transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 261 Mitglieder online 08.12.2016 09:16:59
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Selbstkontrolle"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Selbstkontrolleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: londonrain Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2009 09:31:07 geändert: 13.01.2009 09:31:32

Einen schönen guten Tag!

Ich habe einen Nachhilfeschüler, der wegen Konzentrationsmangels Probleme mit der Rechtschreibung aufweist. Z.B. weiß er, dass man Nomen generell groß schreibt, im Fließtext jedoch vergisst er diese Regel und schreibt sie oftmals klein.

Wie gesagt, am Wissen hapert es nicht, nur an der Konzentration.

Wie kann ich diese - sowie die Selbstkontrolle - gezielt schulen?

Hat jemand eine Tipp oder Arbeitsblätter zu diesem Thema?

Vielen Dank!!


Bin zwar kein Deutschlehrerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tandil Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2009 12:49:35

... aber meinen Kids hat sich in Englisch bewährt, den selbst verfassten Text Wort für Wort rückwärts zu lesen. Damit "weiß" das Gehirn nicht automatisch, was kommen sollte und Fehler werden leichter gefunden. Vielleicht hilfts deinem Schüler. Allerdings ist auch hier Konzentration gefragt...
Viele Grüße
tandil


Tippneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: marelle Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2009 13:06:21

von einer erfahrenen Kollegin:
Sie hat die Erfahrung gemacht, dass folgendes hilft:
Das Kind hat einen korrekten Text neben sich liegen und soll diesen abschreiben. Allerdings immer nur so: Lesen, merken, abschreiben, dann weiter an den naechsten Satz.
Sie macht das im Klassenzimmer so, dass sie einen Text an die Wand projiziert (den die Kinder ja von weitem nicht so gut lesen koennen) und die Kinder nach vorne kommen muessen, um ihn zu lesen, sich das zu merken und dann das "Gemerkte" ins Heft schreiben.
Der tiefere Sinn sei hier a) die Bewegung (das soll eine neue Erkenntnis sein, die man gewonnen hat, dass sich Bewegung und Konzentration ergaenzen sollen) und b)schult das die Konzentrationsfaehigkeit, weil die Kinder sich ja immer nur Teile merken koennen.
ich selbst habe auch die Erfahrung gemacht, dass die meisten Kinder falsch vom Blatt abschreiben. Sie muessen sich einfach besser konzentrieren lernen.
Ich weiss nicht, ob das klappt, hab es noch nicht ausprobiert, aber meine Kollegin schwoert darauf - und natuerlich immer ueben, ueben, ueben...aber das wissen wir ja...hoffentlich habe ich mich verstaendlich ausgedrueckt??

liebe gruesse,
marelle


Vielen Dank!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: londonrain Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2009 13:58:27 geändert: 13.01.2009 13:58:41

Vielen dank für die Antworten! Ich werde die beiden Tipps einfach mal ausprobieren!

Natürlich bin ich für weitere Anregungen zum Thema Selbstkontrolle/ Steigerung der Konzentrationsfähigkeit dankbar!



Auch eine Möglichkeitneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.01.2009 12:00:48

Eine Checkliste für die Kontrolle:

1. Habe ich nach einem Punkt immer groß geschrieben?
2.. Habe ich alle Namenwörter groß geschrieben?
3. ...

Man kann zunächst für die Klasse eine gemeinsame Liste machen und sie später für den Einzelschüler abändern, bzw. ergänzen.

Übrigens, der Tipp mit dem Kontrollieren von rückwärts kann ich auch empfehlen.


Falls duneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.01.2009 14:33:11 geändert: 14.01.2009 14:33:44

für zwischendurch Konzentrationsübungen ganz allgemein suchst, wirst du sicher hier fündig:
Unterricht - Arbeitsmaterialien - Fundgrube - Konzentrationsübungen


Bei Abschreibproblemen neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.01.2009 15:26:34 geändert: 14.01.2009 15:38:18

habe ich bei einem Schüler, der große Schwierigkeiten hatte, das versucht über die Motivation anzugehen:

Ich hatte beobachtet, dass der Schüler zum einen gar nicht richtig hingeschaut hatte und zudem sicher eine "Worterfassungsschwäche" hat.

Er bekam immer für einen Textabschnitt einen Aufkleber auf einer Karte, wenn er z.B. ca. 3/4 der Wörter richtig abgeschrieben hatte. So wurde das immer mehr gesteigert, jetzt sind im Augenblick die Erwartungen höher. Auf jeden Fall waren seit Einführung dieser "Belohnungskarte" deutliche Fortschritte zu sehen.

Was bei Abschreibproblemen noch hilft:
- Wort nicht nur anschauen, sondern deutlich laut lesen, damit ist man gezwungen, sich mit der Wortdurchgliederung zu befassen.
- Wort lesen und erst mal die Aufpass- Stellen analysieren bzw. die schwierigen Stellen markieren oder sich merken und unter dem Aspekt dann das Wort abschreiben.
- Auf jeden Fall sich ein Wort im Ganzen merken und nicht bei jedem Buchstaben hinschauen.
- später größere Sinnabschnitte genau anschauen, schwierige Stellen merken und dann erst schreiben

Viele sehen die Fehler nicht mehr beim geschriebenen Text, es ist besser im Vorfeld die Fehler zu vermeiden, indem man genau hinschaut und bei Unsicherheiten in Rechtschreibstrategien denkt.

Zu Konzentrationsübungen:
Ehrlich gesagt, habe ich bisher noch nie einen Erfolg bei sogenannten Konzentrationsübungen über Arbeitsblätter feststellen können.
Die Schüler müssen nach meinem Ermessen am Unterrichtsstoff selbst die Konzentration erlernen, also Strategien entwickeln, wie sie mit dem entsprechenden Unterrichtsstoff systematisch umgehen.
"Richtig abschreiben" wie oben berichtet, ist z.B. so eine Strategie. Oder in verschiedenen Fächern, wenn es um bestimmte Themen geht: sich erst einmal einen Überblick über die Buchseite verschaffen usw. Meine These: Wenn die Schüler wissen, wie man mit dem Unterrichtsstoff umgeht, dann fällt ihnen die Konzentration darauf leichter.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.01.2009 17:24:49

Das oben beschriebene Laufdiktat setze ich auch ein.

Außerdem habe ich den Schülern Sätze diktiert, ihnen diese dann an die Tafel geschrieben und sie durften ihre Sätze korrigieren.
Erst danach habe ich den Text durchgesehen und die verbliebenen Fehler angestrichen. (Den Tipp habe ich von sth bekommen )
Bei manchen Schülern ist es eher Nachlässigkeit oder Gedankenlosigkeit, wenn sie ihre Texte schnell abschreiben und die RS nicht beachten.

Andere haben - wie ysnp schon schreibt - Worterfassungsschwächen. Sie schreiben die Endungen nicht richig, weil sie nur den Anfang eines Wortes lesen und sich den Rest dazu denken.
Mit diesen Schülern übe ich, Wörter in Silben zu gliedern und dann eben Silbe für Silbe aufzuschreiben.
Manchmal ist es auch eine Leseschwäche, so dass die Schüler die Schreibschrift nicht gut beherrschen und mit der Druckschrift besser zurecht kommen.

Übungen zum richtigen Abschreiben beinhalten auch das Kontrollieren von Wörtern bzw. kurzen Abschnitten. D.h., es wird nicht nur am Ende der gesamte Text kontrolliert, sondern auch beim Schreiben (wie z.B. beim LAufdiktat) immer auch der gerade geschriebene Teil mit der Vorlage vergleichen.
Es wäre vielleicht möglich, in gemeinsamen Übungen Sätze in Abschnitten zu schreiben und den nächsten Abschnitt erst aufzudecken/ zu geben, wenn der vorherige richtig aufgeschrieben bzw. verbessert ist.

Palim


Danke!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: londonrain Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 20.01.2009 07:24:38

Vielen lieben Dank für all die vielen Antworten! Letzte Woche habe ich, bevor ich eure Antworten gelesen habe, selbst die Idee gehabt, ein Belohnungssystem zu entwickeln. Ich habe weiße Sterne ausgedruckt, die der Schüler bei einer gewissen Anzahl von Fehlern, bzw. wenigen oder keinen Fehlern, anmalen darf. Ist die "Karte" voll, werde ich eine kleine Deutsch-Schnitzeljajd vorbereiten.
Diese Sternenkarte hat ihn letzte Woche so motiviert, dass er von sich aus angeboten hat, zu Hause Texte zu schreiben, um seine Karte schnell zu füllen :)- und das, obwohl er sehr schreibfaul ist.
Erste Erfolge habe ich auch bemerkt - die Sterne motivieren doch, genauer hinzusehen und Konzentrations- sowie Flüchtigkeitsfehler zu vermeiden!


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs