transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
netzwerk-lernen.de
Hallo Gast | 564 Mitglieder online 05.12.2016 16:02:00
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Wie wahre ich die Aufsichtspflicht?"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Wie wahre ich die Aufsichtspflicht?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2009 17:38:45

Aus aktuellem Anlass habe ich ein Frage.
Der Fall, meiner Kollegin passiert: Ein Erstklässler entwischt aus der Klasse (muss angeblich auf Toilette). Eine zufällig vorbeigehende Kollegin findet ihn auf dem Schulhausdach stehend, von wo er ruft, er werde runterspringen.
Es ging alles glimpflich aus. Heute war er wieder da, offensichtlich vom schulpsycholog. Dienst "durchgecheckt", angeblich nicht suizidgefährdet, sondern er will damit nur Aufmerksamkeit auf sich ziehen usw. Die Motive sind mir hier nicht wichtig, sondern eher die Frage: Wie handelt man als Lehrerin künftig korrekt? Bleibt man bei der Klasse und lässt ihn laufen? Wie geht ihr in so einem Fall vor? Gibt es überhaupt eine wasserfeste rechtliche Absicherung oder stehen wir auch hier mit dem berühmten einen Bein im Knast?


wir stehenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2009 17:47:19

mit einem bein wohl immer im knast!

in so einem fall würde ich

a. eventuell andere/n kollegen/in bitten, meine klasse mit zu beaufsichtigen

b. schüler/in zur schulleitung schicken und um unterstützung bitten oder

c. selbst per handy (sollte man für solche o.ä. fälle immer dabeihaben natürlich AUS oder lautlos!) unterstützung bei der schulleitung anfordern!

miro07


Und..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: tandil Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2009 18:17:17 geändert: 19.02.2009 18:41:48

... ruhig mal den Schulpsychologen kontaktieren und fragen, was
du tun sollst! Der ist nämlich auch für Lehrer zuständig!

Änderung: Ich meine damit nicht, dass du zum Psychologen sollst ;o) Aber
sicher kann er dir sagen, ob es unbedenklich ist, das Kind auf die Toilette
zu lassen oder ob man ihn vielleicht lieber nicht aus den Augen lassen
sollte!
Gruß tandil


Derneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2009 18:51:20 geändert: 19.02.2009 18:52:34

oben geschilderte Fall ist wirklich dramatisch und ich glaube, niemand möchte ihn erleben.
Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand die Kollegin wegen Verletzung der Aufsichtspflicht ranbekommen kann, wenn der Schüler aufs Klo wollte.

In der Praxis kann ich nicht bei jedem Schüler, der mal aufs Klo muss, mitgehen oder einen Kollegen bitten, in der Zeit meine Klasse zu beaufsichtigen. Dann haben wir eine Völkerwanderung im Haus, aber keine normale Unterrichtssituation.

Was ist mit einem Schüler, den ich mal ins Sekretariat schicke oder mit einem (wichtigen) Zettel zu Frau xy oder zu Beginn der Stunde in einen Fachraum, weil irgendetwas dringend benötigt wird?

Im Prinzip darf ich das auch nicht, wenn ich ihn in den paar Minuten nicht beaufsichtigen kann.

Ja, wir stehen mit einem Fuß im Knast, deshalb achte ich darauf, wen ich wohin schicke und auch, wen ich aufs Klo lasse (denn einige Pappenheimer mit vorgetäuschter Blaseninkontinenz haben wir ja alle ).

Ich wäre schon daran interessiert zu erfahren, wie der o.a. Fall weitergeht hinsichtlich der Aufsichtspflicht.

aloe



nutzt nicht immerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ines Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2009 19:32:33

kann auch nicht alles verhindern, aber bei mir ist die Tür immer offen! Und es war nicht erst einmal, dass ich einem dem ich nicht ganz traue auch einen Blick hinterher werfe wo er denn nun wirklich hingeht.

Tja und da das Thema "klogehen" immer eines ist, bevorzuge ich die Klassen in der Nähe der Toilette. Das ist zwar in den Pausen dann oft ein Auflauf vor unserer Klassentür, doch da gibts ja eine Gangaufsicht die die Gruppierungen wieder zerstreuen kann.

Nichts desto trotz ist es so wie Miro gesagt hat - immer mit einem Bein im Knast...



alters- und siuationsangemessenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: brigitte62 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2009 19:39:18

ist glaube ich ganz wichtig.
Es ist nicht im Sinne der Entwicklung der personalen Kompetenz (schön gell ), wenn ein Schüler permanent unter Kontrolle ist - das verlangt auch niemand.

Die Schüler müssen sichbeaufsichtigt fühlen.
Etwas anderes ist es, wenn du wie in diesem Fall nun weißt, dass du dich auf diesen Schüler nicht verlassen kannst. Je nachdem reicht es vielleicht, wenn du einen anderen Schüler mitschickst oder tatsächlich selbst mitgehst - dann kann er halt nu noch in den Pausen gehen. Ich würde mich glaube ich dahingehend absichern, dass ich mit der Schulleitung bespreche, wie ich mich zukünftig verhalten soll. Von diesem Gespräch würde ich mir Datum und Inhalt kurz aufschreiben.


@aloevera und mironeuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: janne60 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2009 19:39:45

Genau die Sachen, die du schilderst, sind es ja, die nur funktionieren, solange nix passiert.
Der im o.g. Fall herbeigerufene Vater hat mit Klage gedroht (war verständlicherweise aufgebracht) und darüber fängt man dann eben an zu grübeln: Wie doll kann man uns denn wirklich an den Karren fahren?

Die Idee mit dem Handy ist gut, würde aber nur bedingt nützen, da das Sekretariat nicht ständig besetzt ist (Schulleitung im Unterricht). Dann schicke ich also den nächsten Schüler los usw.

Wir haben unsere Schulleitung gebeten, hierzu Rat einzuholen. Werde vermelden, was dabei rauskommt.


In einigen Grundschulenneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: silberfleck Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2009 19:48:55

ist es üblich, dass man die Kinder immer nur in Begleitung eines zweiten Schülers zur Toilette gehen lässt.
Aber mal ganz ehrlich, wenn der Schüler doch bisher unauffällig war und die Eltern auch nicht von Problemen berichtet haben, kann man doch wirklich nicht mit einer solchen Situation rechnen. außerdem gehen die Kinder bereits im Kindergarten alleine zur Toilette.
Und dem Vater würde ich klar machen, dass so etwas theoretisch auch zu Hause passieren könnte (oder kontrolliert er sein Kind ständig und immer?).


Solche Eltern ....neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: kunkelinchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2009 20:29:53

...

"Der im o.g. Fall herbeigerufene Vater hat mit Klage gedroht (war verständlicherweise aufgebracht) und darüber fängt man dann eben an zu grübeln: Wie doll kann man uns denn wirklich an den Karren fahren?"
Der Vater sollte sich mal an seiner eigenen Nase ziehen.
Der Schulpsychologe sagt, das Kind will dadurch Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Da scheint ja wohl zu Hause schon einiges im Argen zu liegen ...

Wüsste aber auch gerne wie es nun weitergeht ...

Ich wünsch dir auf jeden Fall starke Nerven!!!

kunkelinchen


Also..neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: elke2 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 19.02.2009 20:57:34

..bei uns gehen die Schüler immer zu zweit auf die Toilette, v.a. wegen der Vorkommnisse in anderen Schulen ( "ungebetene Gäste" auf diesem Ort!)!


 Seite: 1 von 2 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs