transparent Startseite Startseite Spendenaktion
Anzeige:
Der 4teachers Schulplaner 2016/17
Hallo Gast | 39 Mitglieder online 11.12.2016 07:40:48
Login Bereich transparentSUCHE: 
Hilfe zur Suche
    UNTERRICHT
 • Stundenentwürfe
 • Arbeitsmaterialien
 • Alltagspädagogik
 • Methodik / Didaktik
 • Bildersammlung
 • Tablets & Co
 • Interaktiv
 • Sounds
 • Videos
    INFOTHEK
 • Forenbereich
 • Schulbibliothek
 • Linkportal
 • Just4tea
 • Wiki
    SERVICE
 •  Shop4teachers
 • Kürzere URLs
 • 4teachers Blogs
 • News4teachers
 • Stellenangebote
 • Klassenreisen
    ÜBER UNS
 • Kontakt
 • Was bringt´s?
 • Mediadaten
 • Statistik


Motivstempel im Shop

 ForenoptionenNachricht an die Mitgliederbetreuung Mitgliederbetreuung
dieses Forum Bookmarken
Bookmark
zum neuesten Beitrag auf dieser Seite
Neu auf Seite
zum neuesten Beitrag in diesem Forum
Neu im Forum
über neue Beiträge in diesem Forum per E-Mail informieren
E-Mail-Info ist AUS


Forum: "Amoklauf in Winnenden"

Bitte beachte die Netiquette! Doppeleinträge werden von der Redaktion gelöscht.

<<    < Seite: 6 von 16 >    >>
Gehe zu Seite:
Unterricht für VHS an dieser Schuleneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lupis Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.03.2009 12:44:32

Hallo,
ich unterrichte für die VHS in der betroffenen Schule. Es war schwer an diesem Tag meine "Schüler" anzurufen und den Kurs für abends abzusagen. Manche haben noch auf ihre Kinder gewartet und wussten nicht, ob sie am Leben sind. In Zukunft werden wir die Räume einer anderen Schule in Winnenden nutzen. Trotzdem werden wir garantiert den ersten Unterrichtstag nicht mit normalem Unterricht verbringen. Noch weiß ich nicht, wie ich dieses Thema aufarbeiten soll und was genau ich sagen soll. Plötzlich ist man selber betroffen und weiß nicht mehr was man sagen soll. Ich wünsche allen Betroffenen viel Kraft und Gottes Weisheit für das weitere Vorgehen.


eine schreckliche Tatneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: lieveling1972 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.03.2009 19:46:01

Mein aufrichtiges Mitgefühl für alle die direkt und natürlich auch indirekt davoon betroffen sind. Es macht sich im mir eine große Fassungslosigkeit breit. Meine eigenen Kinder aber auch die Kinder an meiner Schule sind verängstigt und betroffen. Ich wünsche den Angehörigen ganz viel Kraft


Trauerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: piramia Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.03.2009 21:37:07

Auf dem Weg zur Turnhalle hat ein Erstklässler die Trauerbeflaggung vor der Schule angeschaut und gefragt: " Trauern wir immer noch?" Ich habe es bestätigt. Dann kam die Frage: "Wie lange trauern wir denn noch?" Ich konnte ihm keine Antwort geben!


Trittbrettfahrerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 13.03.2009 22:32:00

Als ob die Tat nicht schon schlimm genug wäre, gibt es jetzt auch noch jede Menge Trittbrettfahrer. Ich kann mich nicht erinnern, dass es nach Erfurt oder Emsdetten so viele gab! Es macht mich wütend, dass irgendwelche Wichtigtuer (oder was auch immer) sich quasi einen Spaß daraus machen!


@ bgerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: utchen Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2009 09:16:26

In der Albertville - Schule hängen Transparente mit der Bitte, "in Ruhe trauern zu dürfen".
Auf dem Parkplatz horten sich die Journalisten.

Keine Stunde nach dem Amoklauf werden Schüler interviewt, die viel reden, nichts sagen, stolz erzählen, dass der Bruder überlebt hat, weil er mal wieder "Gott sei Dank" die Schule geschwänzt hat.
Bei ntv und N24 lief und läuft die Berichterstattung in der Endlosschleife.
Durch diese Plattform, die die Medien hier bieten, ist es doch klar, dass Idioten zu Trittbrettfahrern werden.
Wie irr kann man sein und gefälschte Internet-Gespräche erfinden und so dreist publik machen.

Aber statt wirklich mal die Medien zu kritisieren, hackt man auf Lehrern und vor allem Polizisten rum, die von Journalisten derart belagert werden, dass sie ihrer Arbeit nicht nachkommen können und massiv unter Druck gesetzt werden. Dass dann am laufenden Band Fehlmeldungen entstehen ist zwar ärgerlich, aber ich habe für die Polizisten, Ärzte, Feuerwehr, Seelsorger vollstes Verständnis, wenn hier falsche Infos die Runde machen.

Die Medien stürzen sich auf Egoshooter, Horrorfilme....habt ihr in letzter Zeit mal mittags das TV angemacht? Schaut euch doch mal kritisch an, was auf den privaten läuft. Mittags Mord, Vergewaltigung, Richtersendungen, dazwischen die reality-shows, in denen sich die Randgruppen und die soziale Unterschicht präsentiert.
Abends noch mehr Gewalt und Sex.

Hinzu eine völlig überzogene Berichterstattung über Katastrophen, die vor Sensationsgeilheit nur so trieft.

Widerlich!Abartig!Unumgänglich?!



Nachahmer und Trittbrettfahrerneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: rhauda Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2009 10:04:28

Bei ntv und N24 lief und läuft die Berichterstattung in der Endlosschleife.
Durch diese Plattform, die die Medien hier bieten, ist es doch klar, dass Idioten zu Trittbrettfahrern werden.
Wie irr kann man sein und gefälschte Internet-Gespräche erfinden und so dreist publik machen.


Der Sozialarbeiter an unserer Schule sagte folgendes:
"Ich kenne mindestens 4 Schüler, die das geil fanden. Das sind ganz arme kleine Arschlöcher, die da endlich mal die Möglichkeit sehen, ein großes Arschloch zu sein! Je mehr die davon im Fernsehen mitkriegen, desto größer ist der Wunsch, dieses große Arschloch zu sein."


Frageneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: piramia Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2009 11:16:26

Bei den Berichten im Fernsehen, sieht man immer wieder die Interviews mit Kindern. Weiß jemand von euch, wie das rechtlich aussieht. Dürfen Kinder auf der Straße einfach so befragt werden, darf das gesendet werden ohne Einverständnis der Eltern?
Die Situation wird in Winnenden wohl langsam unerträglich, die Menschen haben genug vom Aufmarsch der Medien. Die berufen sich auf das Informationsrecht der Bevölkerung. Ist nicht schon alles gesagt?


Berichterstattungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: bger Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2009 13:25:33

Denk mal an Erfurt oder an 9/11. Das war ein regelrechter Medienhype. Es sind natürlich außergewöhnliche Ereignisse, es ist in aller Munde, jeder will informiert sein, selbst bei Wenigschauern läuft der Fernseher heiß... Man kann sich dem kaum entziehen.

Ist schon alles gesagt? J-ein. Viel Geschwafel, viel Spekulation und Schuldzuweisungen. Aber man weiß immer noch nicht genau, was letztendlich zu der Tat geführt hat, was der Auslöser war, warum oder ob dieser Junge Hass auf seine ehemalige Schule hatte. Ob diese Fragen je geklärt werden?

Aber mich zumindest interessiert das schon, denn je mehr wir über solche Taten wissen, desto besser können wir vielleicht für Warnsignale sensibilisiert werden. Und genau deshalb werde ich weiter die Berichterstattung verfolgen.


Berichterstattungneuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: aloevera Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2009 14:15:21 geändert: 14.03.2009 14:16:14

ist sicherlich wichtig und nötig, wenn es nicht zur Dauerinfo mit Spekulationen und Hypothesen ausartet, die sich stündlich ändern, Behauptungen, die kurz darauf widerrufen werden.

Ist es so entscheidend, ob er seine Tat in Internet angekündigt hat? Ob er in psychatrischer Behandlung war? Ob er Schießübungen im Keller der Eltern gemacht hat?

Diese Diskussionen wiederholen sich seit Erfurt immer wieder, aber hilft uns das für uns selbst und unsere tägliche Arbeit weiter?


NEIN...neuen Beitrag schreiben zur Forenübersicht   Seitenanfang
von: miro07 Userprofil anzeigen Nachricht senden erstellt: 14.03.2009 14:26:56

es hilft uns nicht, aber den berichterstattenden geht es doch auch gar nicht darum, es geht um einschaltquoten, es geht ums geld!! für den otto-normal-verbraucher sind viele informationen vollkommen unrelevant, für die angehörigen und betroffenen ist das verhalten der journaille einfach entwürdigend und zeigt den un-charakter vieler dieser medien!

miro07


<<    < Seite: 6 von 16 >    >>
Gehe zu Seite:
Beitrage nur für Communitymitglieder
Beitrag (nur Mitglieder)
   QUICKLOGIN 
user:  
pass:  
 
 - Anmelden 
 - Daten vergessen 
 - eMail-Bestätigung 
 - Account aktivieren 

   COMMUNITY 
 • Was bringt´s 
 • ANMELDEN 
 • AGBs 


YaClass für 1 Monat gratis



 
  Intern
4teachers-Shop
4teachers-Blogs
4teachers-News
4teachers-Schulplaner
  Partner
Der Lehrerselbstverlag
SchuldruckPortal.de
netzwerk-lernen.de
Die LehrerApp
  Friends
ZUM
Der Lehrerfreund
LehrCare
Klassenfahrten
  Info
Impressum
Disclaimer
AGBs