transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 125 Mitglieder online 06.12.2016 06:57:39
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Nachschreibarbeiten"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 2 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sufrefape Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.02.2009 20:06:10

Hier in Bayern werden versäumte Schularbeiten nachgeschrieben.


...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: regiolacanus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.02.2009 09:03:10

Bei uns liegt der Nachschreibetermin am Freitag in der 7. u. 8. Stunde ab Klasse 8.
Zu Schuljahresbeginn wird eine Liste ausgehängt, zu welchen Termin welcher Kollege Aufsicht führt (Tausch unter Kollegen ist möglich).
Da mehr Kollegen am Gym sind, wird diese Liste im Folgejahr beim nächsten Lehrer,den es nicht erwischt hat, fortgesetzt.
Individuelle Regelungen mit Schülern sind möglich.
Außer bei Klausuren liegt es im eigenen Ermessen, ob nachgeschrieben wird. Bei Klassenarbeiten wird aber in der Regel nicht darauf verzichtet.


Extra Terminneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klexel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.02.2009 11:14:41 geändert: 02.02.2009 11:23:26

Ich kann meine SuS zum Nachschreiben gar nicht mit anderen SuS anderer Klassen oder Fächer zusammensetzen, um nachzuschreiben, da wir in den Fremdsprachen fast immer auch Hörtexte haben. Da kann ich ja schlecht, wenn einer ne Bioarbeit und einer ne Mathearbeit im selben Raum nachschreibt, mittendrin nen englischen Text vorspielen.
Früher war das einfacher, da konnte ich schnell mal einen S zu einer anderen Klasse dazusetzen. Aus o.a. Gründen geht das nichtmehr, es bedeutet immer, dass ich den S. in meiner Freistunde aus dem normalen Unterricht rausholen muss oder ne Stunde dranhänge. Das ist sehr lästig, und deswegen versuche ich die Nachschreiberei auch auf das absolut Notwendigste zu beschränken.
Ansonsten ist auch bei uns jeder Einzelkämpfer, nen einheitlichen Termin gibt es nicht, zumal ja alle Englisch- und Französischarbeiten da rausfallen würden.


Nachschreibenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.02.2009 20:03:16

Wir haben die Vereinbarung, dass Klassenarbeiten in der Regel nachgeschrieben werden müssen, Tests nicht. Um das Nachschreiben kümmert sich jeder selbst; meist setzt man die Schüler zu einer anderen Klasse, die eine Arbeit schreibt, oder einzeln in freie Räume während des laufenden Unterrichts. Diktate und Arbeiten mit Hörverstehen lässt man in der Freistunde oder (bei den Größeren) nach dem Unterricht nachschreiben.
Manchmal setze ich die Nachschreiber während des normalen Unterrichts in die erste Reihe, gebe dem Rest eine schriftliche Aufgabe und spiele dann den Hörtext für die Nachschreiber vor. Anschließend verteile ich sie auf verschiedene freie Räume.


..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sufrefape Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.02.2009 22:06:53

Klar, dass die FremdsprachennachschreiberInnen andere Voraussetzungen haben, hatte ich noch gar nicht bedacht. Da muss man individuelle Lösungen finden.
Aber allgemein finde ich, sollten zentral organisierte Nachschreibtermine selbstverständlich sein. Und zwar am Morgen und nicht am Nachmittag! (doppelte Strafe: Krankheit + Nachsitzen)


@sufrefapeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 02.02.2009 23:12:43

Zentral organisiert wäre schon gut. Aber leider sind alle bisherigen Ansätze dazu immer irgendwie im Sande verlaufen.
Nachmittags nachschreiben zu lassen ist bestimmt nicht die Ideallösung: Das Kind kann sich nicht mehr konzentrieren und die Lehrperson macht unbezahlte Überstunden... Nach Unterrichtsschluss lasse ich nur gern die Pappenheimer nachschreiben, die irgendwie zufällig immer am Termin krank sind


..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: sufrefape Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.02.2009 20:44:27

Es gibt einige Schulen, in denen es zentral organisiert wird - hat man ja auch schon in den Beiträgen hier gelesen.
Es sollte doch kein Problem sein beispielsweise freitags die ersten 2 Stunden als Nachschreibtermin festzulegen, es kommen ja auch nicht alle Wochen des Schuljahres in Frage, da beispielsweise die ersten Schularbeiten frühestens nach 4 Wochen stattfinden. Ich schätze, dass ca. 20 Termine für das Schuljahr reichen würden. Müsste sich nur noch jemand finden, der einen Plan macht!


20 Termineneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.02.2009 23:06:22

Ich glaube sogar, dass man mit einem Termin pro Monat, also ca. 10 Terminen, auskäme, wenn man dazu auch andere Lösungen, z. B. in einer anderen Klasse mitzuschreiben, zulässt. Wir haben das vor Jahren mal angedacht, es müsste vermutlich wirklich nur jemand in der LK beantragen.


Strafe?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: hugo11 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.02.2009 08:45:00

An der Schule meines Kindes werden die Nachholschulaufgaben nach dem Unterricht geschrieben. Dies erweckt den Eindruck, dass dieses Nachschreiben eine Strafe darstellt. Die Kinder, die nachschreiben müssen, sind tatsächlich krank gewesen. Das mutet sich sicherlich kein Kind freiwillig zu. Für mich werden diese Schulaufgaben unter ungleichen Bedingungen geschrieben. Ich frage mich, ob es keine andere Lösungen gibt, als in der Zeit von 13 bis 14 Uhr Schulaufgaben schreiben zu lassen. Zur Not sollten die Kinder ins Direktoriat gesetzt werden.

Was mich an dieser Diskussion eigentlich auf die Palme bringt, ist das Thema an sich. Seit Jahrzehnten sind Schüler krank und müssen nachschreiben. Seit Jahrzehnten gibt es an den meisten Schulen keine vernünftige Lösung dafür. Warum? Interessiert das keinen? Warum finden manche Schulen eine Lösung und an vielen Schulen kocht jeder sein eigenes, schlechtes Süppchen. Was machen eigentlich die Direktorate? Warum wird dies nicht dort organisiert? Jeder Lehrer meldet einmal pro Woche die Nachschreiber und im Direktorat wird der Nachschreibetermin organisiert.


nachschreibenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 04.02.2009 10:01:01 geändert: 04.02.2009 10:02:35

ist gesetzlich in jedem bundesland anders geregelt.

dann muss man auch zwischen lernerfolgskontrollen / test und vorgeschriebenen klassenarbeiten unterscheiden.

bei uns ist gesetzlich festgelegt, dass der schüler bei entschuldigtem fehlen die klassenarbeit nachschreiben kann. dies liegt im ermessen des fachlehrers. entscheidend ist also dessen einschätzung, ob er diese klassenarbeit des schülers zur leistungseinschätzung benötigt. zu beachten ist sicher auch, ob ein schüle mehrere klassenarbeiten nachschreiben müsste.

nun steht die frage, wann sollte nachgeschrieben werden? im normalen unterricht sollte es nicht passieren, denn der schüler hat ein recht auf den unterricht. so wie jetzt die klage kommt, es sei eine bestrafung, wenn der schüler außerhalb seines regulären unterrichtes nachschreiben muss, könnte dann die klage kommen, dass der schüler ja durch das nachschreiben den "normalen" unterricht versäumt...

die frage der organisation ist einfach eine frage der absprache der kollegen mit der schulleitung. wir haben alle 14 tage einen nachscrheibetermin am freitag von 13.20 bis 15.00 uhr. in eine ausgehängte liste tragen die lehrer die namen / fach / anzahl der schüler ein und auch die lehrer, die die aufsicht übernehmen, tragen sich ein. wenn es keine schüler gibt, die nachschreiben müssen, haben die aufsichtsführenden lehrer glück gehabt.

miro07


<<    < Seite: 2 von 5 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Der Shop für Lehrer



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs