transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 342 Mitglieder online 05.12.2016 13:37:21
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik



 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Musik-AG-Fenster im Stundenplan"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

Musik-AG-Fenster im Stundenplanneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 28.02.2009 22:40:15

An alle (Musik-)Kolleginnen und -kollegen!

Hat eure Schule - möglichst Gymnasium und Ganztagsschule - eine Voraussetzung dafür geschaffen, dass die Musik-AGs weiter bestehen können?

solche Maßnahmen können z. B sein:

das Schaffen eines Musik-AG-Fensters entweder am Vormittag oder in der 7./8.Stunde (d. h. kein anderer Unterricht darf in dieser Zeit stattfinden)

Dieses soll auch für die Oberstufe gelten.

Grund meiner Anfrage hier:

Unsere Schule wird zum neuen Schuljahr Ganztagsschule. die Musik-AGs sollen alle in die 9./10. Stunde wandern und stehen auch hier noch in Konkurrenz zu anderem Unterricht. Das wird voraussichtlich ihr Tod sein, denn jüngeren Schülern (Klasse 5 oder 6) ist es wohl kaum zuzumuten, dann zu kommen, vor allem wenn sie nur bis zur 6. Unterricht haben und zudem auch noch Fahrschüler sind (und das ist die Mehrheit).



Was ist der Tod der Musik-AG?neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: wabami Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.03.2009 09:36:36 geändert: 01.03.2009 09:37:09

Ist es die fehlende Bereitschaft der Schulleitung ein Zeitfenster für (Musik-)AGs zu schaffen, was auf Kosten aller Schüler bzgl. der zeitlichen Belastung geht?
Oder ist es das geänderte Schulsystem was die Gesamtbelastung so stark steigen lässt, dass nur noch diejenigen zur Musik-AG kommen, die ihre Zeit gut im Griff haben??

In deinem Text ist etwas widersprüchlich: Wenn ihr Ganztagesschule werdet, warum müssen denn Schüler bis zur 9. Stunde warten? Die müssten dann doch sowieso da sein!!

Wenn ihr Ganztagesschule werdet, dann bleiben doch um die Mittagszeit Zeitfenster für den AG-Betrieb, vielleicht könnt ihr Euer Angebot umstellen und mehrere AGs von geringerem Umfang anbieten ???


@wabamineuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.03.2009 10:43:33

kein Widerspruch:


In deinem Text ist etwas widersprüchlich: Wenn ihr Ganztagesschule werdet, warum müssen denn Schüler bis zur 9. Stunde warten? Die müssten dann doch sowieso da sein!!


Die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen, aus denen die AGs traditionell ihren Nachwuchs rekrutieren, haben in der Regel nach der 6. Stunde frei


Wenn ihr Ganztagesschule werdet, dann bleiben doch um die Mittagszeit Zeitfenster für den AG-Betrieb, vielleicht könnt ihr Euer Angebot umstellen und mehrere AGs von geringerem Umfang anbieten ???


Dagegen sträubt sich ja gerade die Schulleitung mit dem totschlagargument "Es geht nicht".
Außerdem: Es wäre noch nicht mal gewährleistet, ein Zeitfenster für die AGs in einer 9./10. Stunde zu bekommen. Auch hier stünden die AGs in Konkurrenz zu parallel stattfindendem Unterricht.

Die Mehrbelastung durch G8 ist sowieso gegeben.

Ich hänge hier mal den Antrag unserer Fachgruppe Musik an die Planungsgruppe Ganztagsschule an:

die Fachgruppe Musik beantragt, ab dem Stundenplan für das Schuljahr 2009/2010 ein
Doppelstunden-Zeitfenster für Musik-AGs zu schaffen, das allen Schülerinnen und Schülern, die interessiert sind, eine Teilnahme ermöglicht.
Dieses Zeitfenster sollte entweder am Vormittag liegen oder in der 7. und 8. Stunde, vorzugsweise Mittwochs. In dieser Zeit sollte KEIN anderer Unterricht stattfinden.

Die Gründe für unseren Antrag:

1. Die Zeit sollte, um die Schülerinnen und Schülern der 5. und 6. Klassen einzubinden, entweder am Vormittag liegen oder im Anschluss an die 6. Stunde. Eine AG-Zeit in der
9. / 10. Stunde ist indiskutabel für Zehn- bis Zwölfjährige. Da wir außerdem viele FahrschülerInnen haben, ist es diesen nicht zuzumuten, dass sie eine AG in der 9. und 10. Stunde mitmachen. Aus diesen Jahrgängen aber rekrutieren wir AG-Leiter traditionsgemäß unseren AG-Nachwuchs! Und wir möchten zu bedenken geben, dass eine musikalische Aktivität nach sechs Stunden Vormittagsunterricht eine wohltuende Abwechslung darstellt und den Kopf wieder frei macht für den nächsten Unterricht.

2. Wir AG-Lehrkräfte werden oft gebeten, Veranstaltungen wie die jüngste Preisverleihung im Fach Chemie musikalisch zu umrahmen. Dass dies auch weiterhin möglich sein kann, ist es wichtig, den AGs die nicht Existenzgrundlage zu entziehen. Was den Zuhörerinnen und Zuhörern bei dieser Veranstaltung aufgefallen sein dürfte: Die beiden AGs leiden bereits unter Mangel, und zwar vor allem bei den älteren Schülern, die in früheren Zeiten durch ihre Kompetenz das Musizieren entscheidend mitgetragen haben.

3. Seit vielen Jahren ist es aus stundenplantechnischen Gründen etlichen Schülerinnen und Schüler der Sek.II, die vorher in einer Musik-AG mitgewirkt hatten, nicht mehr möglich gewesen, weiterhin an diesen teilzunehmen.

4.Wenn wir gemeinsam als Schule wollen, dass auch weiterhin, wie es das Schulprogramm formuliert, musikalische Aktivitäten mit Außenwirkung gepflegt werden, dann müssen wir auch die entsprechenden Voraussetzungen für eine erfolgreiche, effektive Teilnahme schaffen. Denn gewisses Maß an Kontinuität, d.h. eine Teilnahme über mehr als ein halbes oder ganzes Schuljahr, ist überlebensnotwendig für die Arbeit in Musik-AGs, in denen erst ein Fundament gelegt, auf dem dann etwas aufgebaut werden muss.

5. Die AG-Lehrkräfte haben in den letzten Jahren zunehmend flexibel auf die immer schwierigeren Bedingungen für die Teilnahme an den AGs reagiert . Und sie haben mit viel Idealismus in Einzelunterricht und Sonderproben eine Menge zusätzliche Zeit investiert, um zu kompensieren, was durch Stundenplanänderungen und andere Zwänge kontinuierliches Arbeiten erschwert hat.
Nur wenn eine für jüngere wie ältere Schüler geeignete Zeit für die Musik-AGs bereitgestellt wird, kann deren Arbeit fortgeführt werden.









ich........neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: feul Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.03.2009 11:39:35 geändert: 01.03.2009 11:40:31

...hab mir das jetzt nicht alles genau durchgelesen. aber ich schildere mal, wie es bei uns funktioniert:
wir haben drei parallele klassen, eine davon ist musikklasse mit instrumentalunterricht, d.h. jedes kind lernt ein instrument seiner wahl in klein(st)gruppen.diese instrumentalstunde findet in der mittagspause statt. bei uns an der schule gibt es aber wahlweise eine pause in der 5. ODER 6. einheit, das gilt für alle klassen. wer nun in der 5. einheit in den klavierunterricht geht, hat in der 6. einheit pause, in der 7. einheit geht der normale unterricht weiter. andre schüler dieser klasse haben zB in der 5. einheit pause, in der 6. dafür gitarreunterricht und ab der 7. wieder normal unetrricht.
die nicht-musikklassen (also die regelklassen) haben , je nach stundenplan, manchmal in der 5. und manchmal in der 6. einheit mittagspause. haben sie 6 einheiten durchgehend unterricht, so haben sie keinen nachmittagsunterricht mehr (schulzeitgesetz).
so sind unsre musiklehrer jeden tag mittags im instrumentalunterricht, montag-donnerstag jeweils eine andre schulstufe.
ich weiß, is vielleicht nicht gut erklärt, aber einfach nachfragen, wenn was unklar ist.
ps: wir sind KEINE ganztagsschule, haben aber trotzdem teilweise bis 16.15 uhr unterricht.


noch malneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bernstein Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 01.03.2009 16:55:31

hochgeschoben



auch ich habe das Problem, dass ich nie alle Klassen neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: oho Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 03.03.2009 18:43:50

erreichen kann. Habe zwar eine 6. Stunde, aber die für alle frei zu halten geht nicht, wie man mir versichert. Oder nur auf Kosten von schlechteren Stundenplänen für viele Klassen.
Ich werde im nächsten Schuljahr mit meiner Chorstunde in die Mittagspause am Mittwoch gehen. Wir sind eine "offene Ganztagsschule". Mittwochs gibt es aber keinen Nachmittagsunterricht, da es unser Konferenznachmittag ist. Ich werde also meine AG nach der 6. Schulstunde abhalten und bin gespannt, wie das ankommt.
Gruß von oho


Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


Schulschriftenpaket



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs