transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 58 Mitglieder online 09.12.2016 22:50:56
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Pleiten, Pech und Pannen - hier: Lesekompetenz von Lehrern"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Pleiten, Pech und Pannen - hier: Lesekompetenz von Lehrernneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.01.2009 20:03:03 geändert: 27.01.2009 20:05:57

Wir haben hier ja schon in mehreren Forenbeiträgen festgestellt, dass es mit der Lesekompetenz von Lehrern auch nicht immer so weit her ist. Eigentlich dachte ich, dass das auf mich nicht zutrifft. Pustekuchen!

Heute ist mir Folgendes passiert: Ich besuchte einen Schüler im Praktikum in einer größeren Firma. Vom Eingang geleitete mich ein Herr die Treppe hinauf bis zum Büro. Nach dem Gespräch wurde ich gefragt, ob ich den Weg allein fände, was ich bejahte. Aber irgendwie hatte mich mein Orientierungssinn mal wieder verlassen und ich fand die Tür zum Treppenhaus nicht. Da sah ich den Notausgang. Auf dem stand zwar ein großes Schild mit der Aufschrift: "Achtung! Hier kein Ausgang! Hauptausgang benutzen!" Aber ich war felsenfest davon überzeugt, durch genau diese Tür gekommen zu sein, und ging hindurch. Obwohl mir beim Anblick des Treppenhauses Zweifel kamen, ließ ich die Tür hinter mir zufallen - und saß in der Falle! Weder diese Tür noch die einen Stock tiefer ließen sich öffnen, es gab keine Schelle und auf mein Klopfen reagierte keiner. Ich wurde erst befreit, nachdem ich per Handy die Auskunft um die Telefonnummer der Firma gebeten und dort angerufen hatte.
Der mich befreiende Mann murmelte etwas von Lesekompetenz


Hm,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.01.2009 20:12:27

Die Lesekompetenz war doch vorhanden, nur bei den kognitiven Fähigkeiten könnte noch etwas nachgearbeitet werden..


?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.01.2009 20:15:55

Na ja, gehört das nicht irgendwie zusammen?


immerhin...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.01.2009 20:41:16 geändert: 27.01.2009 20:41:29

naja: immerhin beim eintippen der telefonnummer zahlenkenntnis bewiesen!!

wer den schaden hat, spottet jeder beschreibung!

miro07


Danke,neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.01.2009 23:43:12

das baut mich irgendwie wieder auf


Schreibkompetenz !neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sam58 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2009 00:11:37

Auf jeden Fall danke ich Dir für die amüsante "Gute-Nacht-Geschichte" - ich werde nun mit einem Grinsen ins Bett gehen - und bei der nächsten "Notausgangstür" an Dein Erlebnis denken

Sam

PS: Es gibt wohl tatsächlich Situationen, bei denen auch ich mir ein Handy wünschen würde


Handys sind manchmal nützlich!neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: mykene Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2009 10:44:08

Meine Kollegin saß am Montagmorgen auf dem Schulparkplatz in ihrem Auto und kam nicht raus, weil die Türen aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit zusammen mit tiefen Minusgraden zugefroren waren.
Dank ihres Handys konnte sie sich im Sekretariat melden - der Hausmeister konnte sie mit Gewalt aus ihrem Auto befreien...
Sry, hat nichts mit Lesekompetenz zu tun, dafür aber mit Handy...
(Gibts hier keinen Handy-Smiley?)


Ich muss Klexel zustimmenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chrisch Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2009 12:45:25

Vor vielen Jahren auf Amrum:
Ein deutliches Schild: Vorsicht Schlicklöcher!
Und wer blieb wohl trotzdem bis zu den Oberschenkeln stecken?


@chrischneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2009 15:17:37 geändert: 28.01.2009 15:17:49

na der SCHLICK!!!

miro07


@mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: chrisch Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.01.2009 19:18:43

GENAU,
der konnte nicht lesen


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs