transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 143 Mitglieder online 03.12.2016 20:51:07
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Null Fehltage in 2008"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 3 von 17 >    >>
Gehe zu Seite:
wieviel krank darfs denn sein?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2009 22:50:15

Unsere Statistik spricht eine eindeutige Sprache. Und es ist nicht so, dass jüngere Kollegen generell die Engagierteren sind und deshalb häufiger krank.
Zwischen Engagement und Krankheit gibt es die Verbindung, dass, die Engagierten seltener krank sind, ob jung oder alt.


aha, wer krank ist, ist also weniger engagiert.
geht das aus "unsreren" statistiken hervor?
dann ist es nicht meine.

ich erlebe an unsrere schule, dass den junglehrerInnen von vornherein all das zugemutet wird, worauf "altlehrerInnen" schlicht keinen bock mehr haben, weil sie in der hierarchie höher hängen, wird dem auch ganz gepflegt nachgegeben....und dann wundern sich tatsächlich einige, warum die nich so hart wie kruppstahl sind.



sich krank machenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2009 22:50:44

Wer sich dauerhaft krank macht, hat in der Schule nichts zu suchen und sollte sich einen Job suchen, der ihn nicht krank macht. Ist in anderen Branchen ähnlich. Die Schule ist nicht das psychohygienische Zentrum für alle, die Probleme haben.

Oder möchtet ihr für eure Kinder Lehrer haben, die sich ständig krank machen? Oder die überfordert sind? Oder psychisch gestört?


@skole: neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2009 22:51:10

Siehe mein PS. vorher, das nach deinem Beitrag von mir eingefügt wurde


schule macht krank!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2009 22:52:24

sich daran vorbeizureden ist zwar löblich... es leben die beamten.... aber man kann es nicht wegreden!
skole


@clausine: Dasneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2009 22:53:16

reicht so für den Anfang. Dan kann ich gleich viel entspannter die noch nicht "stehende" morgige Doppelstunde Technik HS Klasse 7 planen


Schule KANN krank machen!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: clausine Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2009 22:55:17 geändert: 13.01.2009 22:58:40

Bedingungen an Schule können krank machen...Druck von
Schulleitung,Mobbing, Eltern, die ständig in der Schule auflaufen
und Schulleitungen, die dir dann in den Rücken fallen, Schüler, die
respektlos sind, Probleme, die Schüler, Kolleginnen von zu Hause
in die Schule tragen, Zeitdruck, Termine ohne Ende,
Verwaltungskram unnützer Art, ......

UND: Schule KANN gesund erhalten: netter Umgang im Kollegium,
Ablachen können im Lehrerzimmer, Kooperation in schwierigen Situationen
mit Eltern und Schülern, Planungen zusammen durchführen, Teamteaching,
effektive Besprechungen, Delegieren von Verwaltungskram....

ich habe beides schon erlebt (s. obiger Beitrag) und bin im 2. Fall deutlich
gesünder geblieben.


neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2009 22:57:54

Unsere Statistik spricht eine eindeutige Sprache. Und es ist nicht so, dass jüngere Kollegen generell die Engagierteren sind und deshalb häufiger krank.
Zwischen Engagement und Krankheit gibt es die Verbindung, dass, die Engagierten seltener krank sind, ob jung oder alt.


aha, wer krank ist, ist also weniger engagiert.
geht das aus "unsreren" statistiken hervor?
dann ist es nicht meine.

Ich erlebe an unsrerer Schule, dass den JunglehrerInnen von vornherein all das zugemutet wird, worauf "altlehrerInnen" schlicht keinen bock mehr haben, weil sie in der hierarchie höher hängen, wird dem auch ganz gepflegt nachgegeben....und dann wundern sich tatsächlich einige, warum die nich so hart wie kruppstahl sind.


Falsche Schlussfolgerung. Unsere Liste sagt, dass die Engagierten seltener krank sind als diejenigen, die nicht oder weniger engagiert sind. Wie gesagt, das hat mit Jung oder Alt nix zu tun.
Wir reden hier von "wegducken" und "abwiegeln". Bei uns übrigens in der Mehrzahl jüngere Kollegen (frisch verbeamtet und nix kann mehr passieren). Nicht alle, aber mehrheitlich. Andere Schulen haben Ähnliches zu berichten.


@skole: "Leben macht am Ende tot!"neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupenrein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2009 22:59:09 geändert: 13.01.2009 23:00:19

...oder so.
Klar: Es gibt eine Menge Arbeitsplätze, die - manchmal auch trotz Schutzmaßnahmen - krank machen können.
Aber pauschalisieren hilft hier nicht wirklich weiter.
Viele Krankheiten entstehen zuerst zwischen den eigenen Ohren...
Ich ärgere mich auch über so manchen Schüler, weiß aber, daß ich als Erwachsener diesen Beruf gewählt habe, um trotz der mir bekannten Gefahren die Möglichkeit nutzen zu können, die mir anvertrauten jungen Menschen etwas lebenstüchtiger zu machen als sie es ohne mich wären...


@lupenrein---neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: skole Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2009 23:00:19

und wie lange bist du schon im schuldienst? und in welchem alter hast du angefangen?
das ist doch auch entscheidend!
skole


ach was...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: unverzagte Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.01.2009 23:06:59

es geht also doch um eine allgemeine senkung der arbeitsmoral, die altersunabhängig ist?
...wer hätte das gedacht!

gute nacht und gesunde träume
wünscht unverzagte.










<<    < Seite: 3 von 17 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Erziehung durch Beziehung



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs