transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 556 Mitglieder online 04.12.2016 19:35:21
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Betreuung in der Grundschule"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Betreuung in der Grundschuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: puffetta Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.01.2009 17:43:32


Hallo,ich bin seit heute neu hier auf der Seite.Ich arbeite als pädagogische Mitarbeiterin in der Betreuung in der 1./2. Klasse einer Grundschule.
Da wir auch immer wieder die Lehrkräfte wegen Erkrankung vertreten müssen, hoffe ich, hier einige Anregungen für z.B. den Sportunterricht zu bekommen.
Manchmal steht man doch etwas unsicher da, denn wir sind ja keine Lehrer und haben nicht studiert.
Also dann, man hört voneinander.Schönen Abend noch,eure Puffetta


Lehrer vertreten???neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: cath1 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.01.2009 18:46:56 geändert: 21.01.2009 18:48:55

Die Päd.Mitarbeiter (PM) dürfen bei uns - ebenfalls Grundschule - keinen Lehrer fachlich vertreten. Muss Unterricht wirklich ausfallen, weil kein Lehrer zur Verfügung steht, übernehmen die PM die Aufsicht/Betreuung der jeweiligen Klasse. D.h. sie spielen gezielt oder frei, basteln mit den Kindern.
Ist zwar unverständlich, da z.B. eine PM-vertretene Mathestunde oftmals sinnvoller wäre, aber gesetzl. festgelegt.

Trotzdem:Herzlich willkommen!


Vertretung in der Grundschuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: puffetta Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.01.2009 19:08:09


Da früher bei Erkrankung eines Lehrers oft 2 Klassen zusammen einfach vor den Fernseher gesetzt wurden so finde ich doch,dass es besser ist, wenn wir in einer Klasse sind.Erstens kennen wir durch die jahrelange Arbeit hier aus jeder Klasse mehr als die Hälfte der Kinder aus der Betreuung und meistens bekommen wir auch einen Stundenablauf.Leider oft erst kurz vor dem Unterricht,da kann man sich nicht so vorbereiten wie man gerne möchte.Aber wir geben unser Bestes und es hat sich noch kein Lehrer oder Elternteil beschwert.Und da der "Unterricht bei uns immer etwas lockerer zugeht, freuen sich die Schüler, wenn mal Vertretung angesagt ist.Richtig ist es nicht,aber es macht auch riesigen Spaß.


.neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: palim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 21.01.2009 19:30:31

In Niedersachsen ist es so, dass die früheren Betreuungskräfte inzwischen auch mit als Vertretungkräfte in den Unterricht gehen.

Das offizielle Konzept ist - finde ich - eher komisch, an den meisten Schulen läuft es so, dass ein Lehrer etwas überlegt (der kranke vorab oder der Parallelkollege z.B.) und die Vertretungskräfte diese Stunde dann halten.
Bei längerer Erkrangung kann das Kollegium überlegen, ob die Vertretung einen gesunden Kollegen vertritt und letzterer in die Klasse des kranken Kollegen geht (so auch das offizielle Konzept).

Wir haben uns an unserer Schule inzwischen entschieden, dass vor allem Deutsch- und Matheunterricht in der 1. Klasse von Fachlehrern vertreten werden, wenn eine Kollegin länger ausfällt.
Feuerwehrkräfte gibt es erst nach mehreren Wochen oder wenn vorab mehrere Wochen Fehlzeit feststehen (geplante OP z.B.).

Obwohl wir sehr gute Vertretungskräfte haben, die sich immer engagieren und auch keine zusätzlichen Aktionen, Feste etc. auslassen, zeigt es sich vor allem bei längeren Vertretungszeiten, dass das Kollegium viel mit Tragen muss und der Unterricht eben doch anders weiterläuft.
Und ich finde wichtig, dass man es publik macht, dass es eben kein normaler Unterricht ist ... die Eltern dürfen ruhig wissen, dass es ein Sparkonzept ist, denn für die viele gute Arbeit gibts nur einen Hungerlohn - finde ich.

Palim


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs