transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Hallo Gast | 361 Mitglieder online 08.12.2016 21:30:35
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Hör-Seh-Verstehen zu Martin Luther King's "I have a dream"- Rede"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Hör-Seh-Verstehen zu Martin Luther King's "I have a dream"- Redeneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rockinmim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2009 21:26:09


Hallo liebe Kollegen :)
Ich brauche drignend paar zündende Ideen... habe demnächst einen Unterrichtsbesuch in Englisch.
In einer zehnten Klasse. Mein Thema ist Human Rights mit Schwerpunkt Civil Rights Movement und in der UB-Stunde wollte ich einen Auszug aus Martin Luther Kings bekannter Rede zeigen, also es soll eine Hör-Seh-Verstehens-Stunde werden.
Nun weiß ich gar nicht richtig, wie ich vorgehen soll... vorher schon mal n Teil der Rede behandeln und dann die UB-Stunde als Highlight nehmen?
Erst in der Stunde nach dem Hör-Seh-Verständnis den Schülern den Text an die Hand geben?

Was könnte denn n sinnvolles Ziel sein?
Ich dachte daran, dass die Schüler den Auszug verstehen sollen, die Kernaussage herausfinden sollen und auch die Wirkung, die Martin Luther King versprüht, beschreiben können und sich in die Lage der Afro-Amerikaner hineinversetzen sollen,
bzw. Empathie empfinden. Und die Rede in den Kontext bringen, denn das Hintergrundwissen haben sie ja durch nen Text über das Civil Rights Movement.

Welche Aufgaben gibt man den SuS nach dem Vorführen der Sequenz? Wie bringt man sie dazu, viel zu sprechen?

Hoff, ich verwirre euch nicht. Und wäre über Tipps sehr sehr dankbar!
Viele Grüße,
rockinmim


Lincolnneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2009 21:32:11

Ich bin fest davon überzeugt, dass die Schüler die Rede überhaupt nicht verstehen können, wenn sie die Lincoln Rede nicht kennen.

"five scoreyears ago" bezieht sich auf Lincoln's Ghettysburgh address. Der ungedeckte Scheck bezieht sich auf das Versprechen, das Lincoln damals machte und das nie eingelöst wurde.

Wenn man dasGanze richtig sinnvoll einordnen wollte, müsste die Ghettysburgh Address zumindest in Auszügen bekannt sein.


is ja klar...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rockinmim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2009 21:56:34

Das is mir auch klar, ich kann ja auch nicht die gesamte Rede in der Stunde zeigen, sondern wollte einen Auszug gegen Ende, wenn es heißt " I have a dream that one day on the red hills of Georgia..." und " I have a dream that my four little children will one day live in a nation where they will not be judged by the color of their skin but by the content of their character".

Ich kann denen ned auch noch mit Lincoln kommen, das is zu weit hergeholt für ne zehnte Realschule. Muss da exemplarisch vorgehen.
In der Uni haben wir das gemacht und ich fand den Zusammenhang sehr interessant... und ich stimm dir prinzipiell zu,
aber für diesen Fall is des zu viel.
Aber danke für die Anregung.


na ja...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2009 22:01:02 geändert: 26.02.2009 22:01:29

Ich mach das prinzipiell mit meinen Schülern.Die KÖNNEN das auch.
Die leisten immer das, was man von ihnen verlangt. Verlangt man Stumpf, bringen sie Stumpf. Verlangt man mehr, könne sie auch das.


jupp, aberneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rockinmim Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 26.02.2009 22:05:26

ja, aaaber dazu reicht die zeit nicht. und es passt thematisch nicht ganz. von human rights zu civil rights movement zu martin luther king.

bei der nächsten unterrichtsreihe, wo es reinpasst, versuch an den guten abe zu denken :)


Unterrichtsentwurfneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: galadriel Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 27.02.2009 12:37:05 geändert: 27.02.2009 12:50:29

Ich habe das Thema gerade noch einmal in meinem 12er LK behandelt und selbst da einen Unterrichtsentwurf geschrieben für eine Lehrprobe.
Vielleicht hilft dir das weiter.
(Material gerade frisch hochgeladen.)


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulplaner 2016/17



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs