transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 410 Mitglieder online 08.12.2016 21:22:19
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche

Anzeige

EDBlog - gamifikation

    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "GS-LehrerInnen zu dumm!"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 5 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
Das passtneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: leonberger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.02.2009 17:58:07 geändert: 25.02.2009 17:59:13



...mögen es die (r)wichtigen Leute lesen





Klassische Bildung im besten Sinne Marx' neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wulpius Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.02.2009 18:14:41

das ist schon erstaunlich!

„Unter Erziehung verstehen wir drei Dinge:

Erstens: Geistige Erziehung.

Zweitens: Körperliche Erziehung, wie sie in den Sportschulen und durch militärische Übungen gegeben wird.

Drittens: Polytechnische Ausbildung, die die allgemeinen Prinzipien aller Produktionsprozesse vermittelt und gleichzeitig das Kind und die junge Person einweiht in den praktischen Gebrauch und die Handhabung der elementaren Instrumente aller Arbeitszweige.

Der Einteilung der jugendlichen Arbeiter sollte ein stufenweise fortschreitender Kursus der geistigen, sportlichen und polytechnischen Ausbildung angepasst sein. Die Kosten für die polytechnischen Schulen sollten teilweise durch den Verkauf ihrer Produkte gedeckt werden.

Die Verbindung von bezahlter produktiver Arbeit, geistiger Erziehung, körperlicher Übung und polytechnischer Ausbildung wird die Arbeiterklasse weit über das Niveau der Aristokratie und Bourgeoisie erheben.“


eben sehr klassisch


haqb das forumneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: regiolacanus Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.02.2009 23:19:19

noch nicht zu Ende gelesen, wills auch nicht, mich kotzen solche Genaralangriffe an.

ABER:
Gäbe es keine guten Grunschullehrer, hätte ich gar keine guten Schüler am Gym.

Basta, how, ich habe gesprochen:
Grundschullehrer/innen , macht weiter, laßt Euch nicht beirren.

Euer Regiolacanus




Hmmneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 25.02.2009 23:39:48

Ich habe jetzt nicht alle Beiträge gelesen, also entschuldige ich mich schon mal vorab, falls ich irgendetwas wiederhole.


1. Sooo neu ist die Sache mit dem schlechten Abi und Lehramtsstudium auch nicht. In meiner Schulzeit (Abi 1974) gab es noch das so genannte "Pudding-Abitur", das zumeist die leistungsschwächeren Schülerinnen anstrebten. An meiner Schule gingen damals aus diesen Klassen erheblich mehr Schülerinnen zur PH als aus denen mit der "normalen" Hochschulreife!

2. IQ, Abinote und Fachwissen würde ich nicht gleichsetzen - ein hoher IQ bedeutet doch nicht unbedingt eine exzellente Abinote!

3. Vielleicht hat auch mancher Einser-Abiturient andere Gehaltsvorstellungen als die eines Lehrers???

4. Was mir wohl aufgefallen ist - sorry, auch hier bei 4tea -: die Rechtschreibleistungen von Lehrern sind nicht unbedingt immer so toll! Das ist natürlich nur ein Teilaspekt, gibt aber nach außen auch kein gutes Bild von unserem Berufsstand!


Die Frage neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ishaa Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2009 00:07:40

ist doch jetzt: Müssen wir umschwenken bei unseren Reaktionen auf das neidvolle "Du hast doch nachmittags immer frei und soooo viel Ferien"??
Statt "Hättste dich mal auch für diesen lauen Job interessiert" jetzt "Schon Scheiße, wenn man ein gutes Abi baut"?

ishaa Hauptschullehrerin, Abi 1,4; Angeberin...


@regiolacanusneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: ysnp Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2009 12:39:25 geändert: 26.02.2009 16:56:04

Vielen Dank regiolacanus, für deinen Beitrag.

Deine Aussage brachte mich auf eine nicht ganz ernst gemeinte Idee:
Man müsste einmal untersuchen, ob Grundschullehrinnen mit einem guten Abischnitt mehr Schüler fürs Gymnasium "hervorbringen" als Grundschullehrerinnen mit einem schlechten Abischnitt.
Spätestens hier merkt man doch, wie lächerlich es ist, Abischnitte herzuziehen.

Die Untersuchung sagte nicht, dass es die Grundschullehrerinnen seien, sondern Grund- Haupt- und Realschullehrer wurden zusammen in einen Topf geworfen.
Nebenbei frage ich mich, warum ein Schnitt von ca. 2,5 so schlecht sein soll. Ich sehe den, zumindest für die südlichen Bundesländer, im normalen Bereich.
Als wir damals noch das "Allroundabitur" machten ohne die Oberstufenreform, wo also alle Fächer fürs Abizeugnis zählten, waren solche Schnitte auf jeden Fall normal; ich kann mich noch erinnern, dass gewisse Hauptfächer dreifach und andere wieder doppelt für den Schnitt zählten.
Also kommt es auch auf die Umstände an, wie so ein Schnitt zustande gekommen ist (z.B. auch welche Fächer für den Schnitt zählten).

Ein Problem sehe ich eher darin, dass mit der reformierten Oberstufe die Spezialisierung zu früh kommt bzw. kam auf Kosten der Allgemeinbildung und einer Grundlage in den Hauptfächern. Und gerade Lehrer, die eine Klassenleitung übernehmen und auch fachfremd unterrichten, bräuchten dies. Vielleicht kommen daher auch die Unsicherheiten von manchen in Grammatik und Rechtschreiben, die wir "Alten" nicht so sehr haben, auch wenn wir das Fach Deutsch nicht studiert haben.


Abi-Jahrgang 1971- ich gebe bekannt:neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: landwutz Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2009 15:27:11

Neusprachliches Mädchen-Gymnasium:
Abinote 3,4, davon Textilgestaltung 1, Kunst 2, Musik 2 ( Ich spiele 3 Instrumente), Sport 2, Latein 4, Mathe 4, Deutsch 4, Englisch 4, Französisch 5, Geschichte 3, Erdkunde 2, Biologie 2, Physik 3, Chemie 4.............Pfui.......
1. Staatsexamen 2,6, davon die Examensarbeit 1 , (und das mit Abi-Note 4 in Deutsch,) mündliche Prüfungen alle leider nur 3!
2. Staatsexamen 2,6: Examensarbeit 1, Mathestunde 2, Kunststunde wegen Unterforderung 4 ( nur der Kunst-Seminarleiter hatte 2 gesagt ), mündliche Prüfung in Mathe 4 ( der Seminarleiter war ein grottenschlechter Mathelehrer am Gymnasium meiner späteren Kollegin gewesen, sie hatte ihn als Lehrer genossen). So war das 1971 bis 1976 bei mir.


@ ishaaneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: klairchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2009 16:33:04

LOL !!!


wir fallen immer wieder auf solche provokationen hereinneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2009 17:02:41 geändert: 26.02.2009 17:03:36

durchschnitte hin und her... was sagen die denn über die arbeit eines späteren lehrers aus??? ich finde solche artikel einfach unwürdig! zudem wird hier wieder derart pauschalisiert! regio hat mir aus der seele gesprochen!

und vielleicht könnte man auch mal endlich dieses ost/west lassen...

langsam wird es öde: in jedem forum immer die gleichen dinge und das ellenlang...wieso muss ich da an die telefonzelle in der ddr denken? > FASSE DICH KURZ!

miro07


@ ysnpneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bakunix Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2009 18:54:58

Hallo ysnp,

Du fragst mich: "War in der von dir angegebenen Quelle (ARD - eine Sendung?) wirklich von Grundschullehrerinnen die Rede?"

Nein! Ich habe in der Überschrift das Wort "GrundschullehrerInnen" mit einem großen Binnen-I, so heißt das wohl, geschrieben. Bei dem Fettdruckeintrag in der Überschrift ist das nicht deutlich zu erkennen. Also gemeint sind die Grundschullehrerinnen und die Grundschullehrer!

Wir Grundschullehrer, zu denen ich gehöre, sind genauso dumm oder intelligent wie die Grundschullehrerinnen.


<<    < Seite: 5 von 8 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs