transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 341 Mitglieder online 05.12.2016 11:41:52
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Das Aus für die Tafel"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 4 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
An sich neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ninniach Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.02.2009 22:36:59

wären die Whiteboards ja nicht schlecht. Allerdings kosten sie halt richtig viel Geld und das macht es unvorstellbar, sie in allen Klassen anzuschaffen. (Es gibt so viele andere, nötigere Dinge für das Geld.)

Zwei pro Schule sind in meinen Augen auch rausgeschmissenes Geld. So wie ich das gesehen habe, muss man sich zumindest einarbeiten und ich könnte das nur, wenn ich das Ding regelmäßig nutzen könnte, also es in meiner Klasse wäre. Wenn das in irgendeinem Raum stünde, in den ich Freitags in der dritten Stunde könnte, dann würde ich das ein oder zweimal machen, aber dann nie wieder.

Was kosten eigentlich normale Tafeln? Interessant wäre wenn, dann eine Umstellung bei kaputten Tafeln. Aber so häufig passiert das ja dann auch nicht.

Im Übrigen ist das nicht anders als bei einer richtigen Tafel, abgesehen vielleicht vom Platz. Man kann darauf genauso Texte schreiben, auch spontane Bilder entwerfen und die Kinder können ganz genauso den Text vom Whiteboard abschreiben, wie sie es von der Tafel können. Dass man auch Arbeitsblätter oder Grafiken oder was weiß ich noch alles damit abbilden kann, ist ja zusätzlich und nimmt das andere nicht weg.

Bei uns sind zum Beispiel auch an der Seite noch Seitentafeln in den meisten Zimmern. So würde es ja dann auch gehen, alle Möglichkeiten zu erhalten, für alle die, die sich vom Kreidestaub nicht trennen können. ;)


Zu diesem Thema gefunden ;-) :neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: heidehansi Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 22.02.2009 20:34:24 geändert: 22.02.2009 20:34:58



@ minniachneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 23.02.2009 09:34:55

Deine Frage: Was kostet eigentlich eine normale Tafel?

Eine sog. Klappschiebetafel, also eine Tafel mit zwei klappbaren Flügeln mit eine Gesamtbreite von 400 cm, kostet ca. 800 Euro plus Lieferkosten plus Montage.


Sind sehr spannendneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: pubbaeh Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2009 18:27:52

An unserer Schule gibt es ein whiteboard zur Probe im Fachraum für Sachunterricht. Nach einer umfassenden Einweisung sehe ich durchaus Sinn in diesem elektronischen Spielkram.
Allerdings wären zwei Tafeln Ideal, also ein Whiteboard und eine konventionelle Tafel. Beim Schreiben auf dem Whiteboard erscheint die Schrift zeitverzögert, was Schülern, die die Buchstaben gerade erlernen, die Nutzung nahezu unmöglich macht. Villeicht sollte man die technische Entwicklung noch etwas abwarten...

Dennoch sind die Möglichkeiten teilweise großartig. Ich liebe es, wenn in einem Klassenraum eine vollgeschriebene Tafel mit dem Hinweis "Bitte nicht abwischen!" hängt. Einfach speichern und bei Bedarf wieder aufrufen ist da ein kleiner Traum!


Erfahrungsbericht Hamburgneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bailerina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2009 13:24:29

Tja, hier spricht eine aus dem "Vorreiterland Hamburg".
Zujnächst mal: es gibt noch einen Unterschied ziwchen einem Whiteboard (einfach weiß und mit einer Art Edding zu beschreiben) und einem Interactive Board (Technikfirlefanz mit allen Finessen).
Meine Klasse hat also nun vor ein paar Wochen ein Whiteboard bekommen... und wir machen in Mathe gerade Geometrie.
Problem 1: Die Stifte passen nicht in den Tafelzirkel.
Problem 2: Das Whiteboard ist so glatt, dass der magnetische Zirkelfuss nur noch am Rutschen ist,so dass ich und erst recht die Kinder Schwierigkeiten haben, etwas zu zeichnen, dass auch nur annähernd wir ein Kreis aussieht.
Lösung von Problem 1 und 2: Umstieg auf "Fadenkonstruktion"
Problem 3: Auch das Geodreieck rutscht so weg, dass ich es mit festhalten muss, wenn die SuS versuchen eine Gerade zu ziehen.
Problem 4: Hat man einen Kreis gezeichnet und legt das Geodreieck drüber, um z.B. eine Sekante zu zeichnen, wischt das Geodreieck den Kreis teilweise weg.
Wie Ihr seht, haben wir viiiieel Spaß und die Klasse möchte jetzt schon ihre alte Tafel wieder haben ... von mir mal ganz abgesehen.
Die Nebenklasse hat gleich ein interaktives Board bekommen und da ist jetzt die erste Delle drin. Bedeutet: nicht vollständig zu nutzende Projektionsfläche und mindestens 150 Euro Schaden.
Jaja, ich bin völlig begeistert....


Inneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2009 14:04:35 geändert: 08.03.2009 13:14:22

diesem Forum geht es ja nur im interaktive Whiteboards. aber deine Schilderungen sind trotzdem interessant.

Wieso Delle?? Die Hersteller preisen ihre boards doch als fast unkaputtbar an...


@bailerinaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: maria77 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2009 17:57:15



Lob der Tafel?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brigitte62 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2009 18:06:47

Dem Lob der herkömmlichen Tafel möchte ich eines entgegensetzen: Ich habe permanent Staub, den ich nicht loswerde. Und das obwohl bei uns jeden Tag feucht gewischt wird.

Unsere CD-Player oder Overheads sollen nicht in der Nähe der Tafel stehen ...


Allerdings ein interaktives Whiteboard zumindest mit meinen jungen Schülern möchte ich nicht haben. Ich denke das Arbeiten wird sowieso schon immer indirekter und das ist ein weiterer Schritt. Ich fürchte, dass der Schwerpunkt sich auf perfekte Bilder oder Präsentationen verlagert - es geht ja auch so toll mit dem Computer - und das ursprüngliche, sich auf den Moment einlassen eher in den Hintergrund tritt.
Ich will nicht sagen, dass das nicht gehen würde, aber man sieht ja auch an anderen technischen Neuerungen, wie viel Raum die Technik und deren Beherrschbarkeit im Laufe der Zeit einnimmt.


@ marianeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 07.03.2009 19:05:07 geändert: 07.03.2009 19:14:59

Weil bailerina nur von einem Whiteboard spricht, beschreibbar mit abwischbarem Filzstift - nicht interaktives Whiteboard. Dazu gibts doch wohl kein digitales Geodreieck


digitales Geodreieckneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bailerina Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 08.03.2009 13:12:05

Ja, korrekt! Für nicht interaktive whiteboards gibts keine digitalen Geodreiecke.
...und das mit der Delle...ja, völlig unkaputtbar!. Ich glaube, denen ist nicht klar, auf was für Ideen Schüler manchmal kommen
Schön wird es auch (Erfahrung ausd dem Computerraum), wenn drei Schüler in der kleinen Pause gleichzeitig versuchen auf dem interaktiven Whiteboard zu schreiben und man ist gerade anderweitig beschäftigt. Da stellt der Rechner dann schon manchmal auf "error" um oder verlangt nen Neustart.
Generell habe ich nichts gegen diese Whiteboard-Sachen, aber man soll sich nicht vorstellen, dass das die perfekte Lösung ist. Probleme werden durch andere ersetzt.


<<    < Seite: 4 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs