elternsprechtag donnerstags nachmittags und freitags vormittags(also freitags Unterrichtsausfall).
In Zeugniskonferenzen sind keine Eltern anwesend! In Gesamtkonferenzen sind sowohl Elternvertreter als auch Schülervertretung anwesend.
Am letzten Freitag in den Sommerferien findet die sog Stundenplankonferenz statt.
ich habe kein Problem mit Konferenzen (oder auch Fortbildungen) in den Ferien. dies sollte aber rechtzeitig bekannt sein und unmittelbar zu Beginn der Ferien oder kurz vor Ferienende liegen.
Inzwischen hat es sich aber außerdem an einigen Schulen eingebürgert, dass an Weiberfastnacht eine Lehrerfortbildung stattfindet und der Karnevalsfreitag an einem Samstag vorgearbeitet wird. Damit ist für die Schüler dieser Schulen in der Regel von do bis Di (einschließlich) kein Unterricht, da Mo und Di meist frei bewegliche Ferientage sind. Ich habe aber ehrlicherweise Probleme mit dem Vorarbeiten am Samstag, da unsere Kinder mit dem Bus zur Schule fahren und dies samstags nicht möglich ist. Also fahren alle Eltern ihre Kinder mit dem Auto in die Schule (wie umweltfreundlich!) und ich weiß nicht wie die Schulen das schaffen, bis jetzt hatten mein Mann und ich immer bereits lange vorher bekannte Termine.


Um das noch einmal richtig zu stellen:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2009 21:54:01

In NRW ist es NORMALERWEISE auch üblich, Konferenzen am
Nachmittag zu haben!!!!! Dies ist eine absolute Ausnahmesituation,
die wir selbst kaum fassen können!!!!!! Frau Sommer erlaubt uns
ganztägige Konferenzen aus dem Grund, weil sich die Zeugnisse in
NRW schon zum x-ten Male verändert haben. Im letzten Schuljahr
wurden wir dazu angeregt, einen Kriterienkatalog zu den damals
neu auftauchenden Kopfnoten zu erstellen, 6 an der Zahl. JETZT
wurde die Zahl der KOpfnoten in der GS (nur dort??? ich weiß es
nicht) reduziert, so dass wir uns erneut Gedanken machen sollen.
DESHALB der GANZE TAG. Ansonsten habe ich das noch nie unter
Frau Sommers "Herrschaft" erlebt, dass Bestimmungen in dieser
Hinsicht "gelockert" worden sind.
Das nur zur KLärung, nicht dass Ihr denkt, wir wären
privilegiert!!!!!!
Clausine


@clausineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 11.01.2009 23:29:14

Danke, Clausine, es ist genau so, wie du sagst. Die Änderung der Kopfnoten auf 3 ist übrigens für alle Schularten.
Ich hatte den Thread angefangen, weil ich diesen Widerspruch zur sonstigen Politik sowie die merkwürdigen Rechtfertigungsversuche komisch fand und mich außerdem die Situation in den anderen Bundesländern interessierte.


@clausineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: missmarpel93 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 12.01.2009 07:41:45

Das nur zur KLärung, nicht dass Ihr denkt, wir wären privilegiert!!!!!!

Natürelich sind wir privilegiert. Während andere frieren ist bei uns immer Sommer.

Im übrigen ist das Ministerium schon bei einer Reihe von Erlassen zurück gerudert, weil sich die Staatsseretärssicht nicht mit der harten Wirklichkeit an Schule zur Koinzidenz bringen ließen.


<<    < Seite: 2 von 2 
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs