transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 116 Mitglieder online 06.12.2016 06:42:51
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Nachhilfe in der Berufsvorbereitung"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Nachhilfe in der Berufsvorbereitungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: liilou Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.01.2009 08:51:32

Huhu!

Ich arbeite seit September als Sozialpädagogin in der Berufsvorbereitung, und seit Anfang diesen Jahres auch als Stützlehrerin in den Fächern Mathe und Deutsch.
Das Schöne daran ist, dass ich sehr kleine Gruppen habe, 2 bis 4 Teilnehmer, je nach Wissensstand und Konzentrationsfähigkeit der TeilnehmerInnen. Beides ist leider oft sehr niedrig, also besteht meine Aufgabe weniger in der Wissensvermittlung als vielmehr in der Erziehung, soweit das im Alter von 17 - 20 noch möglich ist.
Ich hoffe, dass ich hier im Forum nicht nur Anregungen für den Unterricht bekomme, sondern auch Diskussionsmöglichkeiten für den Umgang mit sowohl lernschwachen als auch lernunwilligen und unmotivierten SchülerInnen.

Viele Grüße
Liilou


Das wichtigste: Bezug zu einer positiven Zukunftneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: trainerin66 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.02.2009 11:41:23


Das wichtigste ist aus meiner Erfahrung, die Wünsche der Jugendlichen ernst zu nehmen, denn weitverbreitet ist, das sie denken, sie hätten sowieso keine Chancen. Aber das stimmt ja gar nicht.
Dagen musst du anreden, frag sei aus, was wünschen sie sich für ihre Zukunft, lass sie Bilder malen, wie ihre zukunft aussieht. Geht mit ihnen zur Berufsberatung und und und. SO nimmt der Plan langsam gestalt an und negative Gedanken gehen runter bis sie ganz verschwinden.
Dein Job ist positive Gadanken zu stützen. Finde z.B. für jede Matheaufgabe ein praktisches Beispiel, wozu man das anwenden kann, bei so wenigen am besten auf den Beruf bezogen.
Damit kriegst Du sei alle - ist meine Erfahrung.

Viel ERfolg


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs